Rennsport-Wagen (Bergmann/FX Schmid)

fx-53322-bergmann_Rennsport-WagenBergmann/F.X. Schmid 53322 • 1971 • Titel: Matra Simca MS 120 • Tolles Rennwagen-Quartett mit stimmungsvollen Bildern, u. a. von Formel 1 (z.B. Jochen Rindts Lotus 72), Le Mans Rennwagen (z. B. Porsche 917), Can Am  und Tourenwagen. Falls euch die Karten bekannt vorkommen: Hierbei handelt es sich um die 71er-Ausgabe von „Auto-Rennsport“ (FX Schmid, Titel: Ferrari 312 PB) mit Bergmann-Deckblatt!

Bergmann war ein Anbieter von Fußball- und Auto-Sammelbildern und wollte damals wohl in den Quartettmarkt einsteigen, ohne viel zu investieren. Es gibt noch „Traumwagen“ und „Motorräder“ der Marke, ebenfalls basierend auf FXS-Quartetten. Heute sind diese Spiele bzw. die Titelblätter sehr gesucht und entsprechend teuer: Der Wertunterschied zwischen den Bergmann- und den Normal-Versionen liegt bei 10 bis 20 Euro. Sollte man sich überlegen, ob einem diese eine Karte so viel wert ist… (meins ist vom Flohmarkt). Auf der Rückseite des Deckblatts befindet sich übrigens die Quartett-Spielregel, wie sie bis 1967 bei FXS im Einsatz war, allerdings ohne die Logos. Auch schön: Die Fahnen wurden seitenverkehrt gedruckt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€-€€€€€

Auto-Rennsport (FX Schmid)

fx_53322_AutorennsportFX Schmid 5322 • ca. 1970 • Titel: Gulf Mirage • Ein großartiges Quartett, ein Muss für Sammler. Es enthält Formel 1, Le Mans Prototypen und Tourenwagen vom Ende der Sechziger, die von Legenden wie Jochen Rindt oder Jackie Stewart gefahren wurden. Die Kartenmotive mit Rennwagen wie Porsche 917, Ferrari 512 oder Lola T 70 riechen geradezu nach Rennbenzin. Es gibt etwa acht verschiedene Großformat-Quartette mit dem Titel „Auto-Rennsport“ von FX Schmid, dieses ist die zweite Ausgabe. • Seltenheit: ◊◊ Wert: €€€