Formel 1 (ASS) b

Ein Spiel von ASS: Formel 1 Quartett mit Blitztrumpf 3264/6

ASS 3264/4 • 1977 • Titel: Brabham BT 45 • Die Weltmeisterschaft von 1976 war eine der spannendsten in der Geschichte der Formel 1. Der nach Punkten führende Niki Lauda verunglückte schwer auf dem Nürburgring und fiel danach für mehrere Rennen aus. Dennoch hielt er seinen Vorsprung bis fast zuletzt. Erst im allerletzten Rennen schaffte es sein Widersacher James Hunt, in der Punktewertung vorbei zu ziehen – Lauda hatte das Rennen aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Wie dramatisch die Saison verlief, kannst du dir im Film „Rush“ anschauen, höchst empfehlenswert!

Die Formel-1-Rennwagen dieses Jahres machen den Großteil dieses Quartetts aus. Natürlich fährt der Marlboro-McLaren M23 von James Hunt mit, außerdem der sechsrädrige Tyrrell P34, der Ligier JS5 mit 12-Zylinder-Matra-Motor, der Ferrari 312 T2 von Clay Regazzoni, der Jägermeister-March 761 von Hans-Joachim Stuck und der Surtees TS 19 mit Durex-Kondomwerbung. Das Starterfeld im Quartett wurde mit Fahrzeugen des Vorjahres aufgefüllt, unter anderem mit dem Ferrari 312 T von Niki Lauda. Echt klasse! Aber ob sich Formel-1-Quartette zum Spielen gut eignen, sei dahingestellt; wegen der ähnlichen technischen Daten kam es hier immer zu langwierigen Stich-Orgien. Auch mit roter und grüner Rückseite sowie mit Werbung für Tribloc Dübel (laut ASS-Katalog). • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€

ASS-Quartettkatalog 1978: Es geht weiter

Titel des ASS-Quartettkataloges Band 11

Lärchen-Verlag ISBN 978-3-9820883-8-9 • 2022 • Titel: Opel Kadett Aero • Was gehört zu Weihnachten wie Wham und Glühweinkater? Richtig, ein neuer ASS-Quartettkatalog von Klaus Dünker! Nach einem Jahr Pause (wegen der Flut im Ahrtal) ist eben der 11. Band erschienen, gerade noch rechtzeitig zum Fest. Ein heißer Tipp für den Wunschzettel jedes engagierten Quartettsammlers, würde ich sagen…!

Mittlerweile ist die Katalogreihe im Jahr 1978 angelangt. Am Konzept hat sich nichts geändert: Auf über 180 Seiten werden sämtliche in diesem Jahr erschienenen Quartette und weitere Kartenspiele von ASS ausführlich präsentiert, meist mit allen Karten. Dazu kommen Infos zu vielen Spielen, etwas Firmengeschichte, ASS-Werbematerial, die Rubrik „Nachgeforscht“, Nachträge zu früheren Katalogen mit neusten Ergebnissen der Quartettforschung und einiges mehr.

Die Quartett-Highlights des Jahres

1978 legte ASS die ersten Maxi-Mini-Quartette auf. Abgesehen von dieser Innovation blieb man meist bei bewährten Ideen: Im nicht-technischen Bereich wurden hauptsächlich TV-Lizenzen verwurstet, mit der Folge, dass Heidi, Pinocchio, die Schlümpfe und die Muppets durch jedes zweite Spiel tobten. In der Technikabteilung wurden viele Quartettreihen und der Blitztrumpf weitergeführt. Dazu kamen zum Beispiel Dufte Oldies sowie Seekrieg 1914/18 (wobei die Deckblatt-Gestaltung dieses Spiels für mich eher aufs Vorjahr hinweist). Außerdem tauchte erstmals die magenta-farbene Schrift auf den Karten auf, kein Fortschritt, finde ich. Also insgesamt war es ein durchwachsenes Quartettjahr für ASS, was das Lesevergnügen am Katalog aber nicht schmälern sollte.

Hier ein paar Seiten zum Anklicken:

Direkt hier beim Lärchen-Verlag erhältlich!

FBI (ASS)

FBI-Quartett von ASS mit Fällen für FBI

ASS 3306 • 1971 • Titel: „FBI im Krieg“ – Szene mit Agenten • Harter Stoff! Wenn du damals Jerry Cotton unter der Schulbank gelesen hast, konntest du dich mit diesem Quartett weiterbilden: Hier wird nämlich die Welt der amerikanischen Bundespolizei in reißerischen Schwarz-Weiß-Fotos dokumentiert. Die Szenen erinnern oft an „Film Noir“-Krimis oder TV-Serien (und handelt es sich beim FBI-Techniker von B2 nicht tatsächlich um Leo G. Carroll aus Man from U.N.C.L.E. und Tarantula?). Wir sehen Gangstern, Spionen, Entführern und Bankräubern bei ihrer blutigen Arbeit zu und natürlich sind wir Zeuge, wie die ruhmreichen FBI-Agenten ihnen letztlich das Handwerk legen. Bild und Text sparen dabei nicht an aufregenden Details: Wir stehen daneben, wenn Verdächtige festgenommen, Leichen in Kiesgruben gefunden und Fluchtwagen in Brand gesetzt werden! Wir erfahren alles über illegales Glücksspiel, Al Capone, Lügendetektoren, Pistolen mit Schalldämpfer und die Hand im Bauch eines Haifisches! Kurz gesagt, ein sehr lehrreiches Kinder-Kartenspiel! Bloß ein Blick auf die X-Akten von Scully und Mulder bleibt uns verwehrt… Auch mit grüner Rückseite. Das gleiche in Deutsch findest du im ASS Kripo-Quartett, Nr. 3309, Titel: Polizeischule. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

TEE Expreßzüge (ASS)

Quartett-Spielkarten vom Spiel TEE Expresszüge von ASS Nr. 3219

ASS 3219 • 1971 • Titel: DB TEE-Intercity • Trans-Europ-Express war das Markenzeichen für eine Reihe schneller und luxuriöser Personenzüge, die viele wichtige Städte Europas verbanden. Der berühmteste TEE war sicher die Baureihe 601 vom Titel dieses Quartetts (deren markantes Stromlinien-Design noch aus den 50er Jahren stammt). Ein tolles Foto, wie ich finde! Überhaupt hat sich ASS bei der Bildauswahl einige Mühe gegeben: Züge im Grünen, im Schnee, vor Alpengipfeln, in rasanter Fahrt, sogar am Meer – für Modelleisenbahn-Feeling ist also gesorgt. Erstaunlich, dass kaum ein Motiv in anderen ASS-Spielen auftaucht. Die nachfolgenden Lokomotiven-Quartette sind jedenfalls deutlich langweiliger. – Von diesem eher seltenen Spiel existiert eine Fehlervariante, bei der die Fotos von C2 und B3 vertauscht sind. Meine Ausgabe steckt in einer komplett transparenten ASS-Box, weiß nicht, ob die original ist. • Seltenheit ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert €€€-€€€€

Unterwegs in Italien (ASS)

Historisches Quartettspiel „Unterwegs in Italien“ von Altenburg-Stralsunder

ASS 641 • 1961-65 • Titel: Castellammare del Golfo • Das ultimative Urlaubsquartett! Es kündet aus einer Zeit, in der man noch mit VW Käfer und angehängtem Eriba Puck in den sonnigen Süden aufbrach. Über den Brenner ging’s hinein ins Land, „in dem die Zitronen blühen“. Mit etwas Fantasie und eventuell einer Korbflasche Chianti in Reichweite nehmen dich die Quartettkarten mit auf eine nostalgische Italienreise. Du startest im malerischen Meran, schlenderst durch Verona, kaufst eine Plastikgondel in Venedig und badest im Gardasee. Du genießt das Strandleben am „Teutonengrill“ zwischen Rimini und Riccione und bewunderst den Felsen von San Marino und den Hafen von Genua. Auf dem weiteren Weg gen Süden fährst du im Zickzack alle Sehenswürdigkeiten ab: den schiefen Turm von Pisa, den Petersdom, Siena und Firenze, den Golf von Neapel, die blaue Grotte von Capri und schließlich Palermo. Strohhut und Sandalen nicht vergessen!

Zurück aus Bella Italia interessieren dich vielleicht die nüchternen Quartettfakten: Die 36 prachtvoll bebilderten Karten haben ein Großformat von 75 x 103 mm und sind zweisprachig angelegt. Es gibt zwei leicht unterschiedliche Kartensätze: mit Turin und Taormina bzw. mit Mailand und Pferdewagen. 1965 erschien das Spiel nochmal in einer Geschenkbox (Titel: Neapel+Pisa). Jahresangaben nach Klaus Dünker. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

Großes Top Ass-Preisausschreiben!

Werbeanzeige von ASS mit Gewinnspiel

Top Ass-Profis gesucht! Möchtest du Quartette gewinnen oder ein schnittiges Rennrad oder sogar Tickets für den Großen Preis von Deutschland 1982? Dann mach mit bei dieser tollen Quartett-Werbeaktion in „Silberpfeil – der junge Häuptling“. Du brauchst nur einen umgebauten DeLorean, um deine Teilnahmekarte beim Quartett-Händler zu besorgen. Viel Glück! (Tipp: Bei der Gelegenheit am besten eine Sportwette auf den späteren Sieger des Rennens setzen, Patrick Tambay auf Ferrari!)

Deutsche Auto-Asse ’72 (ASS) b

ASS 3206 • 1972 • Titel: Mercedes 350 SL • Von diesem Quartett habe ich schon etliche Ausgaben besessen und allesamt waren sogar noch bespielter als das hier abgebildete Exemplar. Offenbar war das Spiel vor fünfzig Jahren ein echter Hit auf den Schulhöfen! Vielleicht, weil auch Vaters Kadett oder Mutters Käfer im Kartensatz steckte. Jede deutsche Marke hat hier ihre eigene Quartettgruppe, fein säuberlich im rechten oberen Kästchen gekennzeichnet. Ein paar subjektive Highlights: Audi 60 und 100 LS auf einer Wiese, BMW 1802 und 2002 in einer Sandgrube, NSU Prinz 4 L vor Felix Wankels Forschungsinstitut in Lindau, Opel Commodore GS/E Coupé vor einer gefährlich aussehenden Kunst-am-Bau-Skulptur und zwei VW-Porsche irgendwo in der Pampa. Die rote Kartenrückseite geht auch mal in Richtung Orange oder Purpur, sogar ein komplett roter Fehldruck wurde gesichtet.

Mit den Deutschen Auto-Assen hatte ASS eine tolle und langlebige Quartettreihe im Programm. Hier eine Auflistung inklusive der Vorläufer:

  • 1969: Deutsche Autos, Nr. 711, Titel: Porsche Bergspider 910
  • 1970-71: Die deutschen Autos, Nr. 3206, Titel: weißer Mercedes C 111, ohne Blitztrumpf (extrem rar)
    – mit Blitztrumpf, rote Rückseite
    – mit Blitztrumpf, blaue Rückseite
  • 1971: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3206, Titel: oranger Mercedes C 111, rote Rückseite
    – blaue Rückseite
  • 1972: Deutsche Auto-Asse ’72, Nr. 3206, Titel: Mercedes 350 SL
  • 1973: Deutsche Auto-Asse ’73, Nr. 3237, Titel: BMW 520, rote Rückseite
    – blaue Rückseite
  • 1974: Deutsche Auto-Asse ’74, Nr. 3237, Titel: BMW 3.0 CSL, rote Rückseite, Deckblatt-Rückseite Fahrbericht 911 Carrera
    – Deckblatt-Rückseite Fahrbericht 911 E Targa
    – orange Rückseite
    – Werberückseite Waldbaur
  • 1975: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3237/9, Titel: Mercedes 280 SL
  • 1976: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3291/3, Titel: Porsche Turbo, Pennypunkte, rote Rückseite
    – Ohne Pennypunkte, Werberückseite Ganter Bier
  • 1977: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3265/5, Titel: Porsche 924, rote Rückseite
    – blaue Rückseite
    – Werberückseite Deutsche Bank (sehr rar)
  • 1978: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3218/2, Titel: Mercedes 280 CE
  • 1979: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3180/7, Titel: Opel Monza 3.0 E
  • 1980: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3278/0, Titel: BMW 735i, Banderole mit Text
    – Banderole ohne Text
  • 1982-83: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3240/4, Titel: BMW 745i (?), rote Rückseite
    – ASS-Logo-Rückseite
  • 1984-85: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3312/7, Titel: roter Mercedes 190 E (?)
  • 1986-87: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3034/4, Titel: Mercedes-Benz 190 (Profi)
  • 1988: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3070/0, Titel: BMW 735i Kat (Profi)
  • 1989: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3070/0, Titel: BMW 735i Kat (Zweifarbig)
  • 1990-91: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3070/0, Titel: BMW Z1 (Zweifarbig)
  • 1992: Deutsche Auto-Asse, Nr. 3070/0, Titel: BMW Z1 (Zweifarbig/Symbole)
  • 1993: Deutsche Auto-Asse, Nr. 30700, Titel: silberner Mercedes 190 E (Stern/Symbole)
  • 1994: Deutsche Auto-Asse, Nr. 38790.4, Titel: silberner Mercedes ? (Mini-Quartett)
  • 1995: Deutsche Auto-Asse, Nr. 33730.5, Titel: Audi A8 2.8 (Stern)

Insgesamt geben die Quartette einen schönen Überblick über ein Vierteljahrhundert deutsche Automobilproduktion – viel Spaß beim Sammeln! • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€€

Flotte Flitzer (ASS) c

ASS Flotte Flitzer Autoquartett Neu mit Blitztrumpf

ASS 3266/4 • 1977 • Titel: VW Golf GTI • Angesichts der trüben Gesamtstimmung hole ich heute eines meiner Lieblingsquartette von ASS heraus. Fröhliche kleine Wägelchen in Rot, Orange, Zitrusgelb und Froschgrün künden von einer unbeschwerten Vergangenheit, in der schon ein 55-PS-Kadett ein Sportwagen sein durfte, wenn er nur knallig lackiert war. Mit Opel Manta S und Kadett GT/E, Ford Escort RS 2000, Triumph Spitfire, Simca Rallye 2, Autobianchi A112 und natürlich VW Golf GTI kurven hier eigentlich alle Spaßautos der 70er-Jahre über die Spielkarten. Dazu kommen erstmals in der Flotte Flitzer Quartettreihe vier japanische Sportwagen, etwa dieser obercoole Datsun 160 J SSS Coupé. Ein tolles Spiel – nur für Sammler wenig ergiebig, weil es keinerlei Varianten gibt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ • Wert: €€€-€€€€

Renn-Tourenwagen (ASS)

Renn-Tourenwagen Nr. 3800.5 von ASS 1995 mit DTM-Mercedes und DTM-Alfa

ASS 33800.5 • 1995 • Titel: AMG Mercedes C-Klasse + Alfa Romeo 155 V6 Ti • Kaum ist das 80er-Jahre-Revival überstanden, stecken wir schon in der 90er-Jahre-Retrowelle. Ihr wisst schon: Michael Schumacher, Al Bundy und Helmut Kohl. Und was war quartettmäßig angesagt? Bei ASS gab es zum Beispiel dieses Rennwagen-Spiel. Die Gestaltung kann man wohl als zeit-typisch missraten bezeichnen. Das Deckblatt wirkt überladen, die Karten sind grau in grau. Dafür ist das Starterfeld im Quartett umso bunter: Tourenwagen verschiedener Klassen wie z. B. Mercedes 190 E Evo2, Honda Civic 16V und Renault Clio Cup treffen auf spektakuläre Exoten wie Camaro TransAm und Holden Big Block, dazu kommen ein paar Oldie-Renner wie der rote Lancia Aurelia (E3). Die meisten Fotos stammen vom Nürburgring, leider konnte ich nicht rausfinden, von welchem Rennen.

Die 1995er ASS-Quartette waren die ersten mit sechsstelliger Nummer, die einzigen mit dem Jahr 1765 im Schriftzug und die letzten mit den blau-gelben „Symbolen wie im Cockpit“. Ausgenommen die folgenden fünf Spiele! Die traurigen grauen Karten kenne ich nur von diesen ziemlich seltenen Titeln:

  • Deutsche Auto-Asse, Nr. 33730.5, Titel: Audi A8 2.8
  • Bikes, Nr. 33790.9, Titel: BMX Fahrer
  • Renn-Tourenwagen, Nr. 33800.5, Titel DTM Mercedes + Alfa
  • Michael Schumacher Collection, Nr. 33080.1, Kartonbox mit 64 Karten (1994)
  • Weltmeister Michael Schumacher, Nr. 33080.1, Kartonbox mit 72 Karten

Im Folgejahr wurde die Optik renoviert. Half nichts, 1996 musste ASS in die Insolvenz. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €.

Oldtimer-Quartett (Stünings)

Oldtimer-Quartett mit Wistü-Sammelbildern

Stünings GmbH o. Nr. • 2021 • Titel: DKW Schnellaster Verkaufswagen • Mit seinen WiStü-Bildern befriedigte der Verlag Willi Stünings aus Krefeld bereits in der Wirtschaftswunder-Zeit das Sammelbedürfnis der autobegeisterten Jugend. Die Firma nennt sich mittlerweile stünings und hat jetzt in Kooperation mit Bert Schwarzer ein neues Autoquartett mit den alten Sammelbildern veröffentlicht. Ein klasse Idee! Dieses Oldtimer-Quartett zeigt aber nicht die damaligen Pkw, sondern präsentiert „Kombi- und Lieferwagen aus der Nachkriegszeit“. Hier triffst du Tempo (aus Hamburg), Goliath, Gutbrod, Lloyd und Borgward, den Opel Blitz und natürlich den ersten VW Transporter, sowie Fiat 500 Topolino, Citroën Kastenente und einen mächtigen, fast unschlagbaren DeSoto. Ein paar Zeilen Text informieren über die Eigenheiten der jeweiligen Fahrzeuge. Das stilvoll designte Spiel hat 36 Karten, und zwar sogar im Großformat! Absolut empfehlenswert, würde ich sagen. Bert vertreibt das Spiel bei ebay, es ist aber wohl auch unter info@stuenings.de zu bestellen.

Die WiStü-Bilder im ASS-Quartett

Fast 70 Jahre zuvor: In einem Büro der Vereinigten Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken zu Stuttgart wird 1952 der Prototyp des ersten Autoquartetts vorgestellt. Den Quellen zufolge hatte man dafür Prospekte bei Autofirmen besorgt, die Fotos ausgeschnitten, auf neutrale Karten geklebt und mit den technischen Daten versehen. Aber das ist wohl nur die halbe Geschichte. Denn man hatte sich offenbar auch bei den damals sehr bekannten WiStü-Bildern bedient! Zahlreiche Automotive von den Sammelbildern findet man genauso oder nur leicht retuschiert in den ersten ASS-Autoquartetten mit Nr. 616. Die technischen Daten von den Bilder-Rückseiten wurden vermutlich ebenfalls für die Quartette herangezogen, denn die Angaben sind ganz ähnlich aufgelistet. Auch die Leistungsangabe beim Borgward Hansa 1500 von 48 PS statt den später korrigierten 52 PS nahm seinen Ursprung im WiStü-Sammelbild Nr. 37! Danke an Bert für Infos und Fotos.

ASS 616 E Quartett-Rarität zu verkaufen

Eines der seltensten und begehrtesten Quartette überhaupt ist das Autoquartett ASS 616 E von 1961 mit dem Ford Taunus 17 M „Badewanne“ auf dem Deckblatt. In der Vergangenheit ist diese Top-Rarität bereits mehrfach für über 700 Euro versteigert worden!

Jetzt hat ein Nicht-Sammler eine Ausgabe gefunden und möchte diese lieber auf dem Quartettblog als über ebay verkaufen. Der Zustand scheint sehr gut und vollständig zu sein. Der Klarsichtdeckel ist allerdings gebrochen, dafür hat das Quartett eine schön marmorierte Bodenschachtel mit zwei Stegen (sogenannte „Seifenschale“). Siehe die Fotos im PDF (Download ->). Hier sind alle Karten abgebildet.

Das Spiel wird für 700,– Euro angeboten – bei Interesse kontaktierst du: wolfgang (ät) burger-bauelemente (punkt) de

Präsidenten & Königswagen (ASS)

ASS-Autoquartett Präsidenten- und Königswagen mit First Pilsener Werbung

ASS 3329/8 • 1981 • Titel: Rolls-Royce Phantom III • Die Gewinner der Bundestags-Wahl lassen sich ja meist per Mercedes oder Audi zum Reichstag chauffieren. Aber womit haben sich die Regierungschefs früher Epochen standesgemäß durchs Land bewegt? Dieses Autoquartett gibt einen Überblick über die mobilen Paläste von gekrönten Häuptern, gewählten Präsidenten, von Zaren, Prinzen und sogar Herrn Adenauer. Der Adel bevorzugte natürlich Rolls-Royce. Aber auch Edelmarken wie Delahaye, Isotta-Fraschini, Lasalle, Stutz, Mercedes und Cadillac standen im Fuhrpark manch herrschaftlicher Familie, wie die Texte zu den Autos erklären. – Ein einzigartiges Spiel mit vielen prachtvollen Fahrzeugen! Allerdings leidet das Quartett unter den laienhaften Fotos, die größtenteils aus einem Museum und von einem Oldtimertreffen stammen. Bemerkenswert ist noch die hochglänzende Kartenrückseite mit Bierwerbung – etwas unpassend für ein Kinderspiel. Auch mit roter ASS-Standardrückseite. Die Karten sind übrigens identisch mit dem Bielefelder Spiel Staatskarossen, Nr. 43150/9, Titel: Cadillac (danke an Hermann für die Info). • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€-€€€