Deutsche Autos (Berliner) b

Berliner_Deutsche_Autos_BMW-Turbo_Autoquartett_SpitzentrumpfBerliner Spielkarten 6316787 • ca. 1977 • Titel: BMW Turbo • Was für ein klasse Titelbild! Zwei lupenreine Design-Ikonen sind darauf versammelt, der legendäre BMW Turbo Flügeltürer und der BMW-„Vierzylinder“ mit dem BMW-Museum, beide 1972 vorgestellt. Das Quartett selbst ist etwas jüngeren Datums. Aus den Audi bis VW der Epoche stechen besonders die Opel mit schönen 70er-Jahre-mäßigen Werbefotos hervor. Die Highlights aus meiner Sicht: Kadett Aero, Ascona, Manta GT/E, Golf GTI, NSU Ro 80 und natürlich der BMW Turbo. Meiner Ausgabe liegt ein Werbeheftchen mit Sammelpass bei: „Berliner Quartette – Dein Händler zeigt sie Dir gern!“

Hier ein Überblick über die hochinteressante Deutsche Autos Serie:

  • 1971: Nr. 501419, Titel: Opel GT 1100
  • 1972: Nr. 903014, Titel: Porsche 911
  • ca. 1973-74: Nr. 6316718, Titel: beigefarbener Mercedes, Rückseite: Rad
    – Rückseite Michelin-Werbung
  • ca. 1975-76: Nr. 6316787, Titel: VW Scirocco
    – Nr. 6314786, Brandenburger-Tor-Logo, Titel: Opel Manta
  • ca. 1977: Nr. 6316787, Titel: BMW Turbo
    – Nr. 6314787, Brandenburger-Tor-Logo, Titel: Renn-Scirocco (?)
  • ca. 1979-1980: 6316987, Titel: Oranger Rahmen, 1a=Audi 100
    – Nr. 6314887, Brandenburger-Tor-Logo, Titel: Grüner Mercedes

Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€

15 Gedanken zu “Deutsche Autos (Berliner) b

  1. Hallo Chris,

    super, daß Du gerade diese 1977er-Ausgabe der „Deutschen Autos“ mit dem BMW Turbo als Deckkartenmotiv von Berliner Spielkarten hier im Quartettblog mal vorstellst!!!

    Speziell zu diesem Spiel habe ich nämlich einen ganz besonderen Kindheitsbezug – so war dieses Spiel eines meiner ersten drei (neben dem 1977er-Spiel „Tolle Coupés“ von Piatnik und der 1976er-Ausgabe von „Internationale Spitzenklasse“ von ASS) Auto-Quartettspiele damals in den späten 70er-Jahren überhaupt!
    Von dem Spiel meiner Kindheit existieren aber heute nur noch ein paar einzelne total verknitterte, verschliessene und zerspielte Karten… übriggeblieben sind hier nur noch „ganze“ vier Spielkarten – nämlich der NSU Ro 80, der Audi 80 GLS, der Porsche 911 (vor lauter Knicken aber kaum noch zu erkennen…) und der Opel Diplomat V8. … alle anderen Karten (auch die Deckkarte) sind mir damals irgendwann alle abhanden gekommen.

    Vor einigen Jahren hat mir mein Freund dieses Spiel aber dann nochmal in einem guten Zustand und komplett geschenkt. Da gab es viele Deja-Vus mit den einst damals verlorenen Spielkarten, als ich mir das Spiel dann nach Jahrzehnten wieder durchgesehen habe! Als ich die Spielkarten dann wieder, nach so vielen Jahren, gesehen habe, konnte ich mich dann auch an alle Modelle dieses Spiels wieder erinnern, deren Fotos ich so aus dem Kopf allein nie mehr alle zusammenbekommen hätte.
    Solche Momente sind wahrliche Sternstunden, wenn man sich so vermeintlich längst vergessene Kindheitserinnerung zurückholen kann!
    Vermutlich gründet sich mein Interesse und meine Leidenschaft für die Quartettspiele der 70er-Jahre auch wesentlich mit auf diesem speziellen Quartettspiel hier!

    Ach ja: Ein sehr schönes Quartettspiel mit einem in der Tat klasse Deckkartenmotiv, tollen Modellaufnahmen und einer sehr schönen Modellzusammenstellung ist dieses Spiel natürlich auch…!

    Viele Grüsse

    Sandra

  2. Noch ein kleiner Nachtrag bezüglich eines kleines Details für Quartett-Fotovergleichsspezialisten😉 :

    Das Foto des BMW 630 CS (oben auch zu sehen) zeigt exakt den gleichen Wagen wie das Deckkartenmotiv des 1977er-Spiels „Tolle Coupés“ von Piatnik (der Wagen hat das selbe Nummernschild)! Allerdings ist dieser Wagen in den beiden Spielen jeweils vor einem anderen Hintergrund (allerdings aus einem fast identischen Winkel heraus) fotografiert. Ich vermute deshalb sehr stark, daß diese Fotos von einem BMW-Werbeshooting für dieses Fahrzeug von ca. 1977 stammen.
    Kann mir eventuell jemand anhand dieser Fotos sagen, in welcher Stadt diese damals aufgenommen wurden?

    Viele Grüsse

    Sandra

    • Oh jeh, das ist ne harte Nuss… Es ist ja recht wahrscheinlich, dass es sich hier um Werbefotos handelt. Na, vielleicht auch um redaktionelle Fotos von einem Test in einer Autozeitschrift. Wegen der Palmen schätz ich mal, dass die nicht in Norwegen aufgenommen wurden. Aber wo…

      • Hallo Chris,

        eventuell ist das Foto jenes Wagens auf der Deckkarte des Piatnik-Quartetts „Tolle Coupés“ etwas aufschlußreicher als dieses hier in „Deutsche Autos“ von Berliner Spielkarten, da dort im Hintergrund sehr alte Bauwerke zu sehen sind, die vielleicht jemand kennt bzw. erkennt und so einer bestimmten Stadt zuordnen kann. Ich selbst tendiere hier zu einer Stadt in Süditalien oder Südspanien (ist aber auch nur eine Vermutung). Außerdem sind die beiden Fotos vielleicht auch in zwei unterschiedlichen mediterranen Städten damals aufgenommen worden.

        Übr.: Dieses kleine Werbeheftchen mit Sammelpass, welches du hier oben auch erwähnst und ansprichst, und welches deiner 1977er-Ausgabe von „Deutsche Autos“ hier noch beliegt, kenne ich auch! Bei uns liegt dieses dunkelgelbe Faltblatt noch dem Quartett „Tiere auf dem Bauernhof“ von Berliner Spielkarten (Nr.: 6316674, Deckkartenmotiv: Allgäuer Braunvieh) bei. In jenem Werbefaltblatt wurden, neben diversen anderen damals aktuellen technischen und nicht-technischen Quartettspielen von Berliner Spielkarten, auch besagtes Spiel „Tiere auf dem Bauernhof“, sowie die oben vorgestellte Ausgabe von „Deutsche Autos“ mit einer kleinen Abbildung der jeweiligen Deckkarte beworben.
        Ich finde, dieses Werbeblatt ist ein tolles Zeitdokument aus der Blütezeit der Quartettspiele in den 70er-Jahren! … und es ist auch heute noch – wegen des dort angehängten Sammelpasses – überaus hilfreich und interessant für Quartettsammler!

        Viele Grüsse

        Sandra

  3. Das Foto vom BMW 630CS stammt aus dem Jahr 1976. BMW war mit verschiedenen Modellen damit in Frankreich für Werbezwecke unterwegs. Es existieren Bilder von der Küste über Paris am Eifelturm bis hin in die Alpen. Welche Städte/Orte genau besucht wurden, kann ich aber nicht sagen. Aber Frankreich ist es definitiv!

    • Freut mich sehr das zu lesen! Bei aller sammlerischen Detailversessenheit tut es gut, sich mal wieder daran zu erinnern, dass es hier doch auch um die ganz simple Freude an nostalgischen Kindheitserinnerungen geht! Gruß Chris

  4. Ein wirklich tolles Quartett von Berliner!
    Wenn ich es mal in gutem Zustand sehe, schlage ich zu.Werde nur noch Spiele in gutem bis unbespieltem Zustand kaufen. Ist zwar teuerer, aber doch schöner, wenn beim gelegentlichen Anschauen, die Karten noch gleiten!
    Gruß,
    Günter

    • Hallo Günter,

      ja, dieses Spiel hier sollte wirklich in keiner guten 70er-Jahre Autoquartettspielesammlung fehlen! Denn dieses Quartett ist wirklich klasse!

      Diese Version der 1977er-Ausgabe hier mit dem BMW Turbo als Deckkartenmotiv und „Rauten-Logo“ wird schon ab und an mal in einem guten bis sehr guten Zustand bei Ebay angeboten. … von der Verfügbarkeit der „Tor-Herz-Logo-Variante“ dieser 1977er-Ausgabe reden wir jetzt aber besser nicht…😉

      Viele Grüsse

      Sandra

      P.S.:

      Mit dem neuwertigen Gleiten der Spielkarten ist das allerdings so eine Sache bei diesen großformatigen Quartettspielen von Berliner Spielkarten aus den 70ern… Denn die Karten gerade dieser Spiele waren in der Regel schon neu aus dem Laden damals recht stumpf und glitten schon im Neuzustand schlecht. Dies ist eben ein Manko gerade dieser großformatigen Spiele von Berliner Spielkarten aus jener Zeit (Mitte bis späte 70er-Jahre). Dies lag vor allem an der relativ dicken und stumpfen Pappe, die der Hersteller Berliner Spielkarten zu jener Zeit für seine Quartettspiele verwendete.

      Viele Grüsse

      Sandra

      • Ja, stimmt. Umso schlechter sind dann auch bespielte Berliner Karten, die kriegt man kaum auseinander, wenn man sie anschauen will.
        Gruß,
        Günter

        • Hallo Günter,

          ja, das ist leider richtig. Zudem „zerfleddern“ auch bespielte Karten dieser Spiele von Berliner Spielkarten an den Kanten sehr leicht, da muß man aufpassen, denn die Papierschichten der Karten können sich dann regelrecht voneinander ablösen. … diese Spiele sind eben damals wirklich nicht für die Ewigkeit hergestellt worden…😉

          Viele Grüsse

          Sandra

  5. Kürzlich tauchte bei ebay eine ungewöhnliche Michelin-Werbeversion des Spiels mit dem Mercedes (ca. 1974) auf. Die Rückseite zeigt einige Michelin-Männchen in gelb! Hab die Variante in der Auflistung ergänzt.

  6. Pingback: Deutsche Autos (Berliner) c | Quartettblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s