Rennpiloten (Berliner)

Das Berliner Spielkarten Quartett Rennpiloten – Männer im Cockpit zeigt Rennfahrer der Formel1, Le Mans, Langstreckenrennen usw wie Niki Lauda, James Hunt, Jackie Stewart, Clay Regazzoni, Emerson Fittipaldi und Graham Hill.Berliner 6316726 • ca. 1975 • Titel: Niki Lauda • Nach so vielen Rennauto-Quartetten hier einmal ein Spiel, dass den Fahrern der „Rennboliden“, „Heißen Öfen“, „Pistenflitzern” und „Superrennern“ gewidmet ist. Die Helden der glorreichen 70er-Jahre geben sich hier den Schaltknüppel in die Hand (als es sowas noch gab, heute haben die Rennwagen ja so lasche Wippschalter). Wer wie ich mit Jackie Stewart, James Hunt, Niki Lauda, Clay Regazzoni, Rolf Stommelen, Jacky Ickx und Kotelettenmonster Emerson Fittipaldi aufgewachsen ist, erinnert sich beim Durchspielen mit Wehmut an die Begeisterung, die schon kurze Rennberichte in der Sportschau auslösen konnten. Zumal sich die Fahrer zumeist als kernige Typen mit Fluppe im Mund darstellten, nicht so schwiegermutter-freundlich wie heute. Schade jedoch, dass viele mit Helm aufgenommen wurden, das ist auf Dauer etwas gleichförmig. Und leider eignet sich das Quartett nicht zum Trumpfen.

Zum Berliner Spielkarten Rennfahrer-Quartett gibt es eine Deckblatt-Alternative

(Bild von Reinhard)

Nachtrag: Reinhard wies mich auf eine Variante (oder einen Nachfolger?) hin, bei der das Spiel Rennfahrer heißt: „Ein Quartettspiel um die berühmtesten Männer im Cockpit“. Karten und alles andere sind gleich. Siehe Titelbild!

Folgende weitere Rennfahrer-Quartette sind mir bekannt:

  • 1939: Hausser, Rennen Rennfahrer Rekorde, Nr. 690, Titel: Mercedes Silberpfeil (der Urahn aller Autoquartette!)
  • ca. 1969: Bielefelder, Rennfahrer, Nr. 0190, Titel: Graham Hill
    – Titelvariante: Jackie Stewart
  • ca. 1972: Bielefelder, PS-Matadore, Nr. 0228, Titel: Mario Andretti
  • ca. 1976, Bielefelder, Motorrad-Asse, Nr. 0304, Titel: Giacomo Agostini
  • 1973 bis 1986: Piatnik, Rennfahrer, Nr. 4230, 14 Varianten
  • ca. 1975: Berliner/Brandenburger-Tor-Logo, Rennpiloten, Nr. 6314726, Titel: Ronnie Peterson
  • ca. 1975-76: Berliner, Rennfahrer, Nr. 6316726, Titel: Niki Lauda
  • ca. 1977: Berliner, Rennfahrer, Nr. 6316891, Titel: Ronnie Peterson
  • ca. 1985: Schmidt Spiele, Rennfahrer, Nr. 6318326, Titel Niki Lauda
  • ca. 1986: Schmidt Spiele, Rennfahrer, Nr. 6318326, Titel Alain Prost
    – Variante von SuperTop, Rennfahrer, Nr. 5325, Titel: Marc Surer
  • 2016: Legendenquartett, Motorsport-Formel 1, o. Nr., Titel: Francois Cevert

• Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

Werbeanzeigen

Weltmeister am Nürburgring (Berliner)

Das Quartett Weltmeister am Nürburgring von Berliner Spielkarten zeigt klassische Formel1-Rennwagen und Rennsportwagen vom großen Preis von Deutschland 1973 und 1000-km-Rennen Berliner Spielkarten 6316759 • 1973 • Titel: Ferrari 312 PB • Mit dem liebevollen Spitznamen „Grüne Hölle“ gehört der Nürburgring wohl zu den legendärsten Rennpisten der Welt. Dieses einzigartige, technisch gut spielbare Quartett zeigt nun die Autos, Fahrer und Ereignisse auf der damals noch über 20 km langen Rundstrecke. Eigentlich sind es nur drei Veranstaltungen: das 1000-km-Rennen für Prototypen und Rennsportwagen vom Mai 1973 (Sieger: Jackie Ickx/Brian Redman auf dem Titel-Ferrari), der Große Preis von Deutschland vom August 1973 (Sieger: Jackie Stewart) und die Tourist-Trophy für Motorradgespanne. Ein paar Sätze auf jeder Karte informieren über den Rennverlauf und technische Details, auf der Kartenrückseite ist der Streckenplan abgebildet. Nur zwei Monate nach dem Nürburgring-Grandprix verunglückte der Zweite Francois Cevert tödlich und Sieger Jackie Stewart beendete als Weltmeister seine Karriere. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€-€€€

Vom Start zum Ziel (Bielefelder)

Das Quartett 0226 von Bielefelder Spielkarten zeigt Fahrerlager, Boxen, Training, Rennfahrerfrauen und Zeitnahme am Hockenheim-Ring 1971 und 1972.Bielefelder Spielkarten 0226 • ca. 1972 • Titel: March F1 mit Ronnie Peterson • Der Titel trifft’s nicht ganz: Hier gehts meist darum, was noch vor dem Start bei einem Autorennen passiert. Die Insider-Fotos aus Fahrerlager und Boxen etwa vom Hockenheim-Ring sind super, die Texte, nun ja, manchmal etwas peinlich: Rennwagen werden in „buntbemalten Tranportern“ befördert, Sicherheit steht „heute an erster Stelle“ und Rennfahrer-Frauen greifen selbst mal zum „16er-Schlüssel“ … Leider ist es nicht technisch spielbar. Aber was soll’s, wenn du damals in den 70ern jeden Formel-1-Champion an den Koteletten erkannt hast, sollte dieses Quartett nicht in deiner Sammlung fehlen! • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€

1967-1977 Grand-Prix Sieger (ASS)

Das ASS-Rennautoquartett Grandprix-Sieger enthält gelbe und rote Karte sowie 32 Formel-1-Fahrer wie Jochen Rindt, Graham Hill, Jackie Stewart und Niki Lauda.ASS 3187/0 • ca. 1979 • Titel: Jean-Pierre Beltoise im BRM P 160 • Die Herausforderung für Formel-1-Nerds – wer kennt alle 32 Grand-Prix-Sieger, die in diesem einzigartigen Rennwagen-Quartett gegeneinander antreten? Von Jim Clark im Lotus 49 bis zu James Hunt im McLaren M 26 reiht sich ein klangvoller Name der Rennsport-Geschichte an den nächsten. Naja, 32 Sieger stimmt nicht ganz, einige Fahrer wie Jackie Ickx oder Jody Scheckter starten gleich mehrfach mit verschiedenen Fahrzeugen, Jackie Stewart sogar fünfmal. Anhand der tollen Bilder lässt sich schön verfolgen, wie sich die Formel 1 im Laufe der Zeit verändert haben, von den flügellosen Metallzigarren der 60er-Jahre bis zu den aggressiv verspoilerten Flachmännern der Niki-Lauda-Ära. Bisschen schade, dass nicht die Höchst-Geschwindigkeit angegeben ist, sondern der Schnitt im jeweiligen Rennen – ein Handicap für die Gewinner des Grand Prix von Monaco! Erst rund zehn Jahre später erschien ein Nachfolger-Quartett: Automobil Grand Prix Sieger, Nr. 3054/0, ca. 1987, Titel Rennszene. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

 

Die berühmtesten Rennfahrer und ihre Wagen (ASS)

ass-3272-6_Die_berühmtesten_Rennfahrer_QuartettASS 3272/6 • ca. 1980 • Titel: Brabham-Ford • Die „Best of“ der Formel 1 und anderer Rennserien! Interessant sind die Bildunterschriften, in denen man einiges über die Fahrer der abgebildeten Renner erfährt. Wer war der älteste Grand-Prix-Sieger, wer der jüngste Formel1-Weltmeister, wer der größte Pechvogel und wer der Barfuß-Fahrer?* Spielen bildet! Außer Formel 1 der 60er und 70er sind auch Rallyeautos, Prototypen, historische Rennwagen und Dragster enthalten. Es existiert eine Deckblatt-Variante mit dem Text „Ein Spiel von (ASS)“ in der Banderole. Das Nachfolger-Quartett von 1981/82 enthält auch Motorradstars: Berühmte Rennfahrer, Nr. 3244/0, Titel: Rennmotorrad Nr. 3 • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

*Zur Lösung die Maus mit gedrückter Taste hier rüber ziehen: –>  Clay Reggazzoni, Emerson Fittipaldi, Chris Amon, Dennis Hulme. <–