Archiv für Oktober 2011

Schnelle Sportwagen (ASS)

ASS 3320/7 • ca. 1983 • Titel: Lamborghini Countach • Die Top-Ass-Quartette mit gelbem Deckblatt stellen sicher für viele Quartettfreunde die letzte sammelwürdige Serie von ASS dar. Denn danach war Schluss mit dem traditionellen Großformat, dem typischen ASS-Kartenlayout und auch der ASS-Standard-Rückseite. Viele der Spiele gab es bereits mit der neuen Rückseite, dem Logo-Muster (siehe links).

Die Serie umfasst nach meiner Zählung 59 verschiedene Quartette. Manche der Autoquartette scheinen mir eher lieblos zusammengestellt. Dieses enthält aber wenigstens tolle Sportwagen, z.B. Audi Quattro, Maserati Khamsin oder Lamborghini Countach! Dazu unvermittelt ein paar 50s-Oldtimer und einige Rekordautos/Dragster mit sehr fragwürdigen Daten… • Seltenheit: ◊◊ Wert: €-€€

Straßenwacht international (FX Schmid)

F.X. Schmid 52822 • ca. 1974 • Titel: VW 1300 Käfer • Wrrrr! Wrrrr! Wrrrwrrr! So oft, wie ich schon um Starthilfe gebeten habe, wird mir der ADAC wohl irgendwann die goldene Zündkerze verleihen. Wenigstens musste ich nie die Pannenhelfer aus Jugoslawien (Zastava) oder Ungarn (Trabant) anrufen… Die findet man in diesem hübschen Quartett, dem einzigen rund um die gelben Engel. Während der ADAC mit Käfer und Kadett auf Seitenstreife fuhr, bevorzugte man im Ausland Opel Rekord (Schweiz), Mini (Österreich und GB), ein Boot (Niederlande) und natürlich das Muster an Zuverlässigkeit schlechthin, den Volvo (Norwegen). – Hier abgebildet ist übrigens eine seltene Version mit Druckfehler: die Karte 2b hat normalerweise die Schweizer Flagge. Es gibt auch eine holländische Variante namens „Wegenwacht”, Titelbild ist eine Notrufzentrale. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€

Rennwagen einst und heute (Piatnik)

Piatnik 299 • 1967 • Titel: Porsche Carrera 6 • Ein wunderschön gestaltetes Quartett mit viel Patina und tollen Autos. Schon die Karte 1a ist eine Rakete auf Rädern (ein Elektrowagen von 1899)! Hübsch sind die Vorkriegs-Renner z.B. von Mercedes und Bugatti – die stolzen Piloten gerne mit im Bild. Außerdem gibt es einige Exemplare aus der Frühzeit der Formel 1, ein paar damals aktuelle Rennwagen wie Ferrari P3 oder Cooper Maserati und schließlich spektakuläre Rekordautos, bis hin zur 2.500-PS-Flunder „Railton Mobil“.

Die 60er-Jahre-Rennwagen-Quartette von Piatnik sind ziemlich verbreitet und trotz ihres Alters meist günstig. Sie haben weitgehend die gleichen Karten – nicht leicht, die Ausgaben und Varianten auseinander zu klamüsern…

  • 1965: Titel Mercedes W196 (Fahnen mittig), 32 Karten, Landesbezeichnungen in Landessprache (z.B. Belgique; Frankreich heißt es aber immer!)
    – Variante: alle Landesbezeichnungen in deutsch (z.B. Belgien)
  • 1966: Titel Mercedes W196 (Fahnen oben), 32 Karten, identisch mit der 65er-Landessprache-Version
  • 1967: Titel Porsche Carrera 6, 36 Karten
    – Variante: Titel Mercedes W196 (Fahnen mittig, “Ausgabe 1967″)
    – Variante: Rückseite mit Oldtimer-Rennwagen-Silhouetten
  • 1968: Titel Ferrari Formel 1 (Fahnen oben, ohne vt-Logo), 36 Karten, 9a gelber Honda, 9d roter Helm
    – Variante: 9a weißer Honda, 9d weißer Helm
    – Variante: Titel Fahnen oben, mit vt-Logo
    – Variante: Titel Fahnen mittig, mit vt-Logo
  • 1969: Titel Lotus Ford F1, 36 Karten (die Karten dieser Ausgabe gab es auch als “Extrakarten” bei den Piatnik-Spielen von ca. 1977)
Die 70er-Jahre-Quartette heißen dann nur noch Rennwagen (ohne “einst und heute”) und man verwendete echte – oft unscharfe – Fotos statt der Illustrationen. Eine Auflistung kommt in einem späteren Blogbeitrag! Übrigens, wer Einzelkarten für die alten Spiele sucht, ich hab noch ein paar schrottige Kartensätze zum Eintauschen… • Seltenheit: ◊◊ Wert: €€

Fiat einst – jetzt (FX Schmid)

F.X. Schmid 53522 • 1969 • Titel: Fiat Dino Coupé • Dieses hübsche Spiel muss ich schon mal als Kind besessen haben, denn viele der bunt retuschierten Fiat-Oldies sind mir seltsam vertraut, wohl von einer Urlaubsfahrt in die Dolomiten… Bei den Vorkriegswagen fallen ein 28-Liter-Hubraummonster und einige elegante, irgendwie mafiös wirkende Limousinen auf. Ab 1949 kommen dann die Autozwerge mit Kindchenschema-Gesicht wie Topolino und 500 sowie jene Flitzer, für die Fiat noch heute bekannt ist, beispielsweise der schicke 850 Spider. Diese Version hat 36 Karten, die beiden Nachfolger nur 32 Karten:

  • 1970: Titel Fiat Dino Coupé (Spitzentrumpf)
  • 1971: Titel Fiat 125

Ähnliche Quartette gibts von Mercedes, BMW und Opel. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€-€€€

Slotracing (Spillini)

Spillini 0001a • 2003 • Titel: Lancia Stratos • Kult hoch zwei: ein Quartett mit den Modellen der legendären Carrera-Universal-Bahn! Die Carrera-Autos sind präzise in zeitgenössische Renn- und Straßenszenen eingebaut: der Carrera-Ford GT 40 in Le Mans, der Lotus Climax auf dem Nürburgring. Konsequenterweise sind die Daten für Modell UND Original enthalten. Toll natürlich auch die Optik, die dir wahrscheinlich irgendwie bekannt vorkommt… Kurz gesagt, eine Empfehlung, selbst wenn du keine Bahn mehr im Keller hast. Im Kleinformat. Hier erhältlich: www.spillini.com • Seltenheit: ◊ (noch lieferbar), Wert:  ca. 8,– €


Quartettblog

quartettblog.wordpress.com
Der Blog rund ums Autoquartett – für Sammler, Spieler, Autofans und alle Kinder der 70er!

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 180 Followern an

NEUE UMFRAGE!

Quartettblog-Archiv

Tauschbörse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Deckblätte gebe ich gern im Tausch ab! Suchliste anfordern oder Angebot abgeben:

Beachte auch meine Tausch-Seite.

Blog-Listen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

Need a translation?

Website Übersetzung

Quartettblog-Besucherzähler

  • 328,972 Seitenaufrufe

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 180 Followern an