Alle Jahre wieder: der ASS-Quartettkatalog 1972-1973

Der Band 8 der ASS-Quartettkatalog-Reihe von Klaus Dünker zeigt einen Ford Granada auf dem Titel.Lärchenverlag ISBN 978-3-9818575-5-9 • 2018 • Titel: Ford Consul 3000 GT • Es ist schon gute Tradition in der Vorweihnachtszeit: Der neue ASS-Katalog von Klaus Dünker erscheint und landet vermutlich umgehend auf den Wunschlisten vieler Quartettsammler! Der mittlerweile achte Band behandelt die wichtigen Jahre 1972 und 1973 und kommt – Überraschung! – in einem komplett neuen Look daher. Die Spiele werden zwar wie gewohnt mit Deckblatt, allen Karten, Rückseite und ggf. Varianten aufgeführt, die Abbildungen sind nun aber etwas kleiner und die Übersicht somit besser. Jede Quartettreihe wie z. B. Technische Serie, Test-Quartette oder Augsburger Puppenkiste wird mit einem informativen Text sowie Fotos aus dem Händlerprospekt eingeführt – hochinteressant, mal die damaligen Verkaufsdisplays zu sehen! Dafür sind die bisherigen kurzen Texte vor den einzelnen Kartenspielen weggefallen. Als besonderen Gimmick findest du Gastbeiträge von Herbert Kutter, Reinhard Kirstein und von mir, denn zu einigen Quartetten ist der entsprechende Beitrag aus dem Quartettblog abgedruckt …

Hier 6 Quartettkatalog-Doppelseiten zum Anklicken:

Der ASS-Quartett-Jahrgänge 1972 und 1973 im Katalog

Tja, und womit zockte man 1972 und 1973? Zunächst natürlich mit den recht bekannten technischen Quartetten, darunter Kontra-Spiele und Test-Quartette, von denen einige sehr selten sind. Dabei stieß ich auf eine echte Überraschung für mich: Ich wusste gar nicht, dass es Amerikanische Auto-Asse mit Nr. 3222 auch in einer Druckfehler-Version gibt, bei der Plymouth Cuda und Javelin SST vertauscht sind! War mir nie aufgefallen.

1972 erschienen noch einmal drei Jungenkalender mit je 24 Auto-, Rennwagen- und Jet-Postkarten, die heute unglaublich selten sind. Überhaupt war ASS in diesen Jahren sehr kreativ und brachte zum Beispiel ein Auto-Lotto, ein Auto-Memoryspiel, diverse Lern-Kartenspiele und die erste Version von Kennst Du den? auf den Markt. Außerdem wurden gleich fünf Quartette rund um die Augsburger Puppenkiste veröffentlicht (leider weder Urmel noch Jim Knopf!), sowie ein aufregendes Werbespiel des Landkreises Böblingen. Fazit: 220 Seiten, die sich mal wieder sehr lohnen! Hier erhältlich: www.laerchen-verlag.de.

Werbeanzeigen

Der ASS-Quartettkatalog 1971 – Geschenktipp zu Weihnachten

Der 7. ASS-Quartettkatalog von Klaus Dünker im Lärchenverlag zeigt die Quartett-Rarität Jungenkalender 1972 Auto-Asse auf dem TitelLärchenverlag ISBN 978-3-9818575-1-1 • 2017 • Titel: ASS Jungen-Kalender Auto-Asse 5501 • Noch Platz auf deiner Wunschliste? Dann empfehle ich unbedingt, hierauf den neuen ASS-Quartettkatalog von Klaus Dünker zu notieren und die Liste umgehend an die Weihnachtsmann-Vertretung deiner Wahl weiterzureichen! Im nunmehr 7. Band der Katalogreihe geht es um das Jahr 1971. Wie immer wird jedes Spiel mit Deckblatt, Rückseite(n) und den Karten vorgestellt. Dazu kommen ein paar Bilder ausländischer Titelvarianten sowie von Titelentwürfen, die im Händlerkatalog abgedruckt waren.

Hier 6 Quartettkatalog-Doppelseiten zum Anklicken:

Der ASS-Quartett-Jahrgang 1971 im Katalog

Dieses Jahr stand ganz im Zeichen des Blitztrumpfs, der auf fast jedem Deckblatt prangte. Wobei viele der rund 30 (!) verschiedenen technischen Quartette des Jahrgangs bereits in ähnlicher Form im Vorjahr präsentiert wurden. Neben bekannten Klassikern wie Panzer, Jäger, Flitzer und Geländewagen erschienen 1971 die ersten Auto-Asse (Deutsch, Amerikanisch), das seltsame Mix-Quartett Super PS und die ersten vier Test-Quartette. Extrem rar sind die Postkarten-Quartette, nur getoppt von den legendären Jungen-Kalendern – die Auto-Version ist hier komplett mit Titelblatt abgebildet. Auch unter den nicht-technischen Quartetten und sonstigen ASS-Spielen findet sich einiges Interessantes, zum Beispiel Kripo im Einsatz und das sehr stylische Barbie-Quartett (ein Must-have, würd ich als Fashion-Victim sagen!). Abgerundet wird der über 200 Seiten starke Wälzer mit einer tollen Übersicht über die verschiedenen Deckkarten-Rückseiten von Quartettsammler Reinhard sowie einem aktualisierten Abriss der ASS-Historie. Klasse! Hier erhältlich: www.laerchen-verlag.de und bei ebay.

Das Postkarten-Kalender-Rätsel (ASS)

ASS o. Nr. • ca. 1972 • o. Titel (A1 = Ford 3 Liter) • Achtung, dieser Post ist was für Spezialisten! In einem Kommentar zu meinem Artikel über das seltene Rennwagen Postkarten-Quartett erwähnte Blog-Leser Klaus ein besonderes Postkarten-Quartett, von dem ich noch nie etwas gehört hatte. Hier sind seine Bilder, die Karten aus mindestens drei verschiedenen Sets zeigen:

  • A1–A4 haben keine Bestellnummer. Außerdem sind diese vier Prototypen normalerweise unter xxx sortiert.
  • B1, B3, B4 sind die selteneren Postkarten-Varianten ohne roten Balken (wahrscheinlich von 1971), B2 hat den roten Balken (Version von ca. 1970).
  • C1 ist wieder eine Karte ohne Nummer, C2–C4 sind die 1971-Varianten.
  • D1, D2, D4 sind ebenfalls von 1971, die D3 ist wieder ohne Bestellnummer und etwas kleiner als die anderen.

Möglicherweise gehören diese ominösen Karten ohne Nummer A1–A4, C1 und D3 zu Kartensätzen der legendären ASS-Jungenkalender von 1972 und 1973 (siehe die Kommentare unter dem Postkarten-Artikel). Auch diese extrem raren Druckwerke beinhalten nämlich Postkarten, allerdings vermutlich zum Selbstausschneiden. Zum Vergleich A1–A4 der Auto-Version von 1973 (Bild: Herbert Kutter): 4 Postkarten des raren Jungenkalender 1972 Auto-Asse von ASS mit Volvo 1800, Lamborghini Jarama, Alfa 2000 GTV Spider und Porsche 911 Targa

Wie man sieht, haben diese Jungenkalender-Karten auch keine Bestellnummer, wie die fraglichen Rennwagen-Karten – aber wiederum auch keine runden Ecken, wie es für die Quartett-Postkarten typisch ist. Die Rückseiten sind übrigens gleich.

Die große Frage ist nun, gehören die oben abgebildeten Rennwagen-Karten ohne Nummer zu einem gänzlich unbekannten Postkarten-Set oder zu einem zu 90% unbekannten Jungenkalender? Hat jemand ähnliche Karten? Um sachdienliche Hinweise zum Lösen des Rätsels wird gebeten … • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€€