Jäger Jagdflugzeuge (ASS)

Spielkarten des Jäger-Jagdflugzeug-Quartett von ASSASS 3216 • 1971 • Titel: Lockheed YF-12 A • Mit dem Titelhelden dieses großartigen Flugzeug-Quartetts hatte ASS eine gute Wahl getroffen: Die Lockheed YF-12 A (hier als XF bezeichnet) sah nicht nur spektakulär aus, sondern war auch das größte Jagdflugzeug überhaupt, mit über Mach 3 auch eines der schnellsten. Wie bei anderen Projekten des Jet-Zeitalters stellte sich allerdings bald die Frage nach der Sinnhaftigkeit des teuren Vogels und zum Erscheinungsjahr dieses Quartetts war die Produktion bereits wieder eingestellt. Der Blitztrumpf wird flankiert von McDonnell Phantom II und Republic Thunderchief sowie ihren damaligen Gegnern im Vietnamkrieg, Mig-21 und Mig-19. Dazu kommen einige erste Düsenjäger wie Me 262 und De Havilland Vampire. Ab Karte E1 beginnen die Propellermaschinen, u. a. mit dem roten Fokker Dreidecker aus dem ersten und der legendären Spitfire aus dem zweiten Weltkrieg. Eine tolle, historisch interessante Auswahl! Rückseite auch in Hellblau, Rot und Lila. Außerdem ist ein seltener Fehldruck bekannt, bei dem G3 (korrekt: Me 109) und H1 (korrekt: Me 110) vertauscht sind. • Seltenheit: ◊◊ Wert: €€

NASA Super Jets (ASS)

ass-NASA-Super-Jets_Topass_FlugzeugquartettASS 3219/1 • ca. 1983 • Titel: NASA Lockheed-Ringwing • Die NASA, ist das nicht diese staatliche Behörde, die mal Menschen auf den Mond geschafft hat? Offensichtlich werden hier auch ein paar echte Spaßvögel durchgefüttert. Denn die meisten NASA-Prototypen und Designstudien in diesem Quartett wirken eher bekloppt als genial. So sieht man hier Flugzeuge mit zwei Rümpfen,Die schweizer Variante vom lustigen Flugzeugquartett NASA Super Jets von ASS ringförmiger Tragfläche, Flügel falschrum, Düsen oben oder mit einem Muldenkipper auf dem Dach… Auch dem Boeing Mars-Raumschiff gebe ich nur geringe Start-Chancen. Sehr unterhaltsam! Rechts zum Vergleich das Deckblatt der Schweizer Variante, man beachte das reduzierte ASS-Logo.  Weitere Versionen im kleineren Profiformat:

  • Ca. 1986: Nr. 3041/5, Titel: NASA Future Fighter
  • Ca. 1989: Nr. 3086/0, Titel: Space Shuttle

• Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert €€

Flugzeugquartett (FX Schmid)

fx-II78-FlugzeugquartettF.X. Schmid II/78 • 1964 • Titel: Convair 990 Coronado • Die alten FXS Flugzeugquartette (dies ist das erste überhaupt) bestechen irgendwie durch ihre Hässlichkeit. Diese blaue Datenblatt-Optik mit den grauen Flugzeugen hat jedenfalls was! Enthalten sind 36 Kampfjets, Bomber, Verkehrsflugzeuge und ein paar Hubschrauber, u. a. der berüchtigte Starfighter und die „Fliegende Festung“ Boeing B52. Wow. Es gibt eine Version mit diversen Fehlern, z. B. bei der Karte I/4 (GB statt USA). Zur weiteren Verwirrung hat das 65er-Spiel das gleiche Titelblatt, jedoch anders aussehende Karten. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€-€€€