Quartettspiele (Edition TMW) – Spitzentrumpf im Buchregal

Das Buch Quartettspiele – Sortierungen eines Zeitvertreibs ist eine Publikation des Technischen Museum WienTechnisches Museum Wien ISBN 978-3-903242-00-5 • 2018 • Erst die Ausstellung, nun das Buch: Zur mittlerweile beendeten Sonderschau zum Thema Quartettspiele hat das Wiener Technikmuseum jetzt eine eigene Publikation herausgegeben. Das 158-Seiten-Werk behandelt das Quartett aus kulturgeschichtlicher und technikhistorischer Sicht und ist damit, wie es die Museumsdirektorin im Vorwort vermeldet, „die erste wissenschaftliche Publikation zum Gesamtphänomen der (Technischen) Quartettspiele“.

Hinter dem etwas sperrigen Titel „Quartettspiele – Sortierungen eines Zeitvertreibs“ steckt jedoch keineswegs ein trockenes Theoriewerk. Im Gegenteil, die meisten Texte sind bestens zu lesen und bieten sowohl interessantes historisches Wissen als auch einige spannende Überlegungen zum gesellschaftlichen und zeitgeschichtlichen Umfeld. Außerdem ist fast jede Doppelseite bebildert. (Bilder anklicken)

Und was steht nun konkret drin? „Die Vorgeschichte des Quartettspiels“ beginnt mit den ersten Spielkarten des 14. Jahrhunderts und führt den Leser zum Bildungsspielzeug des 19. Jahrhunderts. „Metamorphosen einer Randerscheinung“ von Ausstellungsleiter Christian Stadelmann beschreibt die folgende Entwicklung und die Blütezeit der 70er Jahre, insbesondere den Wandel zum Schulhofspiel mit seinem Schneller-Stärker-Größer-Spielprinzip. Das Thema Quartettproduktion wird mit Vorlagen von Piatnik und FX Schmid illustriert, die sicher die meisten Sammler noch nie gesehen haben. Drei kürzere Kapitel behandeln weitere Aspekte, etwa wie sich die Entwicklung der Elektrolokomotive im Piatnik-Quartett widerspiegelt oder warum sich eher Jungs für technische Daten begeistern – teilweise im Soziologendeutsch, aber auch ganz interessant. Insgesamt ein tolles Buch und natürlich absolut überfällig! Es ist im Museumsshop erhältlich, soll aber auch irgendwann bei Amazon und im Buchhandel zu bestellen sein (ISBN angeben).

Advertisements

Auto-Quartett (Nürnberger)

Das erste Auto-Quartett von Nürnberger Spielkarten Heinrich Schwarz NSV mit der Nummer 603 hat ein Papierdeckblatt und enthält Lamborghini Miura, Alfa Giulia und NSU Wankelspider.Neue Nürnberger Spielkarten 603 • 1968 • Titel: Alfa Romeo Giulia Sprint GT • Meine rostige Taschenlampe in Händen, stolpere ich wieder einmal die knarzende Treppe zum Raritätenkeller hinunter, dorthin, wo die besonders historischen Artefakte lagern. Und direkt neben einem Rembrandt vom Trödelmarkt entdecke ich es: das erste Autoquartett von Nürnberger Spielkarten! Im Gegensatz zu den meisten späteren Spielen der auch als Heinrich Schwarz oder NSV bekannten Marke ist dieses Quartett eine Eigenentwicklung. Das Kartenbild ist einzigartig – okay, sehr attraktiv ist die Darstellung der schwarz-weißen Autos auf farbigen Aquarell-Hintergründen vielleicht nicht. Dafür sind es die 36 abgebildeten Modelle: allesamt Sportwagen-Klassiker, vom niedlichen Fiat 850 Coupé über NSU Wankel Spider, Volvo P 1800 S, BMW 2000 CS, Glas 3000 V8 bis hin zu Jensen Interceptor und Lamborghini Miura, sortiert nach Verkaufspreisen. Das Deckblatt ist nur aus Papier und hat unten eine Lasche, so dass man Quartettname und Artikelnummer auch von der Seite lesen kann. Blöd für Sammler, denn diese ist meist verknittert. Es existieren zwei Varianten mit gleichem Titelmodell und gleichen Karten, die sogar noch seltener sind als das Original:

  • Abel Klinger: Auto-Quartett, Nr. 5601 (extrem rar)
  • Introva: Auto Kwartet, o. Nr. (niederländisch)

Das Foto hab ich von Jens, denn leider fehlt mir das Deckblatt. Vermutlich ist es schon vor Jahrzehnten in einem anderen Quartettkeller vermodert… • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€€

Einladung zum Quartettsammler-Treffen 2018

Das Programm der 16. Fachtagung der Freunde und Sammler von Quartetten und Familienkartenspielen in Bad Neuenahr-AhrweilerSave the date: Das diesjährige Quartettsammler-Treffen findet vom 24. bis 26.8. in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt. Jeder interessierte Kartenspiel-Freund und Sammler kann mitmachen! Das komplette Programm findest du hier (zum Vergrößern draufklicken). Zu den besonders interessanten Themenpunkten dürfte sicher die Tauschbörse gehören, wo du vielleicht exakt die Rarität ergattern kannst, die noch in der Vitrine gefehlt hat… Außerdem werden ein paar Vorträge gehalten – selbst für den erfahrensten Sammler technischer Quartette dürfte der von Herbert Kutter eine echte Überraschung bringen …! Wie im letzten Jahr ist eine Anmeldung nicht unbedingt nötig, aber vielleicht ganz sinnvoll. Weitere Infos von Andreas unter andy@derilzemer.de

Sportautos Super-Mini (FX Schmid)

Das Supermini-Quartett für die Hosentasche von FX Schmid heißt Superautos und hat einen Quizmeisterrahmen, sowie den Porsche RSR auf dem Titel, Opel Manta GT/E, Corvette Sting Ray und Datsun 260 Z.FX Schmid o. Nr. • 1976-77 • Titel: Porsche Turbo RSR • Mit der ersten Supermini-Serie startete FX Schmid ziemlich zeitgleich mit ASS den Trend zum Schrumpf-Quartett. Während die Maxi-Minis von ASS jedoch noch halbwegs gut in der Hand liegen und viele eigenständige Titel beinhalten, sind die Superminis winzig (36 x 56 mm) und bieten bei den Karten wenig Neues. So besteht das vorliegende Sportautos-Quartett komplett aus den ersten 24 Karten von Sportwagen, Nr. 52522, Titel Porsche 911 von ca. 1977! Darunter finden sich immerhin tolle Klassiker wie De Tomaso Pantera, Lamborghini Countach, Corvette Sting Ray, Ferrari BB und Datsun 260 Z. Auch die Optik ist identisch, nur die Bezeichnungen der anderen Karten einer Quartettgruppe fehlen und das Titelmodell, ein Porsche Rennwagen, hat mit dem Spiel nichts zu tun.

Das FX Schmid Supermini-Motorradquartett mit Quizmeisterrahmen gibt es in drei Versionen

Supermini-Quartette in drei Varianten: blauer Rahmen, roter Rahmen, gerade Ecken (Bild von Michael)

Aber dann wartet das Kleine doch mit zwei Neuerungen auf: die seltsam krisselige Rückseite, die auch bei fast allen späteren FXS-Miniquartetten auftaucht, und der Quizmeisterrahmen (damit „… kannst Du auch alleine Dein Wissen prüfen oder Dich mit anderen Spielern messen.“). Der Rahmen ist normalerweise in Blau, seltener in Rot. Die Idee des Quizrahmens wurde dann von Berliner und Pelikan übernommen.

Weitere Spiele dieser Serie mit Quizmeisterrahmen, alle ohne Nummer:

Supermini-Quartette von FX Schmid mit Quizmeisterrahmen – Rennautso, Motorräder, Rennmaschinen, Superautos und Kampfflugzeuge

Eine Handvoll Superminis, hier auch mit Werbebox (Rennautos)

  • Dragster
  • Kampf-Flugzeuge
  • Militär-Fahrzeuge
  • Motorräder (mit kaum lesbarem 76er-Druckcode)
  • Panzer (mit kaum lesbarem 76er-Druckcode)
  • Rennautos
  • Rennmaschinen
  • Schnelle Loks
  • Superjets
  • Märchenwelt
  • Pferde
  • Tiere
  • Tierlieblinge

Außerdem gibt es ein paar nichttechnische Quartette in ähnlicher Aufmachung, jedoch OHNE den Quizmeisterrahmen: nochmal Pferde und Tier-Lieblinge sowie Tierwelt, Bambi, Hunde, Katzen, Schwarzer Peter, Tierpark. Schon bei der nächsten Supermini-Serie verschwand der Rahmen und die Karten wuchsen in ein brauchbares Format. • Seltenheit: ◊◊ Wert: €

DSGVO-Stress zum Quartettblog-Jubiläum

Der Header des Quartettblog zeigt den ASS-Blitztrumpf als Logo für die Webseite für Sammler-Infos rund ums Autoquartett.

Unglaublich, schon wieder Quartettblog-Jubiläum! Herzlichen Dank allen Lesern und Kommentatoren – denen, die schon seit 8 Jahren hier reinschauen, genauso wie jenen, die erst in der letzten Zeit dazu gekommen sind.

Natürlich macht mir der Blog immer noch viel Spaß (und ich hoffe, dir auch!), aber das Jubiläums-Bier zum Anstoßen hat dieses Jahr einen sauren Beigeschmack. Grund dafür ist der Stress mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung. Eigentlich sollte uns die DSGVO zu mehr Rechten gegenüber Facebook & Co verhelfen. Während aber die großen Datensammler genug Ressourcen haben, die DSGVO optimal für sich zu nutzen, quälen sich die kleinen Webseiten mit juristischen Feinheiten, kilometerlangen Datenschutz-Hinweisen und der Sorge vor Abmahnungen herum. Viele Blogger schließen ihre Webseiten gleich ganz oder verzichten auf Kommentare, „Blog folgen“ und andere gern verwendete Funktionen. Echt behämmert.

Klar, dass ich mich nicht von der DSGVO-Paranoia anstecken lasse, aber ein bisschen Spaß geht durch diese Rechtsunsicherheit schon verloren, zumal mein Hosting-Service WordPress.com völlig planlos wirkt und kaum Unterstützung bietet.

Naja, vorerst läuft der Quartettblog wacker weiter. Aber vorher (wie üblich beim Jubiläum) ein Blick zurück in die Jahres-Charts. Welche Artikel der letzten 12 Monate wurden am häufigsten angeschaut?

  1. Autoquartett Sportwagen (FX Schmid)
  2. Cabriolets und Luxus Coupés (FX Schmid)
  3. Die Quartett-Datenbank
  4. Dicke Brummer (Berliner)
  5. 70 Jahre Porsche Sportwagen (Classic Cars)
  6. Hifi ist Trumpf (BASF)
  7. Formel 1 (Nivea)
  8. Spider und Sportwagen (Bielefelder)
  9. Der ASS-Quartettkatalog 1971 – Geschenktipp zu Weihnachten
  10. Die Deutschen Autos (ASS)

Die Facebook-Likes habe ich aus Datenschutz-Gründen derzeit entfernt, wer weiter liken möchte, kann dies auf meiner Facebook-Seite Autoquartett tun. Hier veröffentliche ich allerlei Quartettfotos und -infos zusätzlich zu diesem Blog. Komm vorbei!

Lokomotiven (ASS)

Das alte Lokomotiven-Quartett von ASS mit Nr. 675 hat 36 Karten, u.a. Adler, Rocket, TEE, Badische Lok, Britannia-Class und Gotthard-Lok.ASS 675 • 1968 • Titel: Lok 2 01 h3 • Schon ein halbes Jahrhundert hat dieses allererste Lokomotiven-Quartett von ASS hinter sich. Für mich ist eines der schönsten Spiele zu einem Thema, das mich normalerweise weniger interessiert! Denn auch Nicht-Eisenbahnfans müssen zugeben, dass die liebevoll colorierten Bilder der historischen Dampf- und E-Loks heimelige Modellbahn-Gefühle wecken… Das Quartett steigt mit den ersten Eisenbahnen Rocket und Adler ein, dann folgen Dieseldinosaurier und historische Dampfloks, schließlich E-Loks verschiedener Länder und der TEE Triebwagen mit seiner typischen Knollennase. Ein Jahr später erschien das Nachfolgespiel mit gleichem Titelbild und gleicher Nummer, aber mit nur noch 32 statt 36 Karten. Diese zeigen zwar die gleichen Loks, aber statt der Symbole sind oben links Landesflaggen zu sehen. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

Pisten-Flitzer (Bielefelder)

Das Bielefelder-Spielkarten-Autoquartett "Pisten-Flitzer" hat einen March-BMW Formel 2 auf dem Titel und enthält den Niki Lauda Ferrari 312 B3, Jägermeister-March, Brabham-Ford Formel Atlantic und mehr. Logos: Joker, tms, TopTrumpf.Bielefelder Spielkarten 0296 • 1975 • Titel: March 732 BMW • Wie wär’s mal wieder mit einem grundsoliden Rennwagen-Quartett, sogar „mit den neuesten Typen“? Dieses Spiel beschränkt sich allerdings auf Formel 1, Formel 2, Formel Atlantic und Formel Super V. Legendäre Formel 1 der Vor-Turbo-Ära wie Ferrari 312 B3, JPS-Lotus 72 D, Marlboro-McLaren M 23, Tyrrell 007 und UOP-Shadow DN 3 brettern hier allesamt durch die gleiche Kurve. Wie häufig bei Bielefelder sind die Karten identisch mit einem ASS-Quartett, in diesem Fall Rennwagen von 1975, Nr. 3235/1, Titel Lola-Ford BDA. Damit’s nicht so auffällt, wurde die Kartenreihenfolge geändert und der Text auf einen knallroten Hintergrund gesetzt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€-€€€