Kampfflugzeuge II. Weltkrieg (Bielefelder)

Das Flugzeugquartett 0318 von Bielefelder Spielkarten Kampfflugzeuge II. Weltkrieg (Spitfire) ist identisch mit dem ASS-MIlitärquartett Flugzeuge II Weltkrieg 3228, hat aber einen Druckfehler.Bielefelder Spielkarten 0318 • ca. 1977 • Titel: Spitfire Mk. XIV • Dieses interessante Flugzeugquartett hab ich vor einigen Wochen ziemlich günstig auf dem Flohmarkt geschossen. Zu Hause stellte sich dann raus, dass erstens eine Karte fehlt… und zweitens, dass ich’s schon habe! Also, genauer gesagt, die Jäger, Bomber und Transporter sind mit den gleichen Bildern und Angaben in meinem ASS-Spiel Flugzeuge II. Weltkrieg, Nr. 3228, enthalten, wenn auch in anderer Reihenfolge (untere Reihe). Die Bielefelder Spielemacher haben sich aber etwas mehr Mühe bei der Beschreibung von Spitfire, Messerschmitt Bf 109, Mustang, P38 Lightning und Co. gegeben, da diese Texte hier meist ausführlicher sind. Auf den letzten zwei Karten wurde jedoch was verwechselt – bei den Düsenflugzeugen der Alliierten war wohl der Praktikant dran, siehe Bild! Das Spiel ist deutlich seltener als die ASS-Version. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

Werbeanzeigen

Flugzeuge II. Weltkrieg (ASS)

Das Militär-Quartett Flugzeuge II. Weltkrieg, Nr. 3228, mit Blitztrumpf und Berufstip enthält Vought Corsair, Messerschmitt BF 109 und Me 262, Spitfire, P38 Lightning, Junkers JU52, Gloster Meteor, Heinkel He 111, Flying Fortress und den Tausendfüßler.ASS 3228 • ca. 1972 • Titel: Vought F4U-1 Corsair • Das Thema Militär-Quartette wurde auf dem Quartettblog bislang eher stiefmütterlich behandelt. Dabei hat uns als Kinder der 2. Weltkrieg echt fasziniert – ich erinnere mich mit wohligem Schauder an meine Airfix- und Revell-Modelle, an eine Handvoll Minipanzer, an die reichlich umstrittenen Sammelhefte „Der II. Weltkrieg“ und an die TV-Dokuserie „World at Wars“ – kennt die noch jemand? Dieses spannende Flugzeug-Quartett hätte ich damals sicher auch gern gehabt. Schließlich waren Messerschmitt Bf 109, die legendäre Spitfire, die „Black Widow“ P-61 , den Düsenjäger Me 262, die „Flying Fortress“ Boeing B17 und die Wellblech-Ju 52 bestens aus dem Kriegsspielzeug-Sortiment von Airfix & Co vertraut. Schön auch die informativen Texte für den Militärhistoriker-Nachwuchs.

Hier eine Auflistung der Nachfolger-Quartette:

  • 1976: Nr. 3228/0, Titel Vought F4U-1 Corsair (Penny-Punkte), Titelmotiv und Karten identisch
  • 1977: Nr. 3228/0, Titel Spitfire (Neu mit Blitztrumpf)
  • 1979-81: Nr. 3228/0, Titel Spitfire (gelbe+rote Karte), mit und ohne Aufschrift „Ein Spiel von“

Besonders gegen Ende der 70er Jahre hatte ASS allerhand Kriegsmaterial im Einsatz, ebenso die meisten anderen Quartetthersteller (außer Piatnik). • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€