BMW einst – jetzt (FX Schmid)

Das BMW-Autoquartett von FX Schmid Münchener Spielkartenfabriken Nr. 53022 hat einen gezeichneten BMW 528 auf dem Titel sowie BMW 1600 GT, BMW-600, Isetta, Glas V8, 503, 502, Dixi und andere auf 36 Karten.FX Schmid 530 22 • 1968 • Titel: BMW 328 Sport • Das erste Quartett ausschließlich mit Fahrzeugen der bayerischen Edelmarke mit dem beliebten Überhol-Prestige … Naja, von vier Rennwagen abgesehen, würden die hübsch colorierten BMW-Modelle dieses Spiels heutzutage kaum noch die linke Autobahnspur unsicher machen können. Dabei gehörten zum Beispiel der legendäre BMW 507 oder der schicke BMW 2000 CS ihrerzeit durchaus zu den rasantesten Sportwagen des Landes. Außerdem enthalten: die formschönen Knutschkugeln Isetta und BMW 600, vier Motorräder und sogar ein paar Modelle des gerade übernommenen Konkurrenten Glas.

Hier eine Liste der alten BMW-Autoquartette von FX Schmid, Nr. 53022:

  • 1968: Titel BMW 328 Sport (36 Karten)
  • 1969: Titel BMW 2500 auf weiß  (36 Karten)
  • 1970: Titel BMW 2500 auf weiß  (32 Karten)
  • 1971: Titel BMW 2500 auf blau (70-er Kartensatz)
  • 1972: Titel BMW 2500 auf blau (32 Karten)

Ab 1988 veröffentlichte FX Schmid noch ein paar weitere BMW-Quartette. Laut Herbert Kutters Katalog gibt es vom Vorkriegs-BMW 303 (Karte 1c) auch Varianten mit violettem statt braunem Kotflügel… • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€-€€€

 

Werbeanzeigen

Filmautos (Wolf-Magazin)

Retro-Autoquartett Filmautos im Wolf-Magazin von Flow Gruner und JahrWolf Magazin ist das Männer-Magazin von Flow mit Retro-Autoquartett Filmautos von Illustrator Jesus PrudencioBreaking News: Anfang Dezember 2016 wurde das neue Männer-Magazin „Wolf“ gestartet, darin befindet sich ein hübsch illustriertes Autoquartett zum Heraustrennen! Das Thema ist auch echt interessant: Filmautos. Schade, dass es nur 27 Karten ohne Deckblatt sind. Wer weiß, wie lange die Ausgabe noch erhältlich ist, bei Interesse also schnell zum Kiosk oder hier bestellen: wolf-mag.de • Startauflage: 70.000 • Preis: 8,50 €

Mein Traumwagen – Das moderne Auto-Quartett (S&S)

Das alte Auto-Quartett Mein Traumwagen von S&S Schwager und Steinlein hat 24 Karten und bunte Illustrationen von Jaguar E-type und NSU SpiderS&S (Schwager und Steinlein) 8703 • ca. 1964 • Titel: Jaguar E-Type Cabrio • Ein sehr altes, relatives rares, historisch interessantes und leider ziemlich unattraktives Autoquartett! Der traditionsreiche Kinderbuch- und Spieleverlag S&S veröffentlichte in den 50er und 60er Jahren eine ganze Reihe von Quartettspielen, die sich durch Illustrationen in auffällig kräftigen Farben auszeichnen. Neben Blumen, Tieren, Städten, Sport und Abenteuern im Weltraum gehören dazu auch rund ein Dutzend verschiedener Autoquartette.

Dieses abgeschrabbelte Exemplar enthält zwar tolle Modelle wie Mercedes 300 SL, NSU Spider, Karmann Ghia , Ford Thunderbird und Aston Martin GT – allerdings sind alle Autos in einer eigentümlichen Fluchtpunkt-Perspektive von oben gezeichnet und teilweise kaum identifizierbar. Auch Druck und Material der übergroßen Karten wirken wenig hochwertig, und die roten Rückseiten färben leicht ab. Das Logo findet man übrigens nicht auf dem Deckblatt, nur als Prägung auf der Box. Es existiert eine Variante mit den gleichen Karten und einem blauen Plymouth auf dem Titel. Wer mehr über die S&S Autoquartette wissen will, sollte ein Blick in Herbert Kutters Quartettkatalog werfen.

Schwager & Steinlein ist auch heute noch als Kinderbuch-Verlag aktiv. Vor einigen Jahren wurden sogar wieder Quartette veröffentlicht, etwa ein ganz interessantes Rennwagen-Quartett mit dazugehörigem Buch. • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€

Mercedes-Benz einst – jetzt (FX Schmid)

Das erste Marken-Autoquartett überhaupt ist Merdedes-Benz einst-Jetzt von FX Schmid mit der Nr. II/74 bzw. 52822, das Oldtimer wie Merdedes Heckflosse, Avus-Sportwagen und SSK enthält.FX Schmid II/74 • 1967 • Titel: Mercedes Typ S • Ein sehr schönes altes Quartett, dessen eleganter Illustrationsstil bestens zu den Mercedes-Klassikern passt! Es handelt sich hier um das erste reine Markenquartett, nicht nur von FX Schmid, sondern überhaupt. Angefangen vom Benz-Motorwagen von 1885 lassen die 36 Karten nichts aus, was den Stern trug. Am attraktivsten sind vielleicht die Sport- und Rennwagen-Legenden der 20er und 30er – etwa der Mercedes-Benz SSK. Oder, wir sind bereits im Kapitel „Neuzeit“ angekommen, der 300 SL. Und in der „Gegenwart“ treffen wir zum Beispiel auf die ultimative Staatskarosse Mercedes-Benz 600 und einen hübschen 200 D Heckflossler. Abgerundet wird der hochkarätige Fuhrpark durch vier Nutzfahrzeuge.

Hier eine Liste der alten Mercedes-Autoquartette von FX Schmid:

  • 1967: Nr. II/74 52822, Titel: Mercedes Typ S (67-er Kartensatz)
  • 1967: Nr. 67025, Mercedes 600 (Großbox, 67-er Kartensatz)
  • 1968: Nr. II/74 52822, Titel: Mercedes Typ S (68-er Kartensatz)
  • 1969, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL (68-er Kartensatz)
  • 1970, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL (70-er Kartensatz)
  • 1971, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL auf rot (70-er Kartensatz)
  • 1972, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL auf rot (70-er Kartensatz)

Eine ganze Menge Varianten sind das, die sich allerdings nur wenig unterscheiden. Ab 1981 veröffentlichte FX Schmid erneut eine Reihe von Mercedes-Benz-Quartetten (zunächst mit der Nr. 51810), mehr dazu ein andernmal. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€€

 

Ich hab dich lieb (FX Schmid)

Das Sarah Kay Quartett vom FX Schmid zeigt idyllische Bilder und Verse der australischen Zeichnerin FX Schmid 63922 • ca. 1979 • Titel: Mädchen mit Welpe • Nach all diesen harten, männlichen Sportboliden, Rekordwagen, Super-Rennern oder PS-Monstern ist es vielleicht mal Zeit für etwas ganz anderes, nur mal so zur Erholung! Und was könnte wohl femininer sein als Sarah Kay? Die früher allgegenwärtigen, heute fast vergessenen Postkartenidyllen der australischen Zeichnerin haben die 70er Jahre optisch ebenso geprägt wie Rallyestreifen und Prilblumen. Wir Jungs hatten Zack!, Dragster und Fußball, die Mädels Pferde und „Bilder und Verschen über Liebsein und Liebhaben“… Arrgh! Kleine Info für Sammler: Es gibt es noch mindestens drei weitere Sarah Kay Quartette von FX Schmid. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Der Flug zum Mond (Schwager & Steinlein)

Das Sputnik-Quartett oder auch Der Flug zum Mond (Nr. 8640) heißt das schöne alte Raumfahrt-Quartett für Kinder von Schwager SteinleinSchwager & Steinlein 8640 • ca. 1958 • Titel: Mondrakete • 1957 schoss die Sowjetunion den ersten Satelliten ins All, eine Blechkugel mit vier Antennen, die eigentlich nur eines konnte: piepen. Dennoch begann mit dem Sputnik die Ära der Raumfahrt und der Wettlauf zum Mond, der dann ja wie bekannt von den USA gewonnen wurde. Einige Jahre vorher starteten allerdings ein paar wohlerzogene Kinder plus Hund zu unserem Erdtrabanten, jedenfalls nach diesem alten „Sputnik-Quartett“ des bayerischen Schwager und Steinlein Verlages. Die vier schnappen den Sputnik von seiner Umlaufbahn weg, schauen bei einer Raumstation vorbei, erforschen eine Alien-Krabbe auf dem Mond und geben Fernsehinterviews. Eine wunderbare, verrückt-bunte Zukunftswelt! Mit den schönen, naiven Illustrationen auf 24 Karten ist dieses frühe Weltraumquartett ein echtes Vitrinen-Schmuckstück. Obwohl es eher selten ist, habe ich noch vier weitere Titelvarianten gefunden, etwa im Wirtschaftswundermuseum oder im Weltraumport-Quartettregister:

  • Nr. 8640, Titel: Mondrakete, Schrift in rot/blau, auf Pappkarton
  • Nr. 8640, Titel: Mondrakete, Schrift nur in blau, in Plastikbox
  • Nr. 8550, Titel: Mondrakete mit Kindern, Schrift in rot/grün
  • Nr. 631 8200, Titel: Mondrakete mit Raumstation, Schrift in rot/grün

Der Sputnik wird aber nur in der hier abgebildeten Version auf dem Titel erwähnt. Ich schätze daher, es ist die allererste Variante, als der Kleine noch höchsten Neuigkeitswert hatte…  • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €-€€

Piraten (ASS)

Das Piraten-Quartett von ASS 712 oder 3212 ist ein altes Schiffsquartett mit Kaperbrief, Wikingerschiff, Drachenboot, Freibeuter, Störtebecker, Bukanier, Vitalienbrüderschiff und Flibustier.ASS 712 • ca. 1969 • Titel: Drachenschiff • Obwohl ich’s als Kind nie hatte, galt dieses Quartett für mich als legendär! Nun, aus heutiger Sicht fällt das Urteil differenzierter aus: Die mehr oder weniger berühmten Kaperschiffe sind durchaus recht schön gemalt und bringen Abenteuergeist und kindliche Seeräuberromantik mit. Aber es fehlt an guter alter Piratenaction, an Enterhaken und Kanonendonner. Und die Schiffe sehen alle ziemlich gleich aus. Ob die technischen Angaben realistisch sind, kann ich nicht sagen. Vielleicht hätte ich dieses einzigartige Schiffsquartett einfach nur in guter, leicht verschwommener Erinnerung behalten sollen… 1971 erschien ein Nachfolger mit der Nummer 3212, mit gleichem Titelbild und gleichen Karten, aber leider mit Berufstipp Polizist statt des nützlichen Kaperbriefs! Bei dieser zweiten Version existieren diverse Rückseiten: Piratenfahne und -pistole in Violett, ASS-Standard in Rot und Violet sowie Werbung der Sparkasse und der Deutschen Bank (passt irgendwie …). • Seltenheit: ◊◊◊ Wert €€-€€€