Die tollsten Oldtimer (FX Schmid)

Das Extra-Quartett Die tollsten OldtimerFX Schmid o. Nr. • 1977 • Titel: Mercedes-Benz Typ 770 „Großer Mercedes“ • Während Hauptkonkurrent ASS zur Saison 1977 wieder den langweiligen Blitztrumpf herausholte, hatte FX Schmid eine deutlich bessere Idee, um seine Quartette ans Kind zu bringen: Den Spielen wurden Karten für sogenannte „Extra-Quartette“ beigelegt, die man nicht im Laden kaufen konnte. So gehören zu jedem Spiel des 77er-Jahrgangs zwei bestimmte Extrakarten plus jeweils das Deckblatt, auf dessen Rückseite eine Sammelliste abgedruckt ist. Für ein vollständiges Extra-Quartett mit 32 Karten muss man folglich 16 Spiele kaufen.

Luxus zum Sammeln

Die Sammelei lohnt sich aber. Die Karten des abgebildeten Oldtimerquartetts gehören sicher zu den Schönsten, die je von FX Schmid veröffentlicht worden sind. Und: Soweit ich weiß, findet sich kein einziges Foto davon in irgendeinem anderen Quartett wieder! Enthalten sind luxuriöse Klassiker im Querformat, vom geradlinigen Lincoln Continental über „Barockengel“ BMW 502 und Bugatti Typ 57 C Atalante mit ihren wundervoll geschwungenen Formen bis zum Stromlinien-Tatra 87. Dazu kommen weitere  Automobil-Legenden der Vorkriegszeit wie Packard V12, Bentley 3-Liter, Maybach W5 und schließlich ein Benz Spider von 1902. Dieser hochherrschaftliche Fuhrpark bildet somit eine gute Ergänzung zum regulären Quartett Sportwagen Stars von 1977, Titel Bugatti Typ 43, Nr. 58222, das eher die sportlichen Oldies enthält.

Auch heute noch erfordert es einigen Aufwand, das Sammelquartett zu komplettieren. Denn manche der 77er-Spiele sind relativ selten (etwa Lokomotiven) und dann fehlen die  Extrakarten noch sehr häufig. Ich hab schon gesehen, dass einzelne Extrakarten für zehn Euro bei ebay weggingen… Parallel erschien ein zweites Sammelquartett: Grand-Prix-Renner, Titel Ferrari 312 T2 – weniger ungewöhnlich, aber doch das einzige großformatige Formel-Rennwagen-Quartett von FXS. Danke an Michael und Reinhard für Fotos. • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€€ (jeweils komplett)

Der ASS-Quartettkatalog 1974-1975

Lärchenverlag ISBN 978-3-9820883-2-7 • 2020 • Titel: Mercedes 280 SL • Na, hast du deine weihnachtlichen Geschenke abgearbeitet und langsam wieder Platz auf dem Couchtisch? Gut, denn jetzt kommt dieser kiloschwere Wälzer: Der neunte ASS-Katalog von Klaus Dünker behandelt auf über 230 Seiten alle Quartette und sonstigen Kartenspiele von ASS der Jahre 1974 und 1975. Alle neu veröffentlichten Quartette werden komplett mit Deckblatt, allen Karten, Rückseite(n) und oft auch ausländischen Titelvarianten gezeigt. Bei den Quiz-Spielen wie Kennst du die deutschen Autos beschränkt sich der Autor nur auf eine Auswahl der jeweils 120 Karten.

Zusätzlich werden einige hochinteressante Händlerprospekte abgebildet.  Zur Verwirrung jedes Sammlers bewirbt die Preisliste von Anfang 1974 auf einer einzigen Seite gleich drei ASS-Technikquartett-Generationen nebeneinander: mit Blitztrumpf, mit Fahrbericht und mit Sternchen… Abgerundet wird der Schmöker mit Hintergrundinfos zu einzelnen Fahrzeugen und zur Fernsehserie Kli-Kla-Klawitter, der Rubrik „Aus dem Quartettblog“, knalligen Werbeanzeigen im 70er-Jahre-Look, einer aktualisierten ASS-Chronik, einem neu entdeckten Jungenkalender mit Rennwagen-Quartettpostkarten und noch ein paar tollen Überraschungen. Eine spezielle Rarität kommt fast am Schluss: die Waldbauer-Schokoladen-Tafel mit integriertem Motorradquartett (siehe Abbildung)!

Hier 6 Quartettkatalog-Doppelseiten zum Anklicken:

Dieser und frühere ASS-Kataloge sind hier erhältlich: www.laerchen-verlag.de.

Nutzfahrzeuge 2 Spezialfahrzeuge (FX Schmid)

FX Schmid 536 22 • 1969 • Mercedes Unimog U 80 mit Schneefräse • Die bunte Welt der Spezialfahrzeuge! Trotz ihres staubigen Arbeitsplatzes präsentieren sich Allradkipper, Laderaupen, Kranwagen und Allzwecksauger hier in herrlich farbenfroher Pracht. Und auch die Texte dieses Quartetts dürften jeden Freund  gehobener Technikpoesie bezaubern: Die Fahrzeuge protzen nur so mit Dingen wie Drehmomentwandler, Heckaufreißer, Pendelhydraulik und Vorbau-Seitenschleuder – puh! Da fällt es kaum ins Gewicht, dass man mit sieben Karten gar nicht Trumpf spielen kann, da sie über keinerlei technische Werte verfügen (z.B. ein Mannesmann-Kühlcontainer ohne eigenen Antrieb). Mein Favorit ist übrigens das Magirus Löschfahrzeug (3c), endlich mal eine Quartett-Feuerwehr, die wirklich im Einsatz ist! Noch eine Besonderheit: Mit dem Autotransporter enthält das Quartett ein Bild, das auch in den Konkurrenzprodukten von Bielefelder und ASS verwendet wurde.

Die Nutzfahrzeug-Quartette von FX Schmid:

  • 1966: Nutzfahrzeuge, Nr. II/75, Titel: Krupp Tankwagen
    – 3 leicht unterschiedliche Kartensätze
  • 1967: Nutzfahrzeuge, Nr. II/75 52122, Titel: Krupp Tankwagen
    – Deckblattvariante, Nr. 81522
  • 1968: Nutzfahrzeuge, Nr. 52122, Titel: Hanomag Lieferwagen
  • 1969: Nutzfahrzeuge 1 Kombis – LKWs – Busse, Nr. 52122, Titel: Hanomag F30
  • 1969: Nutzfahrzeuge 2 Spezialfahrzeuge, Nr. 53622, Titel: Mercedes Unimog Schneefräse
  • 1970: Nutzfahrzeuge 1 Kombis – LKWs – Busse, Nr. 52122, Titel: Scania-Vabis L110 38S
    – Deckblattvariante, Lastwagen Quartett, Nr. 81522, Titel: Scania-Vabis LB 140
  • 1970: Nutzfahrzeuge 2 Spezialfahrzeuge, Nr. 53622, Titel: Faun LF 1410/52
  • 1971: Nutzfahrzeuge Teil 1: Kombis – LKWs – Busse, Nr. 52122, Titel: Hanomag-Henschel LKW
  • 1971: Nutzfahrzeuge Teil 2: Spezialfahrzeuge, Nr. 53622, Titel: Faun K 40
  • 1972: Nutzfahrzeuge, Nr. 52122, Titel: Volvo Schwerlaster

Ab 1972 hießen die Spezialfahrzeuge mit Nr. 53622 PS-Brummer, ab 1973 wurden die Lastwagen mit Nr. 52122 in diese Serie integriert. • Seltenheit ◊◊◊ Wert: €€

Schnelle Renner einst und jetzt (FX Schmid)

Das alte Autoquartett Schnelle Renner einst und jetzt von FX Schmid München, Nr. 59122, hat Mercedes-Benz 450 SL und S Kompressor (1927) auf dem Deckblatt und enthält u.a. BMW 507 und 328 Mille Miglia, Ferrari 275 GTS und 206 Dino, Maserati Merak und Mexico.F. X. Schmid 59122 • 1974 • Titel: Mercedes-Benz 450 SL + S Kompressor • Heute im Geschichtsunterricht: Mercedes, Alfa, Fiat, Maserati, Ford, Porsche usw.! Jede Automarke in diesem Quartett ist nämlich mit vier Modellen aus verschiedenen Epochen vertreten. Bei Ferrari sind es etwa der 365 GTB/4 sowie 206 Dino (der Flügeltürer vom  Superautos-Quartett 1972), 275 GTS und 250 GT Berlina. Außerdem im Fuhrpark: Legenden wie Mercedes-Benz 300 SL, BMW 507, Maserati Frua 4.2., Porsche 356 A, zweimal Ford Mustang, ein toller goldener Alfa Romeo Montreal – aber seltsamerweise kein einziger britischer Sportwagen. Mit vielen seltenen oder sogar einzigartigen Autobildern und hell- oder dunkelblauer Rückseite. Hier findest du eine Auflistung der „einst und jetzt“-Serie. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

Die Deutschen Autos (ASS)

Die deutschen Autos von ASS ist ein Autoquartett mit Blitztrumpf, dass den Mercedes C 111 Wankel enthält, sowie Audi 100 Coupe, Porsche 917, Ford Capri und mehr.ASS 3206 • 1970-71 • Titel: Mercedes C111 (weiß) • September 1969 stellte Mercedes-Benz DEN Prototyp für die fortschrittsgläubigen frühen 70er vor: den C 111. Mit Wankelmotor, futuristischem Design, Kunstoffkarosserie, Flügeltüren und enormen Fahrleistungen riss dieser spektakuläre Sportwagen Autofans jeden Alters von den Sitzen. Natürlich avancierte der C 111 sofort zum Lieblings-Trumpf in zahlreichen Autoquartetten.

So auch in diesem wunderbaren ASS-Spiel. Hier sieht man die erste C 111 Variante mit 3-Scheiben-Motor. Außerdem dabei: Audi 100 Coupé S (der coolste Audi ohne Quattro), Ford „Hundeknochen“ Escort und Capri, Opel GT 1900, VW-Porsche 914/6, Porsche 917 im Gulf-Design sowie noch ein neues Wankel-Modell, der NSU Ro 80. Fortan galt es vor jeder Quartettrunde zu klären, ob Rotationskolben Zylinder sticht oder umgekehrt …

Heute stellt dieses Quartett den Sammler hauptsächlich vor die Frage, ob es 1970 oder erst 1971 erschien. Auf jeden Fall existieren viele Varianten (die im Detail auf Reinhards Webseite und im 1971er-Katalog von Klaus Dünker erklärt werden):

  • Deckblatt-Vorderseite mit Blitztrumpf oder ohne (extrem rar)
  • Deckblatt-Rückseite mit Erklärung des Blitztrumpfs oder ohne
  • Deckblatt-Rückseite in Rot, Blau oder Schwarz
  • Karten-Rückseite in Rot oder Blau (seltener)

Ungewöhnlich ist auch, dass es sechs Karten gibt, die sowohl im Vorläufer-Quartett Deutsche Autos von 1969 als auch im Nachfolger Deutsche Auto-Asse von 1971 auftauchen, nicht jedoch in dieser mittleren Ausgabe. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€€

Wer kennt diese Auto-Sammelkarten?

Schwarz-Weiße Auto-Sammelkarten wie bei einem Autoquartett in einer Serie von 70 Karten, z.B. Ford Comet Caliente und Mercedes 220 S Heckflosse.Großer Tourenwagen Auto-Sammelkarte 60er-Jahre
Blog-Leser Tom hat mir diese Fotos zugeschickt. Sie zeigen eine Serie von unbekannten schwarz-weißen Auto-Sammelkarten. Dazu schreibt er: „Vielleicht weißt du ja näheres bezüglich Alter, Seltenheit, Marke oder wo man die früher her bekam. Die Karten sind etwas größer als das Skatformat, etwas dicker als normale Quartettkarten und durch-nummeriert (vermutlich 1-72). Sie sind schwarz-weiß und ich denke mal, anhand der Modelle aus den späten 60er Jahren. Die Rückseite war urprünglich leer, wurde aber beschrieben. Auffällig ist auch, dass die Namen von MG und Avanti vertauscht sind. Dazu sind die Karten nach Ländern sortiert:

  • 1-25 Deutschland
  • 26-40 Italien
  • 41-49 Frankreich
  • 50-55 England
  • 56-59 sonstige
  • 60-72 USA

Die Zahlen sind zum Teil etwas geschätzt, da ich nicht alle habe… Meine Vermutung ist, dass man sie als Sammelkarten beim Kauf irgendeines Produkts dazubekam.“

Leider kann ich überhaupt nichts dazu sagen. Interessiert mich aber! Also, weiß vielleicht einer der Leser Genaueres über diese Auto-Karten?

Deutsche Mittelklasse-Wagen Test (ASS)

Das ASS 3260 • 1972 • Titel: Mercedes 220 • Eines der vernünftigsten Autoquartette aller Zeiten! Mit seinem Überangebot an biederen Familienkutschen, die wir als Kinder todlangweilig fanden, war dieses Spiel garantiert kein Hit auf den Schulhöfen. Was bedeutet, dass es heute recht selten zu finden ist. Wie gewohnt bei den Test-Quartetten hat man die Qual der Wahl unter mehr als einem Dutzend technischer Angaben (was jede Spielrunde zu einer Geduldsprobe machen konnte …). Auf den Karten-Rückseiten urteilt Autotester Engelbert Männer im Telegrammstil über Innenraum, Straßenlage und Heizung. Zu den Highlights der Fahrzeugauswahl gehören ein VW K 70 L, ein schöner grüner Opel Kadett, ein BMW touring und der eigentlich viel zu rasante Audi 100 Coupé. Auf der anderen Seite des Sportlichkeits-Spektrums finden sich die beiden Wanderdünen Mercedes 200 D und 220 D, hier wurde der Einfachheit halber zweimal das gleiche Foto verwendet! Das Spiel hat nur 24 ungewöhnlich dünne Karten, darum wirkt die Quartettbox halbleer. Eine Auflistung aller Test-Quartette findest du hier. >> • Seltenheit ◊◊◊◊ Wert €€€€-€€€€€

Auto-Salon (Piatnik)

Das Piatnik Auto-Quartett nr. 293 mit dem Mercedes 280s heißt Auto-Salon und enthält Audi 80 L, Ferrari Dino 206 GT, Rolls-Royce Silver Shadow, Tatra 2-603, Trabant, Moskwitsch, Jaguar XJ6 und mehr.Piatnik 298 • 1969 • Titel: Mercedes 280 S • Dies ist sicher eines der attraktivsten Autoquartette aus der Zeit vor Einführung der echten, unretuschierten Fotos! Klasse, wie die bunten Karossen aus aller Welt stilvoll auf die Farbflächen drapiert wurden. Natürlich stehen in diesem Autosalon hauptsächlich Klassiker wie NSU Ro 80, VW Käfer, Citroen DS 21, Ford Mustang, Rolls-Royce Silver Shadow und Ferrari Dino, aber daneben finden sich auch Exoten wie der österreichische Steyr Puch 650 und gleich vier Autos aus dem Ostblock: der barocke Tatra sowie Moskwitsch, Trabant und Skoda! Tolles Quartett – allerdings nicht grad häufig zu finden.

Die 36 Quartettkarten stecken in einer Hochbox, dazu gehörtDie Rückseite des großen Deckblatts vom Piatnik Wien Autoquartett Auto-Salon 293 hat eine Regel fürs Stichquartett mit Trumpfspiel. noch eine Supertrumpf-Karte mit einem Bild von Henry Ford und ein Spielregelblatt (die mir beide fehlen…). Das Deckblatt ist etwas größer als die Karten. Und es weist noch eine quartetthistorische Besonderheit auf: Auf der Rückseite befindet sich die Spielregel fürs „Stichquartett“,  das erste Mal, dass eine Anleitung fürs Trumpfen veröffentlicht wurde!

Weitere Autoquartette von Piatnik mit Nummer 298:

  • 1959-1962: Auto-Quartett, Titel: Citroen ID 19 rot (4 verschiedene Ausgaben)
  • 1963-1967: Auto-Quartett, Titel: Citroen ID 19 gelb (5 verschiedene Ausgaben)
  • ca. 1967: Auto-Quartett, Titel: Audi
  • 1970: Autosalon, Titel: Jaguar XJ 6/2,8
  • 1972: Autos, Titel: Renault R 17

Die Quartette bis 1967 besitzen noch keine technischen Angaben. Details dazu findest du in Herbert Kutters Katalog. Ab 1973 führte Piatnik die schwer begehrte Autos-Quartettreihe unter der Nummer 4228 weiter, eine ausführliche Darstellung findest du hier. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€€-€€€€€€

Mercedes-Benz einst – jetzt (FX Schmid)

Das erste Marken-Autoquartett überhaupt ist Merdedes-Benz einst-Jetzt von FX Schmid mit der Nr. II/74 bzw. 52822, das Oldtimer wie Merdedes Heckflosse, Avus-Sportwagen und SSK enthält.FX Schmid II/74 • 1967 • Titel: Mercedes Typ S • Ein sehr schönes altes Quartett, dessen eleganter Illustrationsstil bestens zu den Mercedes-Klassikern passt! Es handelt sich hier um das erste reine Markenquartett, nicht nur von FX Schmid, sondern überhaupt. Angefangen vom Benz-Motorwagen von 1885 lassen die 36 Karten nichts aus, was den Stern trug. Am attraktivsten sind vielleicht die Sport- und Rennwagen-Legenden der 20er und 30er – etwa der Mercedes-Benz SSK. Oder, wir sind bereits im Kapitel „Neuzeit“ angekommen, der 300 SL. Und in der „Gegenwart“ treffen wir zum Beispiel auf die ultimative Staatskarosse Mercedes-Benz 600 und einen hübschen 200 D Heckflossler. Abgerundet wird der hochkarätige Fuhrpark durch vier Nutzfahrzeuge.

Hier eine Liste der alten Mercedes-Autoquartette von FX Schmid:

  • 1967: Nr. II/74 52822, Titel: Mercedes Typ S (67-er Kartensatz)
  • 1967: Nr. 67025, Mercedes 600 (Großbox, 67-er Kartensatz)
  • 1968: Nr. II/74 52822, Titel: Mercedes Typ S (68-er Kartensatz)
  • 1969, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL (68-er Kartensatz)
  • 1970, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL (70-er Kartensatz)
  • 1971, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL auf rot (70-er Kartensatz)
  • 1972, Nr. 52822, Mercedes 300 SEL auf rot (70-er Kartensatz)

Eine ganze Menge Varianten sind das, die sich allerdings nur wenig unterscheiden. Ab 1981 veröffentlichte FX Schmid erneut eine Reihe von Mercedes-Benz-Quartetten (zunächst mit der Nr. 51810), mehr dazu ein andernmal. • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€€

 

Coupés (Piatnik) b

Das Coupés Quartett von Piatnik (Nr. 4223) mit dem Mercedes 350 SL ist ein sehr seltenes altes Autquartett für Sammler.Piatnik 4223 • 1975 • Titel: Mercedes 350 SL • Eines meiner seltensten (und schönsten) Quartettspiele überhaupt! Dabei hab ich dieses Highlight meiner Sammlung für nur 4 Euro auf dem Flohmarkt ergattert. Bei ebay würde es sicher gut 80 oder 100 Euro bringen – schwer zu sagen, da ich mich nicht erinnern kann, es überhaupt mal in einer Auktion gesehen zu haben. Vielleicht wird es meine Alterssicherung… Zum Spiel selbst, das Quartett enthält tolle sportliche Autos im prachtvollen Querformat, z. B. Designstudien wie Ferrari 512 S oder BMW Turbo, ein paar Renntourenwagen, größtenteils jedoch bezahlbare Flitzer wie Lancia Beta Coupé oder den dreisitzigen Matra-Simca Bagheera. Im Vergleich zum weitaus häufigerem Vorgänger-Autoquartett mit dem Fiat 130 Coupé auf dem Titel wurden leider nur die vier Karten ausgetauscht, die ich hier abgebildet habe (plus der schicke Mercedes vom Titel). Besonders speziell ist der Toyota Crown Coupé (4c)!

Hier eine Auflistung der Coupés-Reihe von Piatnik:

  • ca. 1973: Titel Fiat 130 Coupé
  • 1975: Titel Mercedes 350 SL
  • 1976: Titel Jaguar XJ-S
    – lt. Sandra auch mit dem Kartensatz der 1975er Version zu finden
  • 1977: Tolle Coupés, Titel BMW 630
    – auch als Tiger-Spiel, ohne Nummer, gleiches Titelbild (rote und blaue Rückseite)

Ausführliche Fakten zu diesen Quartetten und welche Karten sich unterscheiden, findet ihr von Sandra unter den Kommentaren zur Fiat 130 Coupé Version. Noch ein Wort zur Box, meine rote Originalbox klemmt total – dies scheint häufiger bei Piatnik-Quartetten dieser Zeit der Fall zu sein. • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€€

Die Neuen (FX Schmid)

Dieses alte Autoquartett enthält DIE NEUEN von der IAA mit Mercedes 280 S, BMW M1, Fiat Ritmo Coupe, Datsun 280 Z, Jetta und anderen.FX Schmid 52610 • 1980 • Titel: Mercedes 280 S • „Die aktuellsten Autos der IAA“ haben natürlich längst Oldtimerstatus. Der begehrteste „Neue“ dürfte hier wohl der BMW M1 sein, aber auch einige der Alltagsautos von damals sind heute absolute Exoten. Oder wann ist euch das letzte Mal ein Fiat Ritmo, ein Talbot-Simca 1510, ein Alfa 6 oder ein Rover 2600 begegnet? Recht unbekannt auch der De Tomaso Mini, ein britischer Mini mit italienisch-geometrischer Karosserie. Ein sehr schönes Quartett aus einer Zeit, in der die Autodesigner offensichtlich die gerade Kante bevorzugten.

Mit der interessanten Serie Die Neuen setzte FX Schmid die beliebte Autos-Serie (Nr. 52622) der 60er- und 70er-Jahre bis in die 90er fort. Die jüngeren Spiele sind für die meisten Quartettsammler vermutlich noch nicht so spannend. Dafür wird es manchen Youngtimer-Fahrer sicher begeistern, hier sein vor der Abwrackprämie geretteten Liebling in der Blüte seines Autolebens zu entdecken. Den Überblick über die Quartette dieser Serie zu bekommen, ist allerdings nicht so einfach, da es parallel noch die IAA-Spiele mit ähnlichem Thema gab. Auch wurden die Quartettnamen mehrfach geändert; in den 90ern hießen die entsprechenden Spiele meist Top Aktuell. Und zur weiteren Verkomplizierung wurden manche Spiele mit zwei Erscheinungsdaten bedruckt. Herjeh …

Hier also eine kombinierte Auflistung von Die Neuen, Die Allerneuesten, IAA-Premieren, IAA-Sensationen, Top Aktuell und so weiter:

  • 1979: Die Neuen – Autos der IAA, Nr. 52622, Titel: Mercedes 280 S (identisch mit 52610/1980, aber Großformat)
    – Datum 1981
  • 1980: Die Neuen – Die aktuellsten Autos der IAA, Nr. 52610, Titel: Mercedes 280 S
  • 1981: Die Neuen – Die aktuellen Autos von der IAA, Nr. 52722, Titel: Ledl AS (identisch mit 52710/1981, aber Großformat)
    – Datum 1979 (ein Fehler, da der Lidl AS erst 1981 vorgestellt wurde)
  • 1981: Die Neuen – Die aktuellsten Autos, Nr. 52610, Titel: Ford
  • 1981: Die Neuen – aus aller Welt, Nr. 52710, Titel: Mercedes 500 SEC
  • 1982: IAA83 und neueste Autos, Nr. 52610, Titel: 2x Audi, Mercedes, VW
  • 1982: Neue Autos, Nr. 52710, Titel: Audi
    – Datum 1981, aber Druckdatum 83 (Karte 2A)
  • 1984: IAA-Sensationen, Nr. 50011, Titel: Ford Probe IV (?)
  • 1984: Autos aktuell, Nr. 50012, Titel: Audi quattro
  • 1985: Die Allerneuesten, Nr. 50026.2, Titel: Ford
  • 1985: Neue Autos 85/86 Extrablatt, Nr. 50051.4, Titel: Ford Sierra Cabrio
  • 1986: Die Neuen, Nr. 50052.1, Titel: Opel
    – auch mit 24 Karten
  • 1986: Die Neuen, 50101.6, Titel: BMW
    – auch mit Datum 1987
  • 1987: IAA-Hits, Nr. 50131.3, Titel: Isuzu Piazza
    – auch mit Datum 1988
  • 1988: Die Neuen, Nr. 50129.0, Titel: Treser
  • 1989: Die Neuen, Nr. 50160.3, Titel: VW Corrado
  • ca.1989: Die Neuen, Nr. 50007.1, Titel: Jaguar XJ6 3.6
  • 1990: Die Neuen, Nr. 50100.9, Titel: Opel Calibra
  • 1991: Top Aktuell, Nr. 50020.0, Titel: Ford Escort
  • 1991: IAA-Premieren, Nr. 50050.7, Titel: Opel Astra GSi 16 V (eventuell weitere Varianten)
  • 1992: Top Aktuell, Nr. 50052.1, Titel: VW Golf
  • 1993: Top Aktuell, Nr. 50077.4, Titel: Italdesign Nazca
  • 1993: Top Aktuell, Nr. 50099.6, Titel: Porsche (?)
    – Auch mit Datum 1994
  • 1993, Top Aktuell (28 Modelle), Nr. 50150.4, Titel: Porsche 928
  • 1993: IAA-Hits 1993, Nr. 50100.9, Titel: Ford Probe
    – Auch mit Datum 1994
  • 1994: Die Neuen, 50118.4, Titel: Opel Tigra
  • 1994: Top Aktuell (28 Modelle), Nr. 53830.2, Titel: Porsche 928
    – Auch mit Datum 1996
  • 1995: Die Neuen, 50124.5, Titel: Opel Tigra, auch mit Werberückseite
  • 1995: (RPS statt FX Schmid), Top Aktuell, Nr. 53832.6, Titel: Aston Martin
  • 1996: IAA-Hits, Nr. 50160.3, Titel: Mercedes
  • 1996: Top Aktuell, Nr. 50166.5, Titel: BMW 523i

Wissenslücken und Irrtümer vorbehalten … • Seltenheit: ◊◊ Wert: €€

Cabrios (Schmidt)

Das Autoquartett von Schmidt Spiele mit der Nummer 6318332 enthält Cabrios, Sportwagen und Coupés, Rückseite mit SmileysSchmidt Spiele (631) 8332 • ca. 1982/83 • Titel: Mercedes-Benz SL mit Boot • Beim Durchblättern dieses tollen Autoquartetts fällt auf: Während die deutschen Autos Anfang der 80er Jahre selbst als Cabrios noch erzvernünftig rüberkamen, gab man sich in anderen Ländern wesentlich übermütiger. So stehen Ford Fiesta Cabrio, BMW 323i oder das dezent spießige „Erdbeerkörbchen“ Golf Cabrio deutlich im Schatten des automobilen Wahnsinns in Form von Vector Twin Turbo (390 km/h), Panther Six (6-rädrig), TVR Tasmin (pures Plastik) oder Rolls-Royce Corniche Cabrio (pures Gold). Eine sehr schöne Auswahl! Mir gefällt auch, dass dieses zeitgeschichtlich wertvolle Quartett pro Auto 12 Angaben sowie Infos zur Technik bereithält. Ursprünglich wurde es von Pelikan veröffentlicht, später dann von Schmidt und Berliner Spielkarten übernommen.

Die Varianten mit gleichen Karten:

  • Pelikan, Nr. 75B 493, Titel Weißer Porsche 911
  • Berliner Spielkarten, Nr. 631 8332, Titel Mercedes SL mit Boot (Autowelt)

Die Nachfolger-Spiele:

  • Ca. 1986, Schmidt, Nr. 8332, Titel BMW Cabrio 325 + Oldtimer
  • Ca. 1986, Berliner, Nr. 8332, Titel BMW Cabrio 325 + Oldtimer (Motorwelt)
  • Ca. 1990, Berliner, Nr. 8332, Titel Lotus Super Seven (SuperTopTrumpf)
  • Ca. 1992, Schmidt, Nr. 08332, Titel Bitter Type III (SuperTopTrumpf)
  • Ca. 1992, Berliner, Nr. 8332, Titel Bitter Type III (SuperTopTrumpf)
  • Ca. 1993, Berliner, Nr. 8332, Titel Porsche 968 (SuperTopTrumpf), Großformat
    – in Kleinformat
  • 1995, Schmidt, Nr. 01360, Titel Alfa Romeo Spider (Kassettenbox)
  • 1996, Schmidt, Nr. 01360, Titel Mercedes SLK Cabrio (Kassettenbox)

Die Cabrios Serie wurde bzw. wird auch im aktuellen Jahrtausend von Berliner Spielkarten weitergeführt. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€