11 Jahre Quartettblog: die Jubiläumsansprache

Viele Autoquartette in einer Kiste.

11 Jahre Quartettblog wären ein guter Grund, mit Fanta und Gummibärchen auf die guten alten Quartettzeiten anzustoßen! Aber erstens sind es dafür mittlerweile doch etwas viele Leserinnen und Leser, die sich hier im Erwachsenen-Kinderzimmer drängeln würden. Und zweitens haben wir ja noch Rest-Corona.

Also, dann nur verbal: ein herzliches Dankeschön allen Lesern, Kommentatoren, Sammlerfreunden, Webseitenbastlern, Katalogautoren und Quartettmachern für Lektüre und Beteiligung! Ich hoffe, ihr habt nach wie vor Spaß am Quartettblog. Es wird mir weiterhin eine Freude sein, alle zehn, zwölf Tage die interessantesten Stücke aus meinen Spielekisten rauszukramen und in Text und Bild und Variantenliste vorzustellen!

Drei Wermutstropfen trüben die Jubiläums-Limonade:

Das letzte Jahr hat vielen Menschen mehr Zeit für die Sammlung gegeben als gewollt. Zwar hat der Lockdown für erfreulich viele Zugriffe auf den Quartettblog gesorgt. Aber wichtiger ist mir natürlich, dass ihr und eure Lieben gesund geblieben seid.

Nervig für mich ist eine Umstellung des WordPress-Systems, auf dem diese Website läuft. WordPress hat sich kürzlich sowas Neues ausgedacht, den „Block-Editor“, mit dem Routinearbeiten am Blog zehnmal mehr Klicks bedeuten als nötig. Das Ganze sieht mies im Backend aus, ist denkbar user-unfreundlich und stört beim Schreiben.

Noch nerviger und nicht nur für mich ist aber die neue ebay Zahlungsabwicklung. Die meisten Leser dürften wohl zum Vergrößern oder Verkleinern ihrer Quartettbestände ebay benutzen. Jetzt schaltet sich ebay ungewünscht in den Zahlungsverkehr ein, zwackt sich schon vorab Gebühren ab und ärgert Käufer wie Verkäufer zum Beispiel durch ungewollte Kaufabbrüche, wenn man nicht schnell genug zahlt. Außerdem werden nun auch für den Versand Provisionen fällig, sowie noch eine Extragebühr. Schnäppchen einzustellen lohnt sich damit kaum noch. Ärgerlich ist nicht nur der Kostenaspekt, sondern auch die unsympathische Art, wie ebay mit langjährigen Hobbyverkäufern umspringt. Fühlt sich an wie ein (Abschieds-)Tritt in den Hintern.

Aber welche Alternativen gibt es?

  • ebay Kleinanzeigen: Anstrengend, aber immerhin viel Kundschaft bzw. Angebot. Hab hier noch nie etwas verschickt.
  • booklooker: Hier habe ich kürzlich zwei Quartette gekauft, nachdem mich ein Leser auf sein Angebot hingewiesen hat. Weiß noch nicht.
  • shpock: Eine „Flohmarkt-App“ für junge Leute. Mittlerweile wieder von meinem Smartphone gelöscht.
  • hood: Diese Auktions-Webseite existiert schon lange, war aber nie sehr erfolgreich. Hier scheint wenig los zu sein.

Jemand noch eine Idee oder Erfahrungen?

Als letzten Punkt in der diesjährigen Jubiläumsansprache hab ich noch ein Save-the-date: Das nächste Quartettsammler-Treffen findet, sofern möglich, vom 6.–8. August in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt. Infos folgen. Bis demnächst!

10 Jahre Quartettblog!

Homepage kurz nach dem Blog-Start

Die erste Quartettblog-Jahrzehnt ist geschafft! Irgendwie bin ich selbst erstaunt, dass mich dieses kombinierte Hobby Quartettsammeln und Blogschreiben schon so lange beschäftigt. Erfreulicherweise finden sich auch immer noch genug Leser – einige davon sind ebenfalls seit vielen Jahren dabei. Darum an dieser Stelle ein besonders dickes Dankeschön an alle Leser, Kommentatoren und Mail-Schreiber, die dem Quartettblog schon so lange die Treue halten. Toll, dass es euch gibt!

Von Anfang an war es mir wichtig, die mitunter trockenen Fakten zu den Spielen mit nostalgischen Betrachtungen rund um die Technikhistorie zu beleben. Schließlich konserviert ein Quartett ein bisschen was von der damaligen kindlichen Begeisterung für alles, was einen Motor hat. Darum hoffe ich, du fühlst dich hier auch dann gut unterhalten, wenn du nicht jeden Druckfehler auf der Deckblattrückseite eines 50 Jahre alten Sportwagen-Quartetts relevant findest … Andererseits macht es schon Spaß, nerdige Detail-Diskussionen in den Kommentaren zu führen, neue Unterarten zu identifizieren und eine Erstbeschreibung vorzunehmen, nicht anders als ein Käferforscher in Costa Rica.

Und passend zum Thema hier noch ein paar technische Angaben. 10 Jahre Quartettblog, das sind …

883.959
Pageviews

167.358
Besuche (aus 137 Ländern)

79.260
Wörter

4.167
Kommentare (davon 1.041 von mir)

547
Megabyte Bilder

446
Beiträge

393
Facebook-Follower (davon viele inaktiv oder fake)

131
Abonnenten

65
Besucher täglich (durchschnittlich)

1
Leser aus der Mongolei

Tja, ich hoffe, du findest auch weiterhin einen guten Grund, auf dieser Website herumzustöbern. Bis demnächst!

Raumfahrt und Mondlandung (ASS)

ASS 719 • 1969 • Titel: Aldrin beim Mond-Spaziergang • Vor genau 50 Jahren landete der Adler im Meer der Ruhe und Neil Armstrong hopste mit einem kleinen Sprung und einem großen Satz auf den Lippen von der Leiter der Apollo-11-Raumfähre in den Mondstaub. Es war ein gigantisches historisches Ereignis – auch für uns Kinder, die sich dank „Bezaubernde Jeannie“ bestens mit der NASA auskannten. Dieses Quartett dürfte kurz nach der ersten Mondlandung erschienen sein. Es enthält diverse Raketen,  Raumkapseln, Sonden, Satelliten und sogar die Raumanzüge mit ihren technischen Daten, wunderbare Bilder rund um die Entwicklung der Mondfähre und schließlich die ersten Bilder von Armstrong und Aldrin auf dem Mond. Texte und Bildauswahl wirken sehr kompetent, kein Wunder, der Autor Werner Büdeler war auch in der ARD für die Apollo-Missionen zuständig und schrieb diverse Bücher zum Thema.

Das Spiel gibt es auch mit Werberückseite der Deutschen Bank und in einer Nürnberger-Spielkarten-Version. 1970 erschien das Nachfolger-Quartett Raumfahrt und Mondlandungen mit der Nr. 3215, das auf den letzten beiden Karten auch Apollo 12 zeigt. Wenig später versiegte das Interesse am Mondlande-Programm der NASA – und am Raumfahrt-Programm der ASS… • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€

9 Jahre Quartettblog!

Der Quartettblog feiert jetzt sein 9. Jubiläum! Für mich ist das wie stets ein guter Anlass, dir und den vielen anderen Lesern Danke zu sagen. Denn ohne interessierte Leser und engagierte Kommentatoren macht das Schreiben doch keinen Spaß!

Im Jubiläumsbeitrag vom letzten Jahr hab ich mich über die neue Datenschutz-Grundverordnung und deren Konsequenzen für viele Betreiber kleiner Webseiten ausgelassen. Zum Glück kam es bislang nicht zur befürchteten Abmahnwelle. Vielleicht setze ich also künftig wieder das datenschutzrechtlich problematische Facebook-Like unter die Artikel. Apropos Facebook: Auf meiner fb-Seite Autoquartett veröffentliche ich immer mal wieder Quartettfotos und -infos, die nicht in diesem Blog auftauchen. Du kannst ja mal reinschauen.

Statt der gewohnten Jubiläums-Top-Ten der Beiträge möchte ich stellvertretend einige Menschen nennen, die sich in den vergangenen 12 Monaten besonders ums Quartettsammeln verdient gemacht haben: Andreas, der  einen riesigen Online-Katalog auf die digitalen Beine gestellt hat, Herbert für die Ausgrabung eines wichtigen Artefakts der Quartettgeschichte, Christian für das erste richtige Sachbuch zum Thema Quartett, Klaus für seine unermüdlichen ASS-Katalog-Veröffentlichungen, mehreren kreativen Independent-Quartettmachern und schließlich auch den mir unbekannten Managern von ASS und Ravensburger, die tatsächlich neue Quartettlinien in die Spielzeugläden gebracht haben (nachdem ich schon annahm, mit den 2015er-Ausgaben hätte sich das Thema Autoquartett für die beiden Großen der Branche erledigt).

Gute Gründe also, mit weiterhin viel Freude ins zehnte Quartettblog-Jahr zu starten!

DSGVO-Stress zum Quartettblog-Jubiläum

Der Header des Quartettblog zeigt den ASS-Blitztrumpf als Logo für die Webseite für Sammler-Infos rund ums Autoquartett.

Unglaublich, schon wieder Quartettblog-Jubiläum! Herzlichen Dank allen Lesern und Kommentatoren – denen, die schon seit 8 Jahren hier reinschauen, genauso wie jenen, die erst in der letzten Zeit dazu gekommen sind.

Natürlich macht mir der Blog immer noch viel Spaß (und ich hoffe, dir auch!), aber das Jubiläums-Bier zum Anstoßen hat dieses Jahr einen sauren Beigeschmack. Grund dafür ist der Stress mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung. Eigentlich sollte uns die DSGVO zu mehr Rechten gegenüber Facebook & Co verhelfen. Während aber die großen Datensammler genug Ressourcen haben, die DSGVO optimal für sich zu nutzen, quälen sich die kleinen Webseiten mit juristischen Feinheiten, kilometerlangen Datenschutz-Hinweisen und der Sorge vor Abmahnungen herum. Viele Blogger schließen ihre Webseiten gleich ganz oder verzichten auf Kommentare, „Blog folgen“ und andere gern verwendete Funktionen. Echt behämmert.

Klar, dass ich mich nicht von der DSGVO-Paranoia anstecken lasse, aber ein bisschen Spaß geht durch diese Rechtsunsicherheit schon verloren, zumal mein Hosting-Service WordPress.com völlig planlos wirkt und kaum Unterstützung bietet.

Naja, vorerst läuft der Quartettblog wacker weiter. Aber vorher (wie üblich beim Jubiläum) ein Blick zurück in die Jahres-Charts. Welche Artikel der letzten 12 Monate wurden am häufigsten angeschaut?

  1. Autoquartett Sportwagen (FX Schmid)
  2. Cabriolets und Luxus Coupés (FX Schmid)
  3. Die Quartett-Datenbank
  4. Dicke Brummer (Berliner)
  5. 70 Jahre Porsche Sportwagen (Classic Cars)
  6. Hifi ist Trumpf (BASF)
  7. Formel 1 (Nivea)
  8. Spider und Sportwagen (Bielefelder)
  9. Der ASS-Quartettkatalog 1971 – Geschenktipp zu Weihnachten
  10. Die Deutschen Autos (ASS)

Die Facebook-Likes habe ich aus Datenschutz-Gründen derzeit entfernt, wer weiter liken möchte, kann dies auf meiner Facebook-Seite Autoquartett tun. Hier veröffentliche ich allerlei Quartettfotos und -infos zusätzlich zu diesem Blog. Komm vorbei!

70 Jahre Porsche Sportwagen (Classic Cars)

In Classic Cars - Das Magazin für Youngtimer und Oldtimer der Autozeitung ist ein Porsche-Quartett zu 70 Jahre Porsche Sportwagen als Beilage, mit POrsche Turbo, Carrera, 911, 924, 550 Spyder usw+ Aktuell ++ Aktuell ++ Aktuell + Classic Cars 02041968 • 2018 • Titel: Porsche 911 Turbo 3.0 •  In der aktuellen Ausgabe des Oldtimer-Magazins Classic Cars vom Mai 2018 befindet sich ein tolles Porsche-Quartett als Beilage! Es wurde zum 70sten Jubiläum der Marke veröffentlicht und beschränkt sich auf die Sportwagen und Rennwagen. Cayenne-Muttis gehen also leer aus, während die treuen Fans von Porsche 356, 911, 911 Targa, Carrera, Turbo, 944 und 959 einiges zu strahlen haben. Bei den Rennwagen begeistern u. a. Porsche 550 Spyder, 917 und der letzte Le Mans Sieger Porsche 919 Hybrid.

Die Ausgabe Mai 2018 des Oldtimer-Magazins Classic Cars hat ein Autoquartett 70e Jahre Porsche Sportwagen als Beilage.

Auch die Gestaltung ist sehr ordentlich, und das Beste ist: Die Karten sind im klassischen Quartett-Großformat und aus stabilem Spielkarten-Karton! Fehlt nur die Box, aber vielleicht hast du noch eine passende in der Schublade. Absolut meine Empfehlung, zumal der Preis in Ordnung geht. Die Ausgabe müsste noch bis Ende April am Kiosk liegen, also nicht verpassen! Vielen Dank an Blog-Leser Hermann für diesen klasse Tipp. • Auflage: 38.000 • Preis: 4,99 € inkl. Heft

7 Jahre Quartettblog – und 1 kurze Umfrage!

Autoquartett ist das Sammlerhobby des QuartettblogHer mit der Fanta, es wird mal wieder Quartettblog-Jubiläum gefeiert! Und gern nutze ich diese Gelegenheit, mich herzlich bei allen zu bedanken, die auf dieser Webseite herumsurfen und sie mit bislang über 3.000 Kommentaren und E-Mails bereichern. Toll! Ohne eure Beteiligung würde das hier längst nicht so viel Spaß machen.

Zum Jubiläum ein Blick in die Statistik – welche Artikel der letzten 12 Monate wurden am häufigsten angeschaut?

  1. Raumpatrouille Orion (ASS)
  2. 65 Jahre Autoquartett
  3. Top Cars (Schmidt)
  4. Rallye (ASS)
  5. Perry Rhodan (FX Schmid)

Eine Sache würde mich mal interessieren …

Vielen Dank fürs Beantworten. Übrigens, schaut gern auch mal auf meiner Facebook-Seite Autoquartett vorbei – gelegentlich veröffentliche ich hier kurze Beiträge und Fotos, die nicht im Blog sind.

Zum Quartettblog-Jubiläum gibts ein neues Outfit

6 Jahre Quartettblog! Zum Jubiläum hab ich mir selbst und den Lesern endlich mal eine neue Webseiten-Optik spendiert, die ein bisschen breiter läuft. So können die Quartettabbildungen größer werden. Hoffe, es gefällt euch! Und da ich grad beim Renovieren war, habe ich auch die „Neue Umfrage“ beendet, an der im Lauf der letzten Jahre mehrere hundert Leser mitgemacht haben.

Hier das Ergebnis der Quartettblog-Umfrage:

Die Leserumfrage zu den 6 beliebtesten Quartett-Themen vom Quartettblog: Autoquartette vor Rennwagenquartette vor LKW-Quartette.Unter „Sonstige“ wurden z.B. Busse, Fahrräder, Snowboarder, Häuser/Bauten, Horror, Kutschen, Schlagersänger, Zusatzkarten, Briefmarken, der Europapark und Sex genannt…  Mich überrascht das relativ hohe Interesse vieler Leser am Quartett-Thema Militär, das ich persönlich eher unspannend finde.

Nun gut, mal schauen, was das nächste Jahr Quartettblog bereithalten wird. Nach über 300 Artikeln mit bald einer halben Million Pageviews und über 3.200 Kommentaren findet sich hoffentlich noch das eine oder andere Berichtenswerte aus der Quartettwelt. Wie wärs auch mit einem Besuch auf meiner Facebook-Seite „Autoquartett“?

Herzlichen Dank allen Lesern, Followern und Kommentatoren – und allen, die mit ihren Webseiten, Katalogen, Eigenbau-Quartetten, Datenbanken, Sammlertreffen und Tauschangeboten das Quartetthobby voranbringen! Viel Spaß weiterhin auf dem Quartetblog …

Zum 5. Jubiläum die 10 beliebtesten Beiträge

Der Quartettblog-Header zeigt den VW-Porsche 914/6 vom FX Schmid Quartett 52522 Sportwagen.Der Quartettblog feiert Jubiläum! Erstaunlich, hätte ich selbst nicht gedacht, dass ich 5 Jahre durchhalten würde! Zum Glück finden sich ja auch immer neue Leser – herzlichen Dank allen, die diese Webseite besuchen, als Follower begleiten und mit Kommentaren bereichern.

Zum Jubiläum habe ich mal in die Statistik geguckt, welche Artikel im Lauf der 5 Jahre am meisten angeschaut wurden. Hier die Top-Ten-Liste seit Mai 2010:

  1. Tyrannen II (Weltquartett)
  2. Autoquartett (FX Schmid)
  3. Auto-Quartett (ASS)
  4. Der große Quartettkatalog von Herbert Kutter
  5. Auto-Quartett Autos aus aller Welt (ASS)
  6. Sportwagen (FX Schmid) b
  7. Atomkraftwerke, Seuchen und andere Geißeln der Menschheit (Weltquartett)
  8. Die große Quartett-Box (quartett.net)
  9. Superautos (FX Schmid)
  10. Der 6. Quartettkatalog von Herbert Kutter ist da!

Dieser hier ist das Schlusslicht (abgesehen von einigen Artikeln „In eigener Sache“): Schönes Österreich (Piatnik)Schaut netterweise doch mal rein… Und besucht gern auch mal meine dazugehörige Facebook-Seite.

Insgesamt wurden in den fünf Jahren 264 Artikel geschrieben (dieser war der erste), 381.158 Pageviews gezählt, 2.802 Kommentare veröffentlicht und 32.589 Spam-Kommentare gelöscht. Jeden Tag kommen rund 60 bis 70 Besucher vorbei – hoffentlich auch weiterhin gern!

Zum Jubiläum: das große Quartettblog-Voting!

Topmodels, Superstars, ESC-Sieger, bald sogar Bundeskanzler – Voting liegt im Trend! Da möchte der Quartettblog nicht zurückstehen und präsentiert anlässlich des 3. Jubiläums dieser Webseite das Voting zum schönsten Sportwagen-Quartett der 70er-Jahre. Klick deinen Favoriten an oder gib einen eigenen Vorschlag ab!

Viel Spaß beim Mitmachen und herzlichen Dank allen Lesern, für die über 200 Seitenaufrufe pro Tag, die mittlerweile über 1.400 Kommentare und die zahlreichen E-Mails. Freut mich immer wieder, dass es doch so viele Leute gibt, die sich mit Spaß und wissenschaftlichem Interesse dem einstigen Lieblingsspiel ihrer Jugend widmen. Der nächste Beitrag kommt bestimmt – in meinen Quartettkisten wartet noch jede Menge Rohmaterial…!

Auto-Quartett in Buchform (ASS)

ASS o. Nr. • 1952 • Ohne Titelbild • In einer sehr geringen Auflage wurden die allerersten Auto-Quartette von ASS auch in einer repräsentativen Schachtel in Buchform herausgebracht, teilweise zusammen mit Dichter- und Komponistenquartetten in einer sogenannten Quartettbibliothek. Besonders erfolgreich war das Konzept nicht – und darum ist diese Buch-Box heute auch extrem selten (danke an Johan für Fotos). Nachtrag: Offensichtlich gibt es die Buch-Box auch mit Titelbild, jedenfalls in der 54er-Version (Bild von Sidiru)! • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€€

Übrigens, vor ein paar Tagen feierte der Quartettblog den zweiten Geburtstag! Vielen Dank fürs Lesen, „Followen“, Verlinken, Kommentare schreiben und die Infos und  Bilder von Quartetten, die ich bekomme. Hoffe, es macht euch immer noch Spaß, den Blog rund ums Autoquartett zu verfolgen!

Auto-Quartett Autos aus aller Welt (ASS)

ass-Autoquartett_616ASS o. Nr. (616) • 1953 • Titel: Mercedes 300 S Coupe • Das Autoquartett feiert Jubiläum – vor 60 Jahren wurde es von Werner Seitz erfunden, damals Volontär der Vereinigten Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG. Blumen-, Dichter- oder Städtequartette zur Erbauung gab es zwar schon lange zuvor. Und auch das erste Autoquartett hatte einen Vorläufer, ein Rennfahrer-Spiel der Marke Hausser von 1939. Aber die Idee, die Autos statt die Fahrer abzubilden und die technischen Daten hinzuzufügen, war revolutionär und sofort erfolgreich. Näheres im ZEIT-Artikel Als die Trümpfe fahren lernten!

Dieses hier ist nun das zweite Autoquartett überhaupt, die „Auf 1953 abgestellte Neuauflage“. 36 Karten mit Mercedes und Käfer, längst verblichenen Automarken wie Goliath, Lloyd, Veritas oder Nash sowie einem tollen frühen Ferrari. Wenn man von den antiken Schwarzweiß-Bildern absieht, wirkt das Quartett zeitlos und für Spielzeug der 50er Jahre überhaupt nicht kindlich. – Die weiteren ASS Autoquartette in Schwarzweiß:

  • 1952 (o. Nr.), Titel Mercedes 300 S Coupé, Borgward Hansa (2a) mit 48 PS
    – Variante, Borgward Hansa mit 52 PS
  • 1954 (Nr. 616): Titel Mercedes 300 S Coupé („Auf 1954 abgestellte Neuauflage“)
  • 1955 (Nr. 420): Titel Mercedes 220 a („Auf 1955 abgestellte Neuauflage“)
    – Variante mit Nr. 616
  • 1956 (Nr. 616): Titel BMW 507 („Quadrille d’Autos“)

Ab 1957 wurden die Bilder koloriert. – Die Karten dieser alten Spiele sind meistens ganz gut in Schuss. Damals wurde wohl noch nicht so kartenmordend gezockt! Die – meist bordeauxroten – Kartonboxen bekommt man hingegen nur schwer ohne abgestoßene Ecken. Extrem selten sind Boxen in Buchform. Einen interessanten Überblick über die verschiedenen Farben der Kartonboxen findest du in den Kommentaren zum Blog-Artikel über die späteren, farbigen 616er-Quartette. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€€