Gelände Power (Altenburger/Coeur)

Das Autoquartett Gelände-Power der Altenburger Spielkartenfabrik mit dem Coeur Logo ist nach der Wende erschienen und enthält Lada Niva, Isuzu Trooper, Citroen Mehari, Mitsubishi Pajero und viele BuggiesAltenburger Spielkartenfabrik / Coeur 12608/1 • ca. 1993 • Titel: Orca Bug • Dieses Spiel gehört zu einer kleinen Reihe von Quartetten, die von der traditionsreichen Altenburger Spielkartenfabrik veröffentlicht wurden – nicht aber von der bekannten ASS!

Die reichlich verworrene Historie geht so: Nach dem Krieg wurden die Vereinigten Altenburger und Stralsunder Spielkartenfabriken enteignet, erlebten jedoch bald als ASS eine Wiederauferstehung im Westen Deutschlands. Im thüringischen Altenburg wurde fleißig weiter produziert, nun als VEB Altenburger Spielkartenfabrik mit der Marke Coeur (u. a. mit dem schönen DDR-Quartett „Vom Feuerpfeil zum Weltraumschiff“). Nach der Wende wurde dieser Betrieb von der Treuhand übernommen und 1991 an FX Schmid verscherbelt. Das brachte den Münchnern kein Glück: 1996 wanderte FX Schmid samt Altenburger Spielkartenfabrik an Ravensburger, diese reichten die Fabrik 2002 an Carta Mundi weiter, die in der Zwischenzeit ASS übernommen hatten. Alles klar? Details könnt ihr gern z.B. bei Wikipedia nachlesen…

Und nun Atem holen und zurück zum Quartett Gelände Power: Es enthält eine Reihe bekannter Bilder aus dem FX Schmid Fundus – sogar der Titel-Käfer krabbelte schon mal über ein 90er-FXS-Offroadquartett. Im Gegensatz dazu ist das Altenburger Spiel im schönen Großformat. Für die Karten wurde allerdings ein recht dünnes, labbriges Material verwendet. Die Fahrzeugauswahl gefällt mir dafür wieder: Der coole Allrad-Corvette, diverse witzige 6-Räder und Buggys, ernsthafte Geländeautos wie Mercedes 230 GE, Mitsubishi Pajero (1. Baureihe), Jeep Renegade und Lada Niva, ja sogar Klassiker wie Citroen Mehari und Mini Moke knattern hier fröhlich über Berg und Tal!

Hier die Auflistung der Altenburger/Coeur-Quartette (nach 1991)

Erste Serie von ca. 1991-1992, Deckblatt rot-gelb, ohne EAN-Code:

  • Super Auto, Nr. 33.0021.05, Titel: BMW Cabrio
  • Auto des Jahres, Nr. 33.0022.05, Titel: Trabant/Opel/Lancia
  • Motorräder, Nr. 12603, Titel: rotes Motorrad
  • Klassiker, Nr. 12604, Titel: blau-weißes Motorrad
  • Gespanne, Nr. 12605 (?), Titel: schwarzes Gespann (?)
  • Brummis, Nr. 12606, Titel: Renault-Berliet GBH 280 Kipper

Zweite Serie von ca. 1993-1994, Deckblatt blau-gelb (Technik), mit EAN-Code und z.T. mit grünem Punkt:

  • Motorräder, Nr. 12603.6, Titel: rotes Motorrad (ohne grünen Punkt)
  • Gespanne, Nr. 12605.0, Titel: schwarzes Gespann (ohne grünen Punkt)
  • Brummis, Nr. 12606.7, Titel: Renault-Berliet GBH 280 (ohne grünen Punkt)
  • Rennwagen, Nr. 12607.4, Titel: BMW M3 (ohne grünen Punkt)
    – Variante mit grünem Punkt
  • Gelände Power, Nr. 12608.1, Titel: Orca Bug (ohne grünen Punkt)
    – Variante mit grünem Punkt
  • Air Power, Nr. 12609.8, Titel: Business-Jet (ohne grünen Punkt)
    – Variante mit grünem Punkt
  • Herr Fuchs und Frau Elster, Nr. 12785.9, Titel: Fuchs und Elster (ohne grünen Punkt)
  • Unser Sandmännchen, Nr. 12788.0, Titel: Sandmännchen (mit grünem Punkt) ©1993
  • Sandmännchen Schnipp-Schnapp, Nr. 12793.4, Titel: Sandmännchen auf Wolke (mit grünem Punkt) ©1994

Die Boxen sind aus relativ weichem Plastik in Rot, Hellblau oder Hellgrün, ohne Logo. Wer weitere Infos hat, nur zu! • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€

Werbeanzeigen

Rallye (ASS)

Das Top-Ass Rallye-Autoquartett enthält Porsche 911, Lancia Stratos, Renault Alpine Turbo, Baja 1000 Mexico-Käfer, sogar einen Moskvich Rallye.ASS 3339/6 • 1984-85 • Titel: Porsche 911 • Abgesehen von einem Maxi-Mini-Spiel ist dies das erste Rallye-Quartett von ASS, bietet aber schon alles, was Fans hier erwarten dürfen: hochfrisierte und verbeulte Autos, Schneeberge und Schlammpfützen, Kurvendrifts und Sprunghügel, alles in herrlich schmuddeligen Aufnahmen, wie sich’s für das Genre gehört. Besonders erwähnenswert sind z. B. der Rallye-Moskvich, der im Quartett wie auf der Strecke kaum besiegbare Lancia Stratos und ein paar Baja-1000-Mexico-Vehikel, die sich in jedem Mad-Max-Film gut machen würden. Das Spiel existiert auch mit ASS-Standard-Rückseite in Rot (Version von ca. 1983).

Hier die Nachfolger-Quartette mit dem Titel Rallye:

  • ca. 1986: Nr. 3032/6, Titel Audi Quattro Rallye (Profi-Format)
  • ca. 1988: Nr. 3075/5, Titel Opel Kadett Rallye 4×4 (Profi-Format)
  • ca. 1989: Nr. 3075/5, Titel Peugeot 205 T16 E2 (blau-gelber Hintergrund)
    – 1990 mit CE-Zeichen
  • ca. 1989: Nr. 45/000404, Titel Metro 6R4 (?) (Mini-quartett)
    – Mit Hansaplast-Werbung (Titelbild und Rückseite)
    – 1990 mit CE-Zeichen
  • ca. 1992: Nr. 3075/5, Titel Peugeot 205 T16 (?) (blau-gelb/Symbole wie im Cockpit)
  • 1994: Nr. 30755, Titel Hummer (?) (Stern/Symbole wie im Cockpit)
  • 1996: Nr. 33130.3, Titel Mitsubishi (Rechteckiger Rahmen)
  • 1997: Nr. 71567.0, Titel Mitsubishi (Runder Rahmen)
  • 1998: Nr. 71614, Titel Mitsubishi Lancer RS(Edition 98)
  • 1999: Nr. 71711, Titel Seat Cordoba WRC (Edition 99)
  • 2000: Nr. 71763, Titel Ford Focus Rallye (Edition 00)
  • 2001: Nr. 717962, Titel Skoda Octavia WRC (Edition 01/02)
  • 2002: Nr. 718204, Titel Mitsubishi Carisma GT (Edition 02/03)

Ab 2003 wurden die Spiele neu zusammengestellt und hießen dann Rallye Dakar bzw. ab 2009 Wüstenrallye (ausführliche Infos dazu unter den Kommentaren!). Vielen Dank an Joachim und Wolfram für die Ergänzungen. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€

Geländewagen (ASS)

Das ASS-Quartett Geländewagen enthält Jeeps, Buggys, Range Rover, Kübelwagen, Unimog, Steyr-Puch, DKW Munga und sogar Porsche 597 mit Vierradantrieb.ASS 3223 • 1972 • Titel: VW-Imp Buggy • Angeblich fuhr man früher mit dem Geländewagen wirklich ins Gelände anstatt in die Innenstadt zum gepflegten Shopping oder zur Grundschule, um die lieben Kleinen standesgemäß zum Unterricht zu bringen… Darum enthält dieser Quartettklassiker auch keine protzigen Porsche Cayenne, sondern den erfolglosen Bundeswehr-Porsche 597 sowie eine Reihe rustikaler Unimog, Steyr-Puch, Kübelwagen und Land-Rover. Zwei Buggys und der ab Werk klapprige Citroën Méhari bringen ein bisschen Freizeit-Lifestyle ins Gelände.

Hier die weiteren ASS-Geländewagen-Quartette:

  • 1971: Nr. 3223, Titel: Kaiser-Jeep
  • ca. 1975: Nr. 3223/5, Titel: Steyr-Puch Pinzgauer
  • ca. 1977: Nr. 3223/5, Titel: Land-Rover
  • ca. 1977-78: Nr. 3204/8: Titel: Daihatsu Wildcat (Neu mit Blitztrumpf)
  • ca. 1979-81: Nr. 3204/8: Titel: Daihatsu Wildcat (gelbe + rote Karte)

Das abgebildete Spiel existiert auch mit grüner Rückseite. Gerolfs ASS-Katalog zeigt eine rare Variante mit Berufstipp Kfz-Mechaniker statt Fahrlehrer (bei identischer Deckblatt-Vorderseite). • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

Rutscht gut ins neue Jahr!

Ach ja, bis 31.12.2015 Mitternacht kannst du noch an der Tyrannen-Verlosung teilnehmen!

Buggies (Piatnik)

Dieses schöne Buggy-Autoquartett enthält Rennbuggies, VW Buggy, Karman-Umbauten, Baja-California-Buggies und einige Jeeps und GeländeautosPiatnik 4224 • ca. 1973 • VW 1500 • Mal wieder ein schönes Beispiel dafür, wie sich in Quartetten automobile Zeitgeschichte widerspiegelt. Denn wer würde heute noch Buggy fahren? In den frühen 70ern waren diese Plastikbausätze auf VW-Käfer-Basis jedoch das Nonplusultra und von Kalifornien bis Sylt angesagte Vehikel für „junge Leute von heute“. Entsprechend spaßig ist dieses hübsche Querformat-Quartett mit Renn- und Showbuggies, „echten“ Buggies, Jeeps (ernsthaften Geländefahrzeugen) und – am besten – „Straßenmuffel“, die sich durch Wald, Wasser und Gebirge wursteln. Spitze!

Weitere Buggy-Quartette von Piatnik:

  • 1972: Buggies + Jeeps, Nr. 334, Titel: Gelände-Coot
  • ca. 1974: Buggies, Nr. 4224, Titel: Weißer Rennbuggy
  • Ca. 1975, 1976 und 1977: Hobby-Flitzer, Nr. 4259, Titel: Weißer Rennjeep
    – Hobby-Flitzer von Tiger, o. Nr., gleicher Titel

Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €-€€