Quartett-Rätsel: Wer kennt dieses Spiel?

Autoquartett-Karte der Deutschen Fernsehlotterie "Die goldene Eins" mit einem Lotus Esprit V8Diese einzelne Spielkarte mit dem Lotus Esprit hab ich vor Jahren mal in einem Quartettkonvolut gekauft. Seitdem such ich das komplette Quartett – bisher habe ich noch nie eine andere Karte, die dazu gehören könnte, gesehen! Wahrscheinlich handelt es sich um Werbequartett der Deutschen Fernsehlotterie. Die Rückseite zeigt einen Jahreskalender von 1998, das Format ist 9,5 x 6,5 cm.

Wer kann sachdienliche Hinweise geben?

Nachtrag: Hier ist eine weitere Karte dieses „Quartetts“ (danke an Blog-Leser Detlef). Werbequartett der Fernsehlotterie von 1998 mit dem Learjet als EinzelkarteWahrscheinlich handelt es sich hier lediglich um eine Werbeidee – beim Learjet und dem Sportwagen handelt es sich ja beides um typische Dinge, die sich Fernsehlotterie-Gewinner von ihren Millionengewinnen kaufen…

Werbeanzeigen

Rennwagen (Piatnik)

pi-299_Rennwagen-Quartett_LotusPiatnik 299 • 1972 • Titel Lotus Turbinenwagen Nr. 5 • Das Starterfeld enthält tolle Formel 1, Sportwagen und andere Rennautos, z.B. Jackie Stewarts Tyrell-Ford, Ferrari 512 S, Lola T70 und ein Ford Capri als Prototyp (?!) im schönen Querformat. Eine Textzeile informiert, welcher Fahrer da bei welchem Rennen fotografiert wurde. Die Kreuze hinter einigen Namen erinnern daran, dass damals der Einsatz der Piloten höher war als heute… Leider sind viele Fotos etwas matschig. Hier eine Übersicht über die 70er-Jahre-Rennwagen-Quartette von Piatnik:
  • 1970: Titel Ford Lotus F1, Nr. 299 (Karten von F.X. Schmid, lt. Herbert Kutters Katalog extrem selten)
  • 1970: RENNwagen, Titel Lotus 72/J. Rindt, Nr.299
  • 1971: 10.000 PS Rennwagen, Titel Lotus 72/J. Rindt, Nr. 299
  • 1972: Titel Lotus Turbinenwagen Nr. 5, Nr. 299
  • 1973: Titel STP March Nr. 14, Nr. 4229
  • 1974: Titel: Ferrari F1 Nr. 6, Nr. 4229
  • 1975: nicht bekannt
  • 1976: Titel BMW, Nr. 4258 (mit und ohne ’76 im Stern)
  • ca. 1978: Titel VW Scirocco, Nr. 4232
  • ca. 1978: Titel blau-gelber Lola?, Nr. Nr. 4232 (34 Blatt + 2)
Die Versionen 1970 bis 1976 sind im Querformat. Ab 1975 wurde die Bestellnr. 4229 für reine Formel1-Quartette verwendet. Die ausführliche Auflistung der früheren Piatnik-Rennwagen-Spiele aus den 60ern gibt es hier. Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€-€€€

PS Rennwagen (ASS)

ass-3200_PS-Rennwagen_Quartett_LotusASS 3200 • 1971 • Titel: Lotus 49 B • Ein einstiges Lieblingsquartett! Anhand der Zahlen, die ich in mein altes Spiel gekrakelt hatte, kann ich euch auch heute noch sagen, welche die besten Karten sind: 1. Matra MS 80 (mit Jackie Stewart am Steuer), 2. Porsche 917, 3. Lola T70, 4. Gulf Mirage und so weiter, bis zur 32., dem Opel Racingcar 1913/14… Beinahe schade, dass dieser schöne Quartettklassiker nicht besonders selten ist.

3200 PS Rennwagen ohne Blitztr

Rares alternatives Deckblatt

Wenigstens existieren drei Deckblattvarianten: mit schwarzer und mit roter Rückseite und ohne Blitztrumpf (sehr rar, siehe das Bild von Reinhard). Der Nachfolger ist PS Rennwagen 1972, Nr. 3200, Titel: STP-March Formel 1. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€-€€€

Slotracing (Spillini)

Slotracing_Spillini-QuartettSpillini 0001a • 2003 • Titel: Lancia Stratos • Kult hoch zwei: ein Quartett mit den Modellen der legendären Carrera-Universal-Bahn! Die Carrera-Autos sind präzise in zeitgenössische Renn- und Straßenszenen eingebaut: der Carrera-Ford GT 40 in Le Mans, der Lotus Climax auf dem Nürburgring. Konsequenterweise sind die Daten für Modell UND Original enthalten. Toll natürlich auch die Optik, die dir wahrscheinlich irgendwie bekannt vorkommt… Kurz gesagt, eine Empfehlung, selbst wenn du keine Bahn mehr im Keller hast. Im Kleinformat. Mittlerweile anscheinend nicht mehr erhältlich. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert:  €€€ (geschätzt, ehemaliger Verkaufspreis 8,– €)

Internationale Spitzenklasse (ASS)

ASS 3283/3 • ca. 1976 • Titel: Lotus Elite 502 • Dieses reizvolle Quartett der Mittsiebziger enthält eine sehr ausgewogene Mischung aus interessanten Alltagsautos, Sportwagen und Luxuslimos. Zum Beispiel „Komfort-Franzosen“ (Citroen CX), „Rasante Italiener“ (Lancia Stratos) oder auch „Englischer Adel“ (Rolls-Royce Camargue). Klischee, Klischee… Tolle Autos und prima spielbar, kein Wunder, dass die Reihe die nächsten Jahre fortgesetzt wurde:

  • ca. 1977: Titel Pontiac Firebird, Nr. 3283/3
  • ca. 1978: Titel Lamborghini Silhouette, Nr. 3214/6, RS blau, grün
  • ca. 1979: Titel Ferrari BB, Nr. 3177/2, RS rot
  • ca. 1981: Titel BB-Porsche 924 Turbo, Nr. 3328/9, RS rot
  • ca. 1982: Titel Mercedes SSK Sbarro, Nr. 3347/6, RS rot
  • ca. 1983: Titel Mercedes SSK Sbarro, Nr. 3347/6, RS ASS-Logos

Die Rückseite ist rot, grün oder blau. Außerdem gibt es einen Doppelgänger: das Bielefelder Spiel „Rassige Straßenkreuzer“, Nr. 0308, hat das gleiche Titelbild und die gleichen Karten! Nur die Quartettgruppen haben eine andere Reihenfolge und z. T. andere Bezeichnungen, so sind die Italiener hier „rassig“ statt „rasant“. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€-€€€

Rennsport-Wagen (Bergmann/FX Schmid)

fx-53322-bergmann_Rennsport-WagenBergmann/F.X. Schmid 53322 • 1971 • Titel: Matra Simca MS 120 • Tolles Rennwagen-Quartett mit stimmungsvollen Bildern, u. a. von Formel 1 (z.B. Jochen Rindts Lotus 72), Le Mans Rennwagen (z. B. Porsche 917), Can Am  und Tourenwagen. Falls euch die Karten bekannt vorkommen: Hierbei handelt es sich um die 71er-Ausgabe von „Auto-Rennsport“ (FX Schmid, Titel: Ferrari 312 PB) mit Bergmann-Deckblatt!

Bergmann war ein Anbieter von Fußball- und Auto-Sammelbildern und wollte damals wohl in den Quartettmarkt einsteigen, ohne viel zu investieren. Es gibt noch „Traumwagen“ und „Motorräder“ der Marke, ebenfalls basierend auf FXS-Quartetten. Heute sind diese Spiele bzw. die Titelblätter sehr gesucht und entsprechend teuer: Der Wertunterschied zwischen den Bergmann- und den Normal-Versionen liegt bei 10 bis 20 Euro. Sollte man sich überlegen, ob einem diese eine Karte so viel wert ist… (meins ist vom Flohmarkt). Auf der Rückseite des Deckblatts befindet sich übrigens die Quartett-Spielregel, wie sie bis 1967 bei FXS im Einsatz war, allerdings ohne die Logos. Auch schön: Die Fahnen wurden seitenverkehrt gedruckt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€-€€€€€

Klasse Schlitten (ASS) b

ASS 3290/4 • ca. 1976 • Titel: Morgan Plus 8 • Die zweite Generation der „Klasse Schlitten“ von ASS präsentiert wieder eine Reihe netter kleiner Sportwagen, die heute jedes Klassiker-Clubtreffen zieren. Im Vergleich zur Vorgänger-Version gibt es neue Manta und Capri, der Autobianchi A112 hat ein paar PS zugelegt, während der Matra-Simca Bagheera in beiden Spielen auf den Rostbefall wartet. Neu sind dafür z. B. Lotus Elite, Lancia Stratos, Ferrari Dino und erstmals: die kW-Angabe. Hier die komplette (?) Serie:

  • Ca. 1974: Titel Fiat X1/9 (*), Nr. 3290/4, Rückseite rot
  • Ca. 1976: Titel Morgan Plus 8 (Penny), Nr. 3290/4, blau
  • Ca. 1977: Titel Panther J72 V12 (Neu mit Blitztrumpf), Nr. 3290/4, grün (selten!)
  • Ca. 1978: Titel AC ME 3000 (mit Blitztrumpf), Nr. 3212/8, blau
  • Ca. 1979: Titel Ferrari 365 GTB (gelbe/rote Karte), Nr. 3176/3, rot
  • Ca. 1981: Titel Porsche 928 (Topass), Nr. 3324/3, rot
  • Ca. 1982: Titel Sbarro Stash Special (Topass), Nr. 3346/7, rot
  • Ca. 1982: Titel Sbarro Stash Special (Topass), Nr. 3346/7, Ass-Logos

• Seltenheit: ◊◊ Wert: €€