Superautos (FX Schmid) c

Das FX Schmid Superautos-Quartett mit SST-Karten enthält Rolls-Royce Corniche, Ferrari Bertone 308 Rainbow, Lamborghini Countach und weitere Stylingstudien vom Genfer Salon.FX Schmid 53210 • 1978 • Titel: Rolls-Royce Corniche • Das letzte Spiel der Superautos-Quartettserie bietet noch einmal alles im Übermaß, was Fans des 70er-Jahre-Autowahnsinns lieben: bizarre Stylingstudien vom Genfer Salon! Mit Chrom übergossene US-Schlitten! Rasante Italiener im Bertone-Design! Fahrende Clubsessel von Jaguar, Rolls-Royce und Daimler! Das Neueste von Lamborghini, Maserati, Monteverdi! Und als Krönung den unglaublichen Ferrari Bertone 308 GT 4 Rainbow (4c), dessen poetischer Name im Kontrast zu seiner messerscharfen Keil-Optik steht. Enthalten sind zusätzlich die beiden SuperSuper-Trumpf-Karten 39 und 40 (mehr über die SST-Karten hier >). Obwohl auf der Deckblatt-Rückseite © 1977 steht, erschien dieses tolle Autoquartett wohl erst 1978. Sehr selten ist die Version mit FX-Schmid-Standard-Rückseite mit 12 Autos in Kreisen. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

Advertisements

9 Gedanken zu “Superautos (FX Schmid) c

  1. nee, der Vector war 1-2 Jahre später (jedenfalls der Prototyp!).

    Das oben genannte Spiel war mein allererstes Spiel, eines der tollsten Quartetts überhaupt! Aus nostalgischen Gründen hab ichs 3x 😀

  2. Ein Quartett von FXS mit dem Namen „SUPERAutos“ mit dem Arrow C1 auf dem Deckblatt gab es auch noch 1986 (50053.8), von den gezeigten Modellen gehört es allerdings natürlich in die Serie „Die tollsten Autos“…

    • Seh ich auch so, deswegen würd ich dieses Quartett nicht mit zur Superautos-Serie zählen. Der „wahre“ Nachfolger ist das Spiel Irre Schlitten, auch von 1986 (Nr. 50057.6), Titelblatt ein Citroen-Prototyp mit Glasdach. Hier versammeln sich die ganzen Sportwagen, Designstudien und Kleinauflagen-Modelle der Superautos-Quartette, übrigens inklusive des Arrow C1 (der im oben genannten Quartett gar nicht enthalten ist).

  3. Moin!

    Das ist auch eines meiner Lieblingsquartetts, allein schon wegen der vier Ferrari, und drei davon auch noch Einzelstücke! Der kantige 308 Rainbow hat seinen Namen wegen des Daches. Es lässt sich mit einem Handgriff – also im Bogen – hinter den Sitzen verstauen. Der Wagen wurde übrigens eine Zeit lang von Nuccio Bertone persönlich im Alltag bewegt.

    Der Felber Ferrari wurde zuerst auf dem Genfer Salon 1976 als Beach Car präsentiert, in weiß lackiert, so, wie er in einigen ASS-Quartetten auftaucht. Für den Salon 1977 erhielt er den braunen Kombi-Aufbau. Danach wurde wieder die Beach-Car-Karosserie montiert, mit einer Lackierung in goldmetallic… Heute soll sich der Wagen, der auf einem 365 GTC/4 basiert, wieder in der Schweiz befinden.

    Bei dem Auto auf dem Foto der Karte 2A handelt es sich nicht um einen 12-Zylinder-BB sondern um ein 1977 von Pininfarina in Genf präsentiertes Spezial-Modell des 308 GTB mit aufgenieteten Kotflügelverbreiterungen und Luftleitelementen, weshalb er unter dem Spitznamen „Millechiodi“ (Tausend Nägel) bekannt wurde. In gewissem Sinne war er damit ein früher Vorläufer des 288 GTO von 1984.

    Leider gibt es in dem Quartett vergleichsweise viele Fehler, auch bei den technischen Daten. Den Maserati 4 porte gab es damals nur mit 4,2-Liter-V8, der Jaguar XJ-S hat eigentlich 287 PS und welcher Countach erreicht seine Höchstleistung bereits bei 5500 U/min und fährt 315 km/h?

    Die Fotos vom Genfer Salon stammen übrigens von dem Fotografen Werner Eisele, einem Stuttgarter Automobil- und werbefotografen, und sind auch in seinem Bildband „Cars & Girls“, zu finden…

    Gruß,
    Christoph

    • Der großartige Bildband Cars & Girls sei jedem Quartettfan wärmstens empfohlen – hier sind zahlreiche Motive im Großformat enthalten, die man von FX Schmid Quartetten der 70er Jahre her kennt, insbesondere der Superautos- und der Sportwagen Serie! Der Ferrari Rainbow wird recht ausführlich (über vier Doppelseiten) in „70s Concept Cars“ von Rainer W. Schlegelmilch gewürdigt, hier mit dekorativem Mädel am Steuer. Dito der ähnlich aussehende Jaguar Bertone und weitere Designstudien aus diesem und anderen Quartetten.

  4. Weiß jemand welche Extrakarten beim Spiel Superautos 53222 von 1977 mit dabei sind? Grand Prix Renner Deckblatt + (entweder 2A + 2B oder 8A + 8B habe ich hier zur Auswahl.

    Und die anderen 2 müssten zu Weltrekord-Fahrzeuge gehören. Ich weiß nur nicht welche wo dabei waren.

    • Guten Morgen xatrixx,
      hast du denn schon einmal auf die Rückseite des Deckblattes geschaut? Da steht nämlich die Zuordnung drauf: Superautos 2A+B und Weltrekordfahrzeuge 8A+B.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s