Superautos (FX Schmid) d

Dieses Autoquartett der Superautos-Serie Nr. 53222 von FX Schmid ist im Querformat und enthält Sportwagen, US-Cars und Stylingstudien, wie z.B. Bertone Uracco, Monteverdi Hai, Ferrari Dino 308 GT, Ford Lincoln Continental, Chevrolet Corvette Stingray, Lamborghini Espada und Sbarro Tiger.FX Schmid 532 22 • 1975 • Titel: Chevrolet Corvette • Frohes Neues! Zu meinen persönlichen Lieblingsspielen gehören seit jeher die Superautos-Quartette von FX Schmid – darum hol ich zum Jahresstart mal wieder eine Ausgabe dieser bildschönen Querformat-Serie aus der Kiste. Das Titelbild rockt vielleicht nicht so, dafür aber der Inhalt mit Monteverdi 375 C und Hai 450 SS, Lamborghini Espada und Jarama (letzten Sommer mal in echt gesehen, tolles Auto!), Rolls-Royce Phantom und Corniche und vielen Designklassikern von Bertone, Frua, Pininfarina und mehr.

Aus Spaß habe ich diese Ausgabe gründlich mit der Vorgänger- bzw. der Nachfolger-Version verglichen. Wie erwartet, sind die meisten Karten auch hier enthalten, jedoch in komplett anderer Reihenfolge. 26 Autos kommen schon im 74er-Spiel vor (bei einem, dem Rolls-Royce Croniche/Corniche, wurde der Tippfehler korrigiert). 19 Autos sind noch im 76er-Spiel dabei (Lancia HF und Porsche 911 Turbo mit anderen Preisangaben, Montiverdi/Monteverdi Hai endlich mit richtiger Schreibweise). Insgesamt vier Autos tauchen ausschließlich in der abgebildeten 75er-Ausgabe auf: 1b Ferrari Dino 308 GT, 1d Ford Lincoln Continental (grandioses Bild!), 2a Cadillac Fleetwood 60 Special und 2b Buick Riviera. Drei davon seht ihr hier im Scan, aber für den eleganten Buick müsst ihr euch das Quartett schon selbst besorgen 😉 Hier gehts zur kompletten Auflistung der Superautos-Spiele. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: ca. €€€

Werbeanzeigen

Formel 1 (Nivea)

Das Nivea-Werbequartett Formel 1 zeigt 24 Rennautos im Querformat, etwa JPS-Lotus, Niki Laudas Ferrari, Gulf Mirage, den ISO-Marlboro, Fittipaldi auf Texaco-McLaren usw.Nivea (Piatnik) o. Nr. • ca. 1976 • Titel: Ferrari Formel 1 • Na klar, Hautcreme und Rennautos, das passt doch wunderbar zusammen! Keine Ahnung, was die Leute von Nivea geritten hat, ein Formel-1-Quartett zu veröffentlichen. Der Kenner sieht natürlich sofort, dass es sich hier um die Version eines Piatnik-Spiels handelt, jedoch mit spezieller Rückseite und nur 24 Karten. Diese entsprechen den ersten 24 Karten des Piatnik-Spiels Formel 1 von 1975 (neu mit Fahrerlizenz), Nr. 4229, Titel: Ferrari. Die Kartonschachtel zeigt allerdings einen anderen roten Renner, nämlich den, der das Deckblatt des 1976er-Jahrgangs von Formel 1 schmückt. Darum nehme ich an, dass dieses seltene Werbequartett ebenfalls 1976 erschienen ist.

Das Spiel ist schon super: Stars wie Emerson Fittipaldi auf Texaco-McLaren, Jochen Mass auf Surtees-Ford, Jacky Ickx auf dem extrem coolen JPS-Lotus, Niki Lauda auf Ferrari und James Hunt auf Hesketh machen sich großartig im Querformat! Trotz des eigentlich eindeutigen Titels sind nicht nur Formel 1 enthalten, sondern auch Rennsportwagen wie der Gulf Mirage und Formel Super V. – Es existieren noch weitere, allerdings nicht-technische, Nivea-Quartette. Siehe Kommentare! • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€

Grand Prix Meisterschaft (FX Schmid)

Das Renn-Autoquartett Grand Prix Meisterschaft von FX Schmid München Nr. 51822 zeigt den Grand Prix von Italien mit Ronnie Peterson und Jackie Ickx sowie CanAm, TransAm, Interserie und Dragsterrennen.FX Schmid 51822 • ca. 1974 • Titel: Grand Prix Monza • Bei dieser Quartettserie probierte FX Schmid mal etwas Neues: Für Leistung des Fahrers, Schwierigkeit der Rennstrecke, Streckenlänge, Meisterschaft, Stärke des Autos und Trainingszeit im abgebildeten Rennen gibt es „Meisterschafts-Punkte“, und zwar 9 Punkte für den ersten, 6 für den zweiten, 4-3-2-1 für die folgenden Angaben (wie bei der damaligen Formel-1-Wertung). Klingt doof? Ist es auch, man wird damit kaum spielen, und warum nun ein Dragster in allen Disziplinen unschlagbare 9 Punkte erhält, ist unklar. Trotzdem wurde das Quartett über mehrere Jahre aufgelegt. Immerhin kann man sich als Rennsportfreund über faszinierende Liveaufnahmen von Autorennen freuen, z. B. den Grand Prix von Italien 1971. Auch Interserie, CanAm, 1000 km Nürburgring, TransAm-Rennen in den USA, Dragster-WM und mehr sind dabei.

Das Quartett wurde von 1971 bis 1975 verlegt:

  • 1971: Titel Formel1-Start von links (GP Zeltweg?), 28 Karten
  • 1972: Titel Formel1-Start von rechts (GP Monza), 28 Karten
  • 1973: Titel GP Monza, 28 Karten  (identisch mit 1972)
  • 1974: Titel GP Monza, 28 Karten (identisch mit 1972)
  • 1975: Titel Formel1-Start von rechts (GP Nürburgring?), 32 Karten

Bei den Spielen mit 28 Karten ist eine spezielle Spielregelkarte beigelegt (siehe Kommentare). • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

Tolle Jets (Piatnik)

Dieses 70er-Jahre Flugzeug-Quartett "Tolle Jets" von Piatnik zeigt Verkehrsflugzeuge und Düsenjets wie Airbus A300B, Boeing, Lockheed F-104, Concorde usw.Piatnik 4243 • ca. 1973 • Titel: Airbus A 300 B • Sicher eines der schönsten Flugzeug-Quartette! Die Abbildungen von zivilen und militärischen Düsenjets jeder Größe kommen im Piatnik-typischen Querformat besonders attraktiv zur Geltung. So ziemlich jeder fliegende Klassiker dieser Epoche ist enthalten: der erste Airbus A 300 B (auf dem Titel im Werk und auf Karte 1d als Modell), die unvermeidliche Boeing 747, die Überschall-Zwillinge Concorde und Tupolow Tu 144, der berühmte Learjet, Militärflugzeuge mit coolen Spitznamen wie Mirage, Phantom und Starfighter sowie als letzte Karte ein damals geplanter Raumgleiter für den Ferienflug ins Weltall.

Hier meine lückenhafte Auflistung der Flugzeug-Quartette von Piatnik:

  • 1968: Flugzeuge gestern heute morgen, Nr. 293, Titel Vickers Viscount
    – Titel ohne „gestern heute morgen“ (eventuell auch als Beilagenkarte)
  • 1969: Flugzeuge gestern heute morgen, Nr. 293, Titel Sud Aviation Caravelle
  • 1970: FLUGzeuge, Nr. 293, Titel HS Trident 3B
    – Rückseite mit Sparkassen-Werbung
  • 1972: Tolle Jets, Nr. 293, Titel HS Trident 3B
  • ca. 1973: Tolle Jets, Nr. 4243, Titel Airbus A 300
    – Rückseite mit Sparkassen-Werbung
  • 1975: Tolle Jets, Nr. 4243, McDonnell Eagle F-16A
  • 1976: Tolle Jets, Nr. 4243, 3 Düsenjäger (?)
  • 1977: Tolle Jets, Nr. 4243, Titel Saab Draken
  • 1978: Tolle Jets, Nr. 4243, Titel Saab Draken
    – Titelbildversion: BAC/SA Concorde (hier abgebildet)
  • 1979: Tolle Flugzeuge, Nr. 4243, Titel BAC/SA Concorde
  • ca. 1981: Tolle Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Startender Jet (?)
  • ca. 1982: Jets, Nr. 4243, Titel Startender Jet (?)
  • ca. 1983: Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Douglas DC-9 Super 80
  • ca. 1984: Flugzeuge, o. Nr., Titel 2 Christen Eagle II
  • ca. 1985: Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Jet (?) frontal
  • ca. 1988: Jets, Nr. 4243, Titel Concorde
  • ca. 1989: Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Concorde
  • ca. 1990: Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Airbus 310-300
    – ohne Nr.
    – ohne Nr., ohne CE-Symbol (hier abgebildet)
  • ca. 1994, Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Boeing 767-300
  • ca. 1996: Flugzeuge, Nr. 4243, Titel Asuka

Nur die Ausgaben von 1970-1977 sind im Querformat, die erste davon enthält noch vier Hubschrauber. Irgendwann ums Jahr 2000 herum wurde die Reihe auf das kleinere Skatformat, den Namen Aircraft und die Nr. 424328 umgestellt. Die Piatnik Flugzeug-Quartette sind in Deutschland relativ selten – vermutlich wurden sie hier nicht wie andere Spiele von FX Schmid vertrieben, da die Münchner bereits eine eigene Flugzeug-Quartett-Reihe hatten. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€

 

 

Coupés (Piatnik) b

Das Coupés Quartett von Piatnik (Nr. 4223) mit dem Mercedes 350 SL ist ein sehr seltenes altes Autquartett für Sammler.Piatnik 4223 • 1975 • Titel: Mercedes 350 SL • Eines meiner seltensten (und schönsten) Quartettspiele überhaupt! Dabei hab ich dieses Highlight meiner Sammlung für nur 4 Euro auf dem Flohmarkt ergattert. Bei ebay würde es sicher gut 80 oder 100 Euro bringen – schwer zu sagen, da ich mich nicht erinnern kann, es überhaupt mal in einer Auktion gesehen zu haben. Vielleicht wird es meine Alterssicherung… Zum Spiel selbst, das Quartett enthält tolle sportliche Autos im prachtvollen Querformat, z. B. Designstudien wie Ferrari 512 S oder BMW Turbo, ein paar Renntourenwagen, größtenteils jedoch bezahlbare Flitzer wie Lancia Beta Coupé oder den dreisitzigen Matra-Simca Bagheera. Im Vergleich zum weitaus häufigerem Vorgänger-Autoquartett mit dem Fiat 130 Coupé auf dem Titel wurden leider nur die vier Karten ausgetauscht, die ich hier abgebildet habe (plus der schicke Mercedes vom Titel). Besonders speziell ist der Toyota Crown Coupé (4c)!

Hier eine Auflistung der Coupés-Reihe von Piatnik:

  • ca. 1973: Titel Fiat 130 Coupé
  • 1975: Titel Mercedes 350 SL
  • 1976: Titel Jaguar XJ-S
    – lt. Sandra auch mit dem Kartensatz der 1975er Version zu finden
  • 1977: Tolle Coupés, Titel BMW 630
    – auch als Tiger-Spiel, ohne Nummer, gleiches Titelbild (rote und blaue Rückseite)

Ausführliche Fakten zu diesen Quartetten und welche Karten sich unterscheiden, findet ihr von Sandra unter den Kommentaren zur Fiat 130 Coupé Version. Noch ein Wort zur Box, meine rote Originalbox klemmt total – dies scheint häufiger bei Piatnik-Quartetten dieser Zeit der Fall zu sein. • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€€

Die größten Automarken (FX Schmid)

Das rare Autoquartett Die größten Automarken von F.X.Schmid mit 24 Karten vergleicht Autohersteller wie General Motos, Opel, VW, Lancia und Simca-Chrysler hinsichtlich Produktion und Kapital.F.X. Schmid 51422 • 1972 • Titel: 6 Autofronten • Bei diesem recht begehrten Quartett treten nicht die Autos mit ihren technischen Daten gegeneinander an, sondern deren Hersteller mit ihren Geschäftszahlen! Ein interessantes (wenn auch wenig kindgerechtes) Konzept, ähnlich wie bei den Airlines-Quartetten. Wer mit Angaben wie Jahresproduktion, Beschäftigtenzahl oder Kapital wenig verbindet, kann sich an den wunderbaren Querformat-Fotos erfreuen – z.B. von Opel Diplomat, Mercedes 600 oder VW-Porsche 914. Leider hat das Spiel nur 24 Karten (inklusive 4 Lkw). Das Deckblatt ist übrigens normalerweise ein bisschen größer als der Kartensatz und hat eine dunklere Rückseitenfarbe. Die Nachfolger:51422 - 1973 - Die grössten Automarken

  • 1973, Titel: Collage aus Automarken-Logos (siehe Bild), gleiche Karten
  • 1974, Titel: Collage aus Automarken-Logos (sehr selten!)

Danke an Jörg für Bilder der 73er- und 74er-Ausgabe. • Seltenheit ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€€

Nachtrag: Nikolaus hat mir einige Bilder von Versionen mit unterschiedlicher Rückseitenfarbe sowie mit und ohne Druckfehler geschickt (zur Vergrößerung einfach anklicken)!

Sportwagen Stars (FX Schmid)

fx-58222_Sportwagen-Stars_Supertrumpf-Autoquartett_BugattiFX Schmid 58222 • ca. 1977 • Titel: Bugatti Typ 43 Grand Sport • Eins der schönsten Oldtimer-Autoquartette! In feinen Querformat-Bildern präsentieren sich hier die elegantesten Supersportwagen der 10er bis 60er Jahre. Ein paar besonders klangvolle Namen: Maserati Mexico, Ferrari 275 GTS, BMW 507, Bugatti Atlantic, Mercedes-Benz SSK, Duesenberg, Delage, Hispano Suiza und viele mehr! Sehr edel! Umso erstaunlicher ist, dass es nie eine weitere Auflage dieses Autoquartetts gegeben hat. Kleines Manko: Einige Bilder sind ziemlich grob gerastert, vermutlich aus einem Buch heraus gescannt. Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert €€-€€€