Film ab: „Le Mans 66“

Gestern in O.m.U. im Kino gesehen und war schwer begeistert!

Wer es noch nicht mitgekriegt hat, es geht um das Duell von Ford vs. Ferrari um den Sieg in Le Mans. Der Film hat zwar ein paar historische Ungenauigkeiten, aber dank grandioser Darsteller (speziell Tracy Letts als Henry Ford II und Christian Bale als verhinderter Le Mans Sieger Ken Miles),  tollen Dialogen und rasanter Rennszenen mit diversen Quartett-Autos ein Klassefilm!

Interview mit einem Quartettsammler

Wie kommt man zum Quartette sammeln? Wieviel haben die Spiele früher gekostet? Wie entstand der Quartettblog? Wie lange dauert es, einen Artikel zu verfassen? Und was steht ganz oben auf meiner Autoquartett-Wunschliste?

Antworten gebe ich in einem ausführlichen Telefoninterview zum Thema Quartette für Stefans Interview-Reihe „Talk about you“. Vielleicht ganz interessant – man möge mir manche Ungenauigkeit nachsehen und dass ich an einer Stelle Borgward und BMW verwechselt habe. Das Interview gibts als YouTube-Video oder auch als Podcast, z.B. bei Spotify. Viel Spaß…!

Kulturfestival sucht Autoquartett-Sammler!

Das Autoquartett scheint nun endgültig in den höheren Sphären der Kunst- und Kulturszene angekommen zu sein. Beleg dafür ist eine Anfrage vom Internationalen Performancefestival „Wunder der Prärie“ an den Quartettblog. Für die Diskursreihe „Autoquartett – Gespräche zur aktuellen Verkehrslage“ rund um die Kulturgeschichte des Autos wird ein passionierter Autoquartett-Sammler gesucht.  Er (oder sie) soll mit dem Publikum eine moderierte Runde Quartett spielen, ein Interview zum Lieblingsquartett geben und vielleicht sogar einige Ausstellungsstücke beisteuern. Klingt ganz amüsant, finde ich, zumal ggf. Reisekosten, Unterkunft und vielleicht auch eine Aufwandsentschädigung drin sind… Wer also vom 20. bis 24. September Zeit hat und idealerweise in der Nähe von Mannheim wohnt, möge sich beim Kurator Sebastian Bauer unter <seb-bauer@gmx.de> melden!  Infos auch hier: www.zeitraumexit.de

Einladung zum Quartettsammler-Treffen 2019

Zum mittlerweile 17. Mal wird zum Jahrestreffen der Quartettsammler eingeladen. Die diesjährige Ausgabe der Veranstaltung findet vom 23. bis 25.8. in Mainz statt. Infos zum Programm findest du auf dem Flyer oben. Besonders möchte ich auf einen Vortrag von Reinhard hinweisen, der eigens eine kleine Umfrage zum Thema „Unterbringung der Quartettsammlung“ durchgeführt hat. Zusätzlich zu den Vorträgen gibt es eine kleine Tauschbörse und natürlich die Möglichkeit zum Fachsimpeln. Leider hab ich es selbst noch nie zu einem dieser Treffen geschafft, aber es soll sich immer sehr lohnen. Also, viel Spaß!

9 Jahre Quartettblog!

Der Quartettblog feiert jetzt sein 9. Jubiläum! Für mich ist das wie stets ein guter Anlass, dir und den vielen anderen Lesern Danke zu sagen. Denn ohne interessierte Leser und engagierte Kommentatoren macht das Schreiben doch keinen Spaß!

Im Jubiläumsbeitrag vom letzten Jahr hab ich mich über die neue Datenschutz-Grundverordnung und deren Konsequenzen für viele Betreiber kleiner Webseiten ausgelassen. Zum Glück kam es bislang nicht zur befürchteten Abmahnwelle. Vielleicht setze ich also künftig wieder das datenschutzrechtlich problematische Facebook-Like unter die Artikel. Apropos Facebook: Auf meiner fb-Seite Autoquartett veröffentliche ich immer mal wieder Quartettfotos und -infos, die nicht in diesem Blog auftauchen. Du kannst ja mal reinschauen.

Statt der gewohnten Jubiläums-Top-Ten der Beiträge möchte ich stellvertretend einige Menschen nennen, die sich in den vergangenen 12 Monaten besonders ums Quartettsammeln verdient gemacht haben: Andreas, der  einen riesigen Online-Katalog auf die digitalen Beine gestellt hat, Herbert für die Ausgrabung eines wichtigen Artefakts der Quartettgeschichte, Christian für das erste richtige Sachbuch zum Thema Quartett, Klaus für seine unermüdlichen ASS-Katalog-Veröffentlichungen, mehreren kreativen Independent-Quartettmachern und schließlich auch den mir unbekannten Managern von ASS und Ravensburger, die tatsächlich neue Quartettlinien in die Spielzeugläden gebracht haben (nachdem ich schon annahm, mit den 2015er-Ausgaben hätte sich das Thema Autoquartett für die beiden Großen der Branche erledigt).

Gute Gründe also, mit weiterhin viel Freude ins zehnte Quartettblog-Jahr zu starten!