Donnerpfeile (Berliner)

Berliner Spielkarten 6316746 • ca. 1972 • Titel: Porsche 908.3 • Am 23. Oktober 1970, also vor vierzig Jahren, brach der „Blue Flame“ den Geschwindigkeits-Weltrekord mit über 1000 km/h. Fortan wurde dieses Geschoss in aller Welt gezeigt, unter anderem auf der Berliner Funkausstellung, wo es den Quartettblogger als Kind schwer beeindruckt hat! Auch bei den Berliner Spielkarten war man begeistert und mischte den Blue Flame als Spitzentrumpf in dieses Quartett. Keine Chance für die übrigen „Donnerpfeile“ – vergleichsweise harmlose Rennsportwagen, Prototypen und CanAm-Boliden der frühen 70er. Einige der Porsche, Ferrari, March und McLaren kennt man nicht nur von LeMans und Nürburgring, sondern auch von der Carrerabahn… Auch mit roter Rückseite. Ein zweites Donnerpfeile-Quartett erschien ca. 1975, Nr. 6316748, Titel: Alfa Romeo TT33/12, ohne Blue Flame aber mit Formel 1. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

VW (ASS)

ASS 3292/2 • 1976 • Titel: VW Polo • Da weiß man, was man hat: Mit dem soliden Kästchenlayout und dem verlässlichen Sortiment war ASS sozusagen der Volkswagen der Quartetthersteller… Passend also, dass es beim ersten ASS-Markenspiel um VW geht. Enthalten sind jeweils die ersten Golf, Scirocco, Passat und Polo sowie diverse Käfer, Bulli-Varianten, 1600, 412 und ein paar LKWs. Damit’s nicht zu langweilig wird, dürfen auch Buggy, Karmann-Ghia und Formel-V mitfahren. Auch mit blauer und mit dunkelgrüner Rückseite. Schönes Spiel! Weitere VW-Quartette von ASS:

  • VW Vom Käfer zum Scirocco, Nr. 3292/2, ca. 1977, Titel: Scirocco
  • VW Vom Käfer zum Golf GTI, Nr. 3046/0, ca. 1985, Titel: Käfer+Golf (Kleinformat)

Seltenheit: ◊◊ Wert: €€€

Besucherrekord auf Quartettblog

Du bist nicht allein… Gestern am 12. Oktober hatte Quartettblog 115 Seitenaufrufe und fast 100 Besucher auf der Startseite, ein neuer Tagesrekord. Freut mich sehr! Schau ruhig öfter mal rein, da etwa jede Woche ein neuer Beitrag erscheint (mehr oder weniger…). Du kannst unter Quartettmail (rechte Spalte) deine E-Mail-Adresse hinterlassen und wirst schnell über Neues informiert. Ist mit 1 Klick wieder deaktivierbar. Anregungen und Ergänzungen sind willkommen und können über Kommentar hinzugefügt werden.

Übrigens, die Preistendenz bei Quartetten scheint nach oben zu zeigen, da auch relativ verbreitete Spiele immer häufiger die 10-Euro-Grenze bei Auktionen überschreiten.

Auto Bus (Piatnik)

piatnik-291_AutobusPiatnik 291 • ca. 1971 • Titel: Daimler-Benz O 305 • So schön kann der ÖPNV sein… Wunderbar nostalgische Motive von Kleinbussen, Überlandbussen, Postautobussen, Doppeldeckern und „Rollenden Hotels“, die teilweise direkt aus einem Heimatfilm stammen könnten. Es gibt noch eine rare Deckblattvariante ohne Fahnen, aber mit dem gleichen Titelbild (ein Mannheimer Stadtbus mit der satanischen Linien-Nr. 666 …). • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€-€€€

Ost-Power (ASS)

ass-3021-9_Ost-Power_TatraASS 3021/9 • ca. 1990-91 • Titel: Tatra • 20 Jahre Wiedervereinigung! Während unser BuPrä die fleißigen Ostdeutschen lobt, erinnert sich der Quartettblogger, ehemaliger Westberliner, an den sanften Grusel der Transit-Autobahn. Auf der Fahrt zwischen Dreilinden und Helmstedt rächten wir uns für die nervigen DDR-Grenzkontrollen, indem wir traurige kleine Autos mit traurigen Fahrern überholten (die Tachonadel immer fest im Blick).
Alle diese Trabant, Wartburg, Skoda und Lada finden sich in „Ost-Power“, dem einzigen Quartett, das den sozialistischen Auto-Assen gewidmet ist. Dazu ein Moskvitch mit sportlichen Seitenstreifen, klapprige IFA-Oldies, seltsame UdSSR-Kisten, ein Dacia (Renault-12-Nachbau) und sogar ein lustiger Robur-Minibus. Das Spiel ist zwar im Kleinformat, aber historisch wertvoll und unbedingt empfehlenswert! • Seltenheit: ◊-◊◊ Wert: €-€€