Autos (FX Schmid) c

F.X. Schmid 526 22 • 1976 • Titel: Peugeot 604 • Zum Anfang des neuen Jahres hatte ich mal wieder Lust, einen „ganz normalen“, völlig unexotischen Autoquartettklassiker hervorzuholen. Als Kind fand ich die Superautos, Rennwagen oder bizarren Prototypen vermutlich spannender – heute gefallen mir auch sehr die Quartette rund um die Serienautos. Bei dieser 1976er-Ausgabe der bekannten FXS-Autos-Reihe wurde die gewohnte Sortierung nach Hubraum umgekehrt. Darum startet das Quartett mit einigen großvolumigen US-Cars wie Cadillac de Ville und Oldsmobile Cutlass, gefolgt von Luxusgefährten wie Rolls-Royce Camargue und Mercedes-Benz 350 SE (der gleiche protzgoldene Schlitten mit dem eleganten Pärchen wurde in früheren Ausgaben der Quartettreihe als 450 SE geführt!). Erst ab Karte 4b beginnt die Mittelklasse mit dem schnittigen Titelmodell Peugeot 604, es folgen Volvo 264 DL, Citroen CX 2000, die keilförmige BLMC-Zitrone Princess 1800 HL, Opel Ascona 19 SR und schließlich VW Passat. Kleinwagen sind diesmal gar nicht dabei. Der VW Golf LS (8b) hat in meiner Ausgabe 70 PS, in späteren Auflagen ist er mit einem größeren Motor mit 75 PS vertreten. Zur Auflistung dieser klassischen Quarttetreihe hier entlang -> • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

auto kwartet – jeu des autos – Auto Quartett (Jumbo)

Das Auto-kwartet no 11 von Jumbo aus Amsterdam in der roten Pappbox ist die holländische Version des Piatnik-Autoquartett mit Nr. 298 - hier ist die 11e druk (11.Auflage) mit Peugeot 504, Porsche 904, Cadillac Fleetwood Brougham und DAF 55Jumbo 11 • ca. 1969 • Titel: Peugeot 504 • Mit den Jumbo-„kwarteten“ hat auch der sparsame Quartettfan die Möglichkeit, eine der begehrtesten und attraktivsten Autoquartett-Serien zu sammeln. Denn es handelt sich hierbei um die günstigen Holland-Versionen der sehr teuren Piatnik-Autoquartette mit Nr. 298. Da die Karten eh keine technischen Angaben enthalten, spielt die Sprache eigentlich keine Rolle. Fahrzeugauswahl und Gestaltung sind bis ca. 1968 identisch mit den Piatnik-Spielen, danach setzte Jumbo die Serie zunächst ohne Piatnik-Vorbilder fort.

Was ist drin in der Jumbo-Quartettbox?

Die Jumbo-Autoquartette No.11 aus den Niederlanden/Holland haben je 36 Karten, eine Kartonbox, ein Datenblatt und z.B. Citroen ID 19, Peugeot 504, Citroen Visa und Fiat 127 auf dem Titel.

Meine Jumbo-Autoquartette: vorne der Inhalt der 14. Auflage.

Charakteristisch für die Marke Jumbo sind die hohen Pappkarton-Boxen mit roten Seitenflächen. Darin befinden sich 36 Spielkarten, die sich schön stabil anfühlen: jeweils vier Autos aus den USA, Italien, Frankreich, Deutschland, England, ein Mischquartett mit Schweden, UdSSR, CSSR und Niederlande, außerdem je vier Oldtimer, Rennwagen und Laster. Grafisch sind die Karten wunderbar gelungen. Meine Highlights dieser 11. Auflage: Cadillac Fleetwood Brougham (passt kaum ins Format), Dodge Charger (Hot-Wheels-Optik), Rolls-Royce Silver Shadow (immer elegant), Daf 55 (Hochglanz-Mini), Porsche 904 (tolle Farben im Bild) und der Wellblech-Citroen-Lkw (bekannt aus Louis-de-Funes-Filmen). Außerdem liegt ein viersprachiges Datenblatt mit den wichtigsten technischen Angaben bei.

Wann erschien welche „druk“-Auflage?

Auf der Titelseite steht meist die Druckauflage. Das schreit geradezu nach einer Auflistung für ambitionierte Quartettsammler!

  • ca. 1959: ohne Auflage, Titel: Citroen ID 19 rot
  • ca. 1960: 2e druk, Titel: Citroen ID 19 rot
  • ca. 1961: 3e druk, Titel: Citroen ID 19 gelb
  • ca. 1962: 4e druk, Titel: Citroen ID 19 gelb
  • ca. 1963: 5e druk, Titel: Citroen ID 19 grünlichgelbbraun
  • ca. 1964: 6e druk, Titel: Citroen ID 19 grünlichgelbbraun
  • ca. 1965: 7e druk, Titel: Citroen ID 19 grünlichgelbbraun
  • ca. 1966: 8e druk, Titel: Citroen ID 19 grünlichgelbbraun
  • ca. 1967: 9e druk, Titel: Citroen ID 19 grünlichgelbbraun
  • ca. 1968: 10e druk, Titel: Citroen ID 19 grünlichgelbbraun
  • ca. 1969: 11e druk, Titel: Peugeot 504 blau
  • ca. 1970: 12e druk, Titel: Peugeot 504 blau
  • ca. 1971-72: 13e druk, Titel: Ferrari Dino 206 GT rot (Plastikbox)
    – Titelvariante ohne Auflagen-Aufdruck
  • 1973: 14e druk, Titel: Fiat 127 hell
    – Titelvariante: Opel Rekord rot
  • ca. 1974: 15e 2.a druk, Titel: Opel Rekord rot
  • ca. 1975-77: 16e druk, Ford Fiesta grün
  • ca. 1978-79: 17e druk, Titel: Citroen Visa rot (Angaben)
  • ca. 1978-79: 18e druk, Titel: Citroen Visa rot (Angaben)
    – Titelvariante: Fiat uno hellblau (Aufdruck: 32 Kaarten)
  • ca. 1979 oder später: 19e druk, Titel: Citroen Visa rot (Angaben)
  • ca. 1979 oder später: 20e druk, Titel: Citroen Visa rot (Angaben)

Danke an Herbert für Infos zu den ersten Auflagen. Ein paar Anmerkungen zur Datierung: Hier hab ich mich an Herberts Quartettkatalog mit den entsprechenden Piatnik-Autoquartetten orientiert. In der 5. Auflage taucht erstmals der Lotus Twentyfive 1963 Rennwagen auf, also ist das Spiel wohl auch aus diesem Jahr. Meine 14. Auflage mit dem Fiat 127 hat das Druckdatum 8-73 auf dem Datenblatt. Und meine 19. Auflage ist inhaltlich identisch mit dem Piatnik-Autoquartett Nr. 4228 von 1979, Titel Toyota Celica gelb (genau, die 32 Karten haben jetzt technische Angaben). Ob die Spiele mit gleicher Druckauflage aber unterschiedlichen Titelbildern auch unterschiedliche Kartensätze haben, weiß ich leider nicht, vielleicht aber einer der Leser? • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€

Tolle Autos (Piatnik) b

Das Piatnik-Autoquartett Tolle Autos von 1976 mit Nr. 4221 zeigt einen Peugeot 504 Rallye, sowie Schwimm- und Flugautos, Staatskarossen, Hispano Suiza und andere Oldtimer und „Nicht von dieser Welt"-Fahrzeuge im QuerformatPiatnik 4221 • 1976 • Titel: Peugeot 504 Rallye • Wie gewohnt bei den Tollen Autos und anderen Quartetten aus dem Hause Piatnik macht die wilde Auswahl an Fahrzeugen viel Spaß, wenn auch auf Kosten der Spielbarkeit. Hier mischen sich Staatskarossen, Schwimm- und Flugautos, Rekordfahrzeuge, Dragster, mehr oder weniger lachhafte „Nicht für diese Welt“-Gefährte und mies geknippste Funny Cars. Neu in dieser Ausgabe ist der elegante Rolls-Royce Camargue und ein schöner alter Isotta Fraschini – ein starker Kontrast zum schmuddeligen Badewannen-Auto mit Klositz, das heute auf keiner Autoshow mehr vorfahren dürfte… Ach und nicht zu vergessen, meiner Ausgabe liegt noch ein echter Piatnik-Führerschein bei! Hier geht’s zur Übersicht über die Tollen Autos Quartette > • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€

Compactcars (Berliner)

berliner_6316720_Compactcars_QuartettBerliner Spielkarten 631 6720 • ca. 1975 • Titel: Peugeot 104 • Ein interessantes Zeitdokument randvoll mit dieser Art Autos, die schon im Verkaufsraum rosteten. So ist es kein Wunder, dass frühere Alltagswagen wie Fiat 127, Polo I, Renault 6 TL und der berüchtigte Alfasud heute praktisch nur noch auf Quartettkarten existieren. Das Titelauto ist ausgesprochen hässlich, aber vielen anderen Kleinwagen kann man eine gewisse Designqualität nicht absprechen. Vor allem Fiat ist mit hübschen Werbebildern vertreten, so steht etwa der Fiat 126 sehr passend vor einem Tretboote-Anleger… Sehr cool sind auch einige rücksichtlos aufgebohrte Renn- und Rallyezwerge. Es existiert eine seltene Variante mit Brandenburger-Tor-Logo und dem Fiat 128 Reppekus auf dem Deckblatt, Nr. 6314720. Der Vorgänger von ca. 1973: Minicars von allen Seiten, Nr. 6316752, Titel: Renault 8S. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€

Französische Auto-Asse (ASS)

ass_3231_franz_Auto-AsseASS 3231 • 1972 • Titel: Citroën DS 21 • Ein Quartett, dass man am besten bei einem Glas wohltemperierten Bordeaux spielt, untermalt mit einer knisternden Gilbert-Becaud-Single vom Flohmarkt… Zu den Highlights zählen Studentenmobile wie Renault 4 und Citroën Ami 8, der Peugeot 504 Cabrio und seltene Kombi-Versionen von Citroën GS und 21. Gruß an Prof. Dr. Brüggemann in Tallin, der mir das Spiel vermacht hat! • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ • Wert: €€€-€€€€

Autos mit Pfiff (ASS)

ass_3232_Autos_mit_PfiffASS 3232 • ca. 1973 • Titel: Fiat 130 Coupé • Schönes Quartett mit tollen Autos von Anfang der 70er, z. B. Opel Manta A, VW Karmann-Ghia, Opel Rallye Kadett, Peugeot 504 Coupe u.a. Es gibt eine ungewöhnliche Druckfehler-Variante beim Deckblatt, bei der das Wort „Fernfahrer“ fehlt. Ein Klassiker. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€