Rallye (FX Schmid) b

Das Rallye-Autoquartett von FX Schmid mit Nr. 50145-0 im Skatformat enthält Martini-Lancia Delta HF sowie Ford RS 200, Renault 5 Turbo und andere Gruppe-5-RallyebolidenF.X. Schmid 50145.0 • 1988 • Titel: Lancia Delta HF • Für Freunde der fliegenden Kisten waren die 80er die beste Zeit, denn damals herrschte die sogenannte Gruppe B über die Rallyepisten Europas. Die vom Reglement kaum eingeengten Fahrzeuge ließen sich auch von Walter Röhrl & Co. kaum beherrschen und sorgten 1986 für mehrere tödliche Unfälle. Das Reglement wurde geändert, die Autos entschärft. Aber in diesem Quartett sind noch einige dieser extrem verspoilerten PS-Monster zu finden: Austin Rover Metro, Renault 5 Turbo, Ford RS 200, natürlich Lancia Rally und Audi Quattro, außerdem einige zivilere aber genauso verdreckte Gefährte. Sogar Lada Niva und Skoda Rallye 130 RS fetzen hier über den Schotter. – Nach vier Wilde Meute Quartetten in den 70ern nannte FX Schmid die entsprechenden Quartette einfach Rallye-Autos bzw. Rallye und veröffentlichte jedes Jahr ein Update:

  • 1977: Rallye-Autos, Nr. 51722, Titel BMW 2002
  • 1978: Rallye-Autos, Titel Ford Escort
  • 1979: Rallye-Autos, Nr. 51710, Titel Mercedes 280 E Safari
  • ca. 1978-79: Rallye-Autos, o. Nr., Titel: Alfasud ti (Super-Mini)
    – Rallye Monte-Carlo, Titel Brettspiel + Quartett, Nr. 92530
  • 1980: Rallye – Autos in der Zerreißprobe, Nr. 51710, Titel: Valvoline-Golf oder -Kadett (?)
  • ca. 1981: Rallye – Autos im Härtetest, Nr. 51710, Titel: Porsche 911
  • 1981-82: Rallye – Autos in der Zerreißprobe, Nr. 51710, Titel: Audi Quattro
    – Version mit 24 Karten
  • 1982: Rallye, Nr. 51710, Range Rover (?)
  • 1984: Rallye, Nr. 51710, Titel Audi Quattro
  • ca. 1984: Rallye, Nr. 56551, Titel Audi Quattro (Mini)
  • 1985: Rallye, Nr. 50049.1, Titel: Audi Quattro
  • 1986: Rallye, Nr. 50067.5, Titel: Audi Quattro
  • 1987: Rallye, Nr. 50114.6, Titel: Audi Quattro
  • ca. 1987: Rallye, Nr. 56511.7, Titel: Audi Quattro (Mini)
  • 1988: Rallye, Nr. 50145.0, Titel: Lancia Delta HF
  • 1989: Rallye, Nr. 50162.7, Titel: Ford Sierra Cosworth
  • ca. 1989: Rallye, Nr. 50007.1, Titel: Ford RS 200 (24 Karten)
  • 1990 (Datum 1989): Rallye, Nr. 50009.5, Titel: BMW M3 (24 Karten)
    – Version mit Idena-Logo
  • 1990: Rallye, Nr. 56513.1, Titel: Ford Sierra Cosworth (Mini)

Danach tauchten 16 der Rallye-Autos im Quartett Rennsport auf. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Rallye (Berliner)

Das Quiz-Quartett Rallye von Berliner Spielkarten Nr. 6316924 hat einen grünen Quizrahmen, Spitzentrumpf und Rückseitenspiel sowie Lancia Beta HF, Renault Alpine A 310, Ford Escort RS 2000 und Opel Ascona.Berliner Spielkarten 6316924 • ca. 1979-80 • Titel: Grüner Rahmen (1a = Lancia Beta HF) • Mit den Quiz-Quartetten starteten die Berliner Spielkarten eine Serie von Spielen im Skatformat, die statt einer Titelkarte einen sogenannten Quizrahmen hatten. Dieser ermöglichte eine spezielle Experten-Spielregel, bei der man anhand des Fotos das Automodell und dessen Daten raten sollte. Nicht immer einfach angesichts der bis zur Unkenntlichkeit eingeschmuddelten Rallyeautos, die hier durch Schnee, Matsch, Staub und Dreck geprügelt wurden (Fotos: Thomas Dirk Heere)! Vor Einführung der berüchtigten Gruppe B gehörten Fiat Abarth 131, Renault Alpine A 310 und diverse fliegende Opel und Porsches zu den schärfsten Geschossen der Rallyestrecken.

Vermutlich war das Quizkonzept nicht besonders erfolgreich, denn heute sind viele der rund 40 technischen Quartette der Reihe nur selten anzutreffen. Die meisten davon existieren auch in einer noch rareren „No-Name“-Variante mit Brandenburger-Tor-Logo und „echtem“ Deckblatt. In diesem Fall zeigt es den Opel Commodore B GS/E (Nr.: 6314924). Dieses Quartett hab ich selbst noch nie gesehen. Hier eine Abbildung dieser Rarität – vielen Dank an Michael! Weitere Rallye-Quartette von Berliner findest du hier. >> • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€

Super Renner (Joker)

Das Joker-Autoquartett Super-Renner hat eine FX Schmid Karten-Rückseite und eine ASS-Kartenvorderseite und das Logo von Bielefelder Spielkarten mit Porsche 917, Lancia Beta und BMW M1 Procar

Joker 3265/5 • ca. 1982/83 • Titel: Lancia Beta Turbo • Dieses Spiel gibt dem Quartettfan Rätsel auf: Die Joker-Marke von Bielefelder Spielkarten, die Karten und Bestell-Nr. von ASS und die Rückseite von FX Schmid – was soll das? Es handelt sich hierbei um eines der letzten Quartette der Bielefelder Spielkarten, die ja bereits 1972 von ASS übernommen wurde. Darum sind die Karten mehr oder weniger gleich mit einem Top-Ass-Quartett (Heiße Öfen von ca. 1982/83, Titel Air Florida Rennwagen, Nr. 3343/0). Allerdings im kleineren Skatformat und mit nur 24 Karten. Warum die FX Schmid Rückseite von 1980-1984 verwendet wurde, ist mir allerdings nicht klar, jemand eine Idee? – Das Spiel zeigt die extremsten Rennsportmonster überhaupt, etwa Lancia Beta, BMW M1, einen bis zu Unkenntlichkeit breitgetretenen Chevy Camaro sowie diverse fette Turbo-Porsche 935, 944 und mehr. Leider wurden alle Autos von nur zwei Kamerapositionen aus geknipst – ich kenn spannendere Rennwagenquartette.

Die anderen Spiele der Joker-Serie, alle in gleicher Aufmachung:
  • Heisse Räder, Nr. 3260/0, Titel: Rennmotorrad Nr. 4
  • Top Rallye, Nr. 3263/7, Titel: Gelber Ford Bronco
  • Luxus Autos, Nr. 3266/4, Titel: Mercedes C 311
  • Motorräder, Nr. 3268/3, Titel: Weiße BMW
  • Spezial Autos, Nr. 3269/1, Titel: Excalibur Seven
Die Spiele sind relativ rar. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€

Rassige Sportwagen Maxi-Mini (ASS)

ass-3302-9_maxi-mini-Quartett_Rassige_Sportwagen_StratosASS 3302/9 • ca. 1977 • Titel: Lancia Stratos • Wahrscheinlich wurden Tausende von Autoquartetts von Lehrern einkassiert, weil fanatische Spieler in der Schulstunde nicht die Finger von den Karten lassen konnten. Ab Ende der 70er lösten die neuen Mini-Quartette dieses Problem: Mit den geschrumpften Karten konnte man endlich ganz unauffällig unter der Schulbank spielen…

Mini-Quartette gab es von sämtlichen Herstellern: ASS, FX Schmid, Berliner, Pelikan, Bielefelder (nur wenige) und Piatnik (sehr selten in Deutschland). Leider sind sie oft nur verkleinerte und auf 24 Karten abgespeckte Fassungen „richtiger“ Spiele. Recht schön ist noch die Maxi-Mini-Reihe von ASS mit vielen interessanten Titeln. Zum Beispiel Rassige Sportwagen: Von bezahlbaren Flitzern wie Scirocco und Manta bis zu Supersportwagen wie Corvette und Maserati Khamsin fährt alles mit, was Ende der 70er für neidische Blicke und „Boah ey“ sorgte. Neben dieser Kodak-Werbeversion gibt es mindestens drei weitere Varianten:

  • Normalversion (Titelbanderole mit „Ein Spiel von“, Maxi-Mini-Rückseite)
  • Lufthansa (Gelbe Banderole „Lufthansa Juniorservice“)
  • Rückseitenaufdruck „Köpfchen Köpfchen“

Eine Auflistung aller technischen Maxi-Mini-Quartette folgt in Kürze! • Seltenheit: ◊◊ Wert: €-€€

Autos international (Berliner)

be-6314988_Autos_International_Bären-SpieleBerliner Spielkarten 631 4988 • ca. 1977-80 • Titel: Lancia Gamma • Geordnet nach Ländern stellt dieses Sammlerstück 32 interessante Alltagsfahrzeuge vor: Deutschlands Autobahnraser Golf GTI, Briten-Flops wie Austin Allegro und Triumph TR7, italienische Schnell-Roster wie Alfasud Sprint, Japaner und US-Schlitten. Sogar der Ostblock ist dabei – mit Lada, Skoda und Moskwitsch. Sehr schön!

Das Deckblatt dieses „Quiz-Quartetts“ im Skatformat  hat eine Ausstanzung: Der eine Spieler steckt eine Karte hinter diesen „Quizrahmen“, der andere muss dann den Autotyp raten. Eine mäßig geniale Idee, die es Ende der 70er auch bei den FX Schmid Miniquartetten gab.

Noch eine Besonderheit dieses Spiels: das Logo mit Brandenburger Tor. Die Quartette mit diesem Sonderlogo und der Nr. 6314… findet man in ähnlicher Form auch als „richtige“ Berliner Spiele mit dem Rauten-Logo, sind aber seltener.

Weitere Varianten von Autos international:

  • Ca. 1976, Titel Triumph TR 7, Nr. 6316788 (Großformat, Rauten-Logo)
  • Ca. 1976, Titel Volvo 343 DL, Nr. 6314788 ? (Großformat, Herz-Tor-Logo)
  • Ca. 1978-79, Titel Porsche Turbo, o. Nr. (die liliputs, Miniformat)
  • Ca. 1980, Titel Quizrahmen orange (1a = Volvo 264 GL), Nr. 6316988 (Skatformat, Rauten-Logo, andere Kartenoptik)
  • Von Nürnberger Spielkarten: ca. 1977, Titel Pontiac Firebird, Nr. 263110

• Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€

Sportwagen (FX Schmid) c

fx-52522_Sportwagen_+2FX Schmid 52522 • 1977 •  Titel: Porsche Turbo •  Das letzte großformatige „Sportwagen“-Spiel von FX Schmid! Diesmal mit dabei: Datsun 260 Z, Ferrari BB, Lancia Stratos, der futuristische Lotus Elite 502, ein mies ins Bild gesetzter De Tomaso Pantera unter Palmen und weitere keilförmige Jungsträume, meist in abgasfreier, grüner Natur.

Bei diesem Quartett-Jahrgang wurde die Gestaltung von Grund auf renoviert und die seit 1963 verwendete klassische FXS-Rückseite abgelöst. Außerdem gab es als Zugabe zwei Extra-Karten des Sammelquartetts „Grand-Prix-Renner“, die heute leider meistens verschollen sind. Genau wie vor 35 Jahren dürfte es daher einige Geduld erfordern, dieses Spiel mit allen 32 Karten zu komplettieren! • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert €€€

Slotracing (Spillini)

Slotracing_Spillini-QuartettSpillini 0001a • 2003 • Titel: Lancia Stratos • Kult hoch zwei: ein Quartett mit den Modellen der legendären Carrera-Universal-Bahn! Die Carrera-Autos sind präzise in zeitgenössische Renn- und Straßenszenen eingebaut: der Carrera-Ford GT 40 in Le Mans, der Lotus Climax auf dem Nürburgring. Konsequenterweise sind die Daten für Modell UND Original enthalten. Toll natürlich auch die Optik, die dir wahrscheinlich irgendwie bekannt vorkommt… Kurz gesagt, eine Empfehlung, selbst wenn du keine Bahn mehr im Keller hast. Im Kleinformat. Mittlerweile anscheinend nicht mehr erhältlich. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert:  €€€ (geschätzt, ehemaliger Verkaufspreis 8,– €)

Internationale Spitzenklasse (ASS)

ASS 3283/3 • ca. 1976 • Titel: Lotus Elite 502 • Dieses reizvolle Quartett der Mittsiebziger enthält eine sehr ausgewogene Mischung aus interessanten Alltagsautos, Sportwagen und Luxuslimos. Zum Beispiel „Komfort-Franzosen“ (Citroen CX), „Rasante Italiener“ (Lancia Stratos) oder auch „Englischer Adel“ (Rolls-Royce Camargue). Klischee, Klischee… Tolle Autos und prima spielbar, kein Wunder, dass die Reihe die nächsten Jahre fortgesetzt wurde:

  • ca. 1977: Titel Pontiac Firebird, Nr. 3283/3
  • ca. 1978: Titel Lamborghini Silhouette, Nr. 3214/6, RS blau, grün
  • ca. 1979: Titel Ferrari BB, Nr. 3177/2, RS rot
  • ca. 1981: Titel BB-Porsche 924 Turbo, Nr. 3328/9, RS rot
  • ca. 1982: Titel Mercedes SSK Sbarro, Nr. 3347/6, RS rot
  • ca. 1983: Titel Mercedes SSK Sbarro, Nr. 3347/6, RS ASS-Logos

Die Rückseite ist rot, grün oder blau. Außerdem gibt es einen Doppelgänger: das Bielefelder Spiel „Rassige Straßenkreuzer“, Nr. 0308, hat das gleiche Titelbild und die gleichen Karten! Nur die Quartettgruppen haben eine andere Reihenfolge und z. T. andere Bezeichnungen, so sind die Italiener hier „rassig“ statt „rasant“. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€-€€€

Bertone Prototypen-Auktion am 21. Mai

Diese Woche werden in Italien einige berühmte Prototypen aus der Konkursmasse des Autodesigners Bertone versteigert, die jeder Autoquartett-Sammler kennen dürfte: der Lamborghini Marzal von 1967 (oberste Reihe), der Lancia Stratos HF Zero von 1970 und der Lamborghini Bravo von 1974. Für euch die einmalige Chance, diese legendären Designstudien aus „Superautos“ und anderen Quartetten im Original zu erstehen – das nötige Kleingeld vorausgesetzt… Tolle Fotos und ausführliche Beschreibung unter rmauctions.com.

Euro-Cars (Berliner)

be-Euro-Cars_Triumph_SpitfireBerliner Spielkarten 631 6780 • ca. 1975 • Titel: Triumph Spitfire • United Kingdom twelve Points! Beim Eurovison Song Contest 1975 sangen sich die Holländer mit „Ding-A-Dong“ an die Spitze Europas – bei diesem Europa-Quartett kassieren dafür die Engländer mit dem überlegenen Jaguar E die Höchstwertung. Weitere Punkte gehen an: Deutschland mit BMW 3,0 CSL, Italien mit Lancia Beta Coupé, Schweden mit Volvo 264 GL. Und Holland? Mit dem Daf 66 unter ferner liefen. Tolles, recht unbekanntes Quartett! • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert €€€-€€€€

Klasse Schlitten (ASS) b

 

ass-3290-4_Klasse_Schlitten-200sASS 3290/4 • ca. 1976 • Titel: Morgan Plus 8 • Die zweite Generation der „Klasse Schlitten“ von ASS präsentiert wieder eine Reihe netter kleiner Sportwagen, die heute jedes Klassiker-Clubtreffen zieren. Im Vergleich zur Vorgänger-Version gibt es neue Manta und Capri, der Autobianchi A112 hat ein paar PS zugelegt, während der Matra-Simca Bagheera in beiden Spielen auf den Rostbefall wartet. Neu sind dafür z. B. Lotus Elite, Lancia Stratos, Ferrari Dino und erstmals: die kW-Angabe. Hier die komplette Serie:

  • Ca. 1974: Titel Fiat X1/9 (*), Nr. 3290/4, Rückseite rot
  • Ca. 1976: Titel Morgan Plus 8 (Penny), Nr. 3290/4, blau
  • Ca. 1977: Titel Panther J72 V12 (Neu mit Blitztrumpf), Nr. 3290/4, grün (selten!)
  • Ca. 1978: Titel AC ME 3000 (mit Blitztrumpf), Nr. 3212/8, blau
  • Ca. 1979: Titel Ferrari 365 GTB (gelbe/rote Karte), Nr. 3176/3, rot
  • Ca. 1981: Titel Porsche 928 (Topass), Nr. 3324/3, rot
  • Ca. 1982: Titel Sbarro Stash Special (Topass), Nr. 3346/7, rot
  • Ca. 1984: Titel Sbarro Stash Special (Topass), Nr. 3346/7, Ass-Logos

• Seltenheit: ◊◊ Wert: €€