Autos der 70er (Heel) b

Autos der 70er Quartett von Heel KönigswinterHeel 978-3-95843-622-0 • 2018 • Titel: Porsche 911 Turbo Targa bb • Glückwunsch an den Heel-Verlag zu diesem genialen Quartett-Deckblatt im 70er-Jahre-Stil! Neben der poppigen Blasenschrift fällt besonders das Titelmodell ins Auge (ich meine das Auto). Mit dem Porsche Turbo Targa bb hatte Tuner Buchmann ein Einzelstück geschaffen, das mit seinen „Rainbow“-Streifen zum erfolgreichen Werbeträger für Polaroid und zu einer echten 70er-Jahre-Ikone avancierte. Die ganze Story liest du hier…

Der Kartensatz präsentiert sich weniger ausgeflippt. Die Greatest Hits der Seventies wie Jeans-Käfer, Opel GT, Fiat 124 Spider, MG B, Volvo P 1800 ES, Ford Capri, Lancia Stratos und BMW M1 werden hier in schönen alten Bildern gezeigt. Interessant ist der Vergleich mit dem Vorläuferquartett von 2006. Das aktuelle Spiel enthält praktisch die gleichen Autos, aber zumeist andere Modelle (z. B. Renault 16 TX statt TS) und andere Fotos. Und natürlich hat sich bei den Wertangaben so einiges geändert! – Oben abgebildet ist übrigens die zweite Auflage, die Erstauflage von 2017 hat ein etwas anderes Deckblatt und eine andere Rückseite. Das Quartett ist direkt bei Heel erhältlich und mit 3,99 € auch echt günstig.

Tuning (Piatnik)

Piatnik o. Nr. (4237) • ca. 1988 • Titel: Isdera Imperator 108i • Ach ja, die 80er mit ihrem Tuning-Wahn! Was sich nicht verbreitern, tieferlegen oder aufbohren ließ, musste damals wenigstens optisch frisiert werden (das Wort pimpen tauchte in diesem Zusammenhang erst in den Nullerjahren auf). Etliche der spektakulärsten automobilen Geschmacksverirrungen, früher auch Zuhälterkarren genannt, landeten in diesem Quartett. Hier hätten wir z.B. koksweiße AMG-Mercedes, rundum verkleidete Irmscher Kadett, geplättete Porsche und einiges mehr. Souveräner wirken da einige interessante Kleinserien-Sportwagen wie der österreichische Ledl, der Flügeltürer Isdera Imperator (!) vom Titel und schließlich ein Ford RS 200, eigentlich als Rallye-Geheimwaffe gedacht. Trotz der teilweise lieblos auf grauem Hintergrund gesetzten Bilder ist das Quartett ein schönes Zeitdokument.

Das Deckblatt gibt es auch mit Nummer 4237, Spitzentrumpf-Aufschrift und dem Aufdruck Mini-Puzzle. Und anscheinend existiert noch ein alternativer Kartensatz, bei dem u.a. der Metalex Tatra auf 8D durch einen goldenen Mazda Rennsportwagen C2 styleauto ersetzt ist. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

Rallye (Pelikan)

Pelikan 75 B 550 • ca. 1982 • Titel: Porsche 924 GTS Turbo • „Auf den Pisten der Welt“ – ach was! Die meisten Rallyeautos im Quartett driften wohl eher über heimische Rundstrecken, die einfach mit rotweißem Flatterband von ein paar Zuschauern abgegrenzt sind. Viele Fahrzeuge bewegen sich sogar mit simplen Straßen-Kennzeichen über Feldwege, Schotterstrecken und Sprunghügel. Immerhin informiert eine Textzeile, um wieviel PS die Motoren frisiert wurden – bis zu 135 PS beim Ford Escort 1800. Außerdem mit im Sandkasten: Opel Ascona A 1600, 2000i und 400, Porsche Carrera RS und 911 SC, Fiat Abarth 131 Rallye, diverse Golf-Varianten und Mercedes 500 SL (der Superstecher mit V8-Motor!).

Die Karten sind identisch mit …

  • Berliner Spielkarten, Rallye/Autowelt, Nr. 6318337, Titel: Ford (Fiesta oder Escort)
  • Berliner Spielkarten, Rallye/Motorwelt, Nr. 8337, Titel: Ford (Fiesta oder Escort)
  • Schmid, Rallye, Nr. 6318337, Titel: Ford (Fiesta oder Escort)
  • Carlit (ohne Marke), Rallye – Rallyes, Nr. 5314, Titel: Porsche 924 GTS (zweisprachig)

Allerdings heißt der Superstecher bei den Berliner Quartetten Spitzentrumpf. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

Turbos (Schmidt)

Das Turbos-Autoquartett von Schmidt Spiele hat den Spitzentrumpf und die Spielkarten von Berliner und enthält Corvette, Renault 5 Alpine, Ford Zakspeed Capri, Mitsubishi Lancer, Audi Quattro, BMW M1 Procar und die Smiley-Rückseite.Schmidt (631) 8334 • ca. 1982 • Titel: Duntov Turbo Corvette • Eines der schärfsten 80er-Autoquartette, wie ich finde! Der Turbolader wurde damals zum Synonym für alles was schnell, laut und sportlich unterwegs war. Selbst die eigentlich biederen Volvo 244, Alfa Romeo Alfetta, Nissan Skyline oder Peugeot 604 profitierten vom Turbo-Bonus. Für wesentlich mehr Aufregung sorgten natürlich die Turbo-Powerpakete vom Schlage Mitsubishi Lancer 2000, Renault 5 Alpine, Audi Quattro, Lotus Esprit oder Porsche 911, ganz zu schweigen von einigen mörderisch wirkenden Rennwagen wie BMW M1 Procar oder gar Ford Zakspeed Turbo Capri! Dieses Spiel gibt es mit gleichen Karten und gleichem Namen auch von:

  • Berliner Spielkarten, Nr. 631 8331, Titel: Duntov Turbo Corvette
  • Pelikan, Nr. 75B 519, Titel: Renault 5 Turbo

Gelegentlich taucht auch eine markenlose Schweiz-Variante (von Carlit) mit Nr. 5301 und Titel Renault 5 Turbo auf. Hier enthalten die Karten nur halb so viele Angaben, diese aber in deutsch und französisch. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€

Ach ja:

Entspannte Weihnachten wünsch ich euch und immer ein schönes Quartett unterm Baum!

Irre Schlitten (FX Schmid)

Das FX Schmid Supertrumpf Autoquartett Irre Schlitten mit Nr. 50057.6 enthält tolle 80er-Jahre Tuning-Autos mit Flügeltüren sowie Bertone-Stylingstudien und Sportwagen wie Toyota MR2, Lancia Rally, Ledl AS und Bertone Urraco.FX Schmid 50057.6 • 1986 • Titel: Citroën Eole • Schon der Quartett-Titel fetzt, mit lupenreinem 80er-Jahre Computerdesign – und der Inhalt enttäuscht nicht! Wenn Autos Schulterpolster und Vokuhila hätten, würden sie wohl so aussehen, wie die „Irren Schlitten“ von 1986. Mit Hilfe von Flügeltüren, Rundum-Spoiler und viel Karosserie-Plastik entstanden damals jede Menge seltsamer Kleinserien-Fahrzeuge, die heute teils genial, teils grausam wirken. Dem heutigen Auto-Einheitsbrei würde ein Schuss Irrsinn wie bei Ledl (Österreich), Zender, Arrow, Treser (Deutschland), Felber und Sbarro (Schweiz) aber ganz gut tun, finde ich. Und gegen den Jehle Saphier aus Liechtenstein (2D) sieht sogar die scharfkantige Stylingstudie Bertone Urraco fast vernünftig aus! – Außerdem sind noch einige hübsche Normalo-Sportwagen wie Toyota MR2, Maserati Biturbo und der legendäre Lancia Rallye im Straßenoutfit enthalten. Dafür fehlt dieser Glasdach-Citroën vom Titel, hat ein bisschen gedauert, bis ich das Ding identifiziert hab …

Hier die 80er-Jahre „Schlitten“-Autoquartette:

  • 1982: Tuning Cars und tolle Schlitten, Nr. 53210, Titel: BMW M1
    – als Super-Mini, o. Nr., 24 Karten
  • 1984: Rasante Schlitten, Nr. 50013, Titel: Sbarro Gull Wing
    – Super-Version, 24 Karten
  • 1985: Heiße Schlitten, Nr. 50027.9, Titel: Isdera Spyder
    – als Super-Mini, Nr. 56510.0, 24 Karten
  • 1986: Irre Schlitten, Nr. 50057.6, Titel: Citroën Eole
    – Werberückseite Zeitungsgruppe WAZ
  • 1987: Irre Schlitten, Nr. 50105.4, Titel: Peugeot Quasar
    – Werberückseite Zeitungsgruppe WAZ
    – als Super-Mini, Nr. 56511.7, 24 Karten

Ab 1990 wurde diese Serie unter den Titeln Flotte Flitzer, Tuning und Aufgemotzt fortgeführt.  • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Turbopower (FX Schmid)

Das alte Autoquartett Turbopower von FX Schmid mit Nr. 52510 zeigt Sportwagen mit Turbomotor und Gruppe-4-Renntourenwagen wie Renault R5 Turbo, Ford Escort RS 1700 T, Volvo 244 Turbo, Lotus Esprit Turbo, Toyota Celica Turbo, Lancia Beta Montecarlo und Ford Capri Turbo.FX Schmid 52510 • 1982-1983 • Titel: Ford Escort RS 1700 T • „Stark, stärker, am stärksten“ – das perfekte Motto für ein tolles Autoquartett! Anfang der 80er setzte sich der Turbolader zunächst in der Motortechnik, dann in der Umgangssprache durch. Jeweils rund 16 gedopte Sport- und Rennwagen dieser Ära sind hier enthalten, vom Straßen-Capri (188 PS) bis zum Renn-Capri (380 PS). Dazwischen z.B. Volvo 244 Turbo, Lotus Esprit Turbo, Pontiac Firebird, Audi 200 ST, Renault R5 Turbo und Lancia Beta Montecarlo Turbo sowie weitere brachiale PS-Schleudern der Gruppe 5. Seltsam, dass die Zusatzkarte nicht den Turbolader erklärt, sondern den Wankelmotor …

Bei der Datierung der FXS-Quartette dieser Zeit kommt man leicht ins Stolpern. So steht auf der Deckblattrückseite dieses Quartetts ©1981, das Druckdatum ist aber 1983. Hier eine Auflistung der Turbo-Serie:

  • 1980: Turbos – und andere tolle Autos, Nr. 52510, Titel VW Bickel Polo Turbo
  • © 1980, erschienen 1981-82: Turbo-Power – und tolle Autos, Nr. 52510, Titel Renault R5 Turbo
    – © 1981 (bei dieser Variante bin ich mir nicht ganz sicher…)
  • © 1981, erschienen 1982-83: Turbopower – stark, stärker, am stärksten, Nr. 52510, Titel Ford RS 1700 T
    – 24-Karten-Version
  • © 1982, erschienen vermutlich 1983: Turbos – Allen voraus…, Nr. 52510, Titel Bentley Mulsanne Turbo
  • 1984: Turbos, Nr. 52510, Titel Renault R5 Turbo
  • 1985: Turbopower, Nr. 50031.6, Titel Saab 9000
  • 1986: Turbo, Nr. 50060.6, Titel Datsun 300ZX

Die Nummer 52510 zeigt, dass es sich bei dieser Serie um die Nachfolger der  Sportwagen-Quartettserie mit den Nummern 52522 bzw. 52510 handelt. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

Verrückte Autos (Bielefelder)

Verrückte Autos von Bielefelder Spielkarten mit Top Trumpf ist ein seltenes Mini-Autoquartett mit James Bond Moonraker-Mobil, Hot Rods, Dragster und Showcars.Bielefelder 0901 • ca. 1980 • Titel: James Bond 007 • Mit den 80er Jahren brachen auch die letzten Monate der traditionsreichen Marke Bielefelder Spielkarten an, die bereits 1972 von ASS übernommen worden war. Zu den letzten Veröffentlichungen zählen die seltenen Bielefelder Mini-Quartette, die bereits unter der ASS-Adresse Leinfelden-Echterdingen erschienen sind und in Format und Box den bekannten Maxi-Mini-Quartetten von ASS gleichen.

Bei diesen verrückten Autos handelt es sich um eine recht amüsante Mixtur von Dragstern und Showcars mit abgedrehten Fiberglas-Karossen. Statt Modellnamen liest man hier Überschriften wie „Ein Höllenhund mit VW-Motor“. Ob die technischen Daten irgendeinen Bezug zur Realität haben, darf bezweifelt werden. Leider sind sämtliche Modelle bereits aus dem ASS-Quartett Verrückte Autos von 1976, Nr. 3298/6, Titelbild Präriewagen bekannt.

Hier nun eine Auflistung der Mini-Quartette von Bielefelder Spielkarten:

  • 0364: Max und Moritz, Titel: Max und Moritz
  • 0900: Feuerstühle, Titel BMW 100 RS
  • 0901: Verrückte Autos, Titel James Bond 007 (Mondbuggy/Diamantenfieber)
  • 0902: Rennwagen, Titel Cheetah G 601
  • 0903: Wasserflugzeuge, Titel Amphibien-Flugzeug
  • 0904: Weltrekord-Fahrzeuge, Titel Don Garlits Dragster
  • 0905: Top Sport, Titel Fallschirmspringer
  • 0906: Tierkinder Schnipp Schnapp, Titel Rehkitz
  • 0907: Schwarzer Peter, Titel ?

Von der Bestellnummer her sind dies die letzten Spiele mit dem Bielefelder-Schriftzug, das Joker-Herz taucht allerdings noch auf den späteren 431xx/x-Spielen und den Joker-Quartetten auf. • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert €€-€€€

Italienische Asse (ASS)

Das Autoquartett Italienische ASSe von ASS mit Nr. 3077/3 enthält Ferrari 365 GT, Ferrari 412, Lancia Aurelia, Abarth 1000 TC und den Gemballa Testarossa.ASS 3077/3 • 1989 • Titel: Gemballa Testarossa • Stellvertretend für die letzte ASS-Phase vor Einführung der hässlichen „Symbole wie im Cockpit“ habe ich dieses ganz nette Quartett herausgeholt: Italienische Asse! In den 80ern waren die großen Zeiten des italienischen Autodesigns schon lange vorbei. Um dennoch die erforderlichen 32 Auto-Asse aus Italien zusammen zukriegen, ergänzte man die halbwegs aktuellen Sportwagen wie Ferrari 512 BB, Lamborghini Countach und Fiat X1/9 mit den schönsten Italo-Klassikern früherer Jahrzehnte, etwa Alfa Romeo Giulia Sprint oder Ferrari 365 GT/A, darunter viele Rennwagen. Wenigstens sorgt das Titelmodell für echtes 80er-Jahre-Flair: ein schlimmer Tuningumbau des eh schon protzigen Ferrari Testarossa …

Hier die früheren Italienischen Auto-Asse von ASS:

  • ca. 1972: Italienische Auto-Asse, Nr. 3227, Titel: Ferrari 365 GTC/4 (Berufstip)
  • 1973: Porsche kontra Italienische Auto-Asse, Nr. 3270
  • 1974: Porsche kontra Italienische Auto-Asse, Nr. 3270/8
  • ca. 1979: Italienische Auto-Asse, Nr. 3041/5, Titel: Lamborghini Uracco (Taschengeld-Serie)
  • ca. 1987: Italienische Asse, Nr. 3077/3, Titel: Ferrari F 40 (Profi-Format)

Im Gegensatz zu vielen anderen Quartetten mit diesen diagonalen Streifen auf dem Deckblatt gibt es von Italienische Asse keine „Symbole wie im Cockpit“-Version. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Flotte Flitzer Rallye- und Rennwagen (ASS)

Das Rallye- und Rennwagen-Quartett von ASS Nr. 3238 namens Flotte Flitzer enthält Irmscher-Opel, VW Käfer RS, Schnitzer-BMW, de-Tomaso-Pantera und den Fahrbericht.ASS 3238 • 1973 • Titel: de Tomaso Pantera • Dieses tolle Quartett startet mit einem ganzen Schwarm VW Käfer, einer derber frisiert als der andere. Das bulligste Exemplar kommt dann schon auf 200 km/h! Und so gehts weiter: Hier driften pausbäckige Ascona, Commodore, Irmscher-Manta, Schnitzer-BMW, Ford Escort und Porsche Carrera RS über den Nürburgring, meist in knalliger Kriegsbemalung – 70er-Jahre Rennsport pur! Dazu kommen einige Rallyeautos und ein schnittiger Opel GT Diesel-Rekordwagen. Ein Rennauto-Quartett, bei dem man sich Spielkarten mit Soundeffekt wünschen würde! – Die späteren Flotten Flitzer Quartette ab 1974 haben mit diesem Spiel nichts zu tun. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€-€€€

Rassige Wagen (Joker)

Das Rassige Wagen Autoquartett von Joker tms mit Top Trumpf und gelbem Hintergrund ist von Bielefelder Spielkarten und zeigt den BMW M1, Rennwagen Replicas, Nostalgie-Cabrios und BB-Porsche.Joker (Bielefelder) 43152/7 • ca. 1981 • Titel: BMW M1 • Schon wieder Rassige Wagen! Im Vergleich zu der Ausgabe, die ich hier vor drei Monaten vorgestellt habe, fehlt hier der Bielefelder Spielkarten Schriftzug auf dem Deckblatt. Auffallender ist der Unterschied beim Kartensatz. Außer Lamborghini und Aston Martin enthält das Quartett fast nur seltsame Tuning-Ungetüme und kultverdächtige Spät-70er-Automonster. Da hätten wir zum Beispiel Rennwagen-Replicas, vier BB-Porsche mit Regenbogen-Dekor und diverse Pseudo-Oldtimer in der Art von Excalibur und Panther. Damals schwer angesagt, heute leicht daneben! Auffällig viele Fahrzeuge tragen die Flagge der Schweiz, sonst nicht gerade als Autobauer-Nation berühmt. Nachtrag: Der Kartensatz ist identisch mit dem vom ASS-Quartett Internationale Spitzenklasse, Nr. 3328/9, Titel: BB-Porsche 924 (siehe Kommentare). Es gibt das Spiel aber tatsächlich AUCH mit dem Kartensatz vom Bielefelder Spiel 0711 (siehe Kommentar von Michael).

Hier alle Quartette der 431xx/x-Serie ohne Bielefelder Schriftzug:

  • Nr. 43109/0, Diesel- und E-Loks, Titel DB ET 403 Lok
  • Nr. 43116/1, Nutzfahrzeuge, Titel Magirus-Deutz Feuerwehr
  • Nr. 43136/7, Jets, Titel BAE 111-500
  • Nr. 43136/7, Segelschiffe, Titel Dankmark
  • Nr. 43144/7, Renn-Pfeile, Titel Alfa 179 Marlboro F1
  • Nr. 43144/7, Renn-Pfeile, Titel Renault RE 30 B F1
  • Nr. 43145/6, Schnelle Sportwagen, Titel Renault Alpine A 310 V8
  • Nr. 43150/9, Staatskarossen, Titel Cadillac Pullman
  • Nr. 43150/9, Experimentalflugzeuge, Titel BI-A
  • Nr. 43151/8, Schwere Donnerbolzen, Titel BMW R 65
  • Nr. 43152/7, Rassige Wagen, Titel BMW M1
  • Nr. 43155/4, Senkrechtstarter und Hubschrauber, Titel Bell XV 15
  • Nr. 43155/4, Zukunftsautos, Titel Pininfarina Ferrari Modulo

Einige Nummern wurden zweimal vergeben. Ergänzende Infos zu den Rückseiten und Kartensätzen im Kommentar von Michael. Und vielen Dank für dieses faszinierende Autoquartett an Jörg! • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€

Renn-Tourenwagen (Berliner)

be-Renn-Tourenwagen_6316782_Capri-RS_Jaegermeister-NSU-TTS_Alfa-GTA_Fiat-AbarthBerliner Spielkarten 631 6782 • ca. 1975 • Titel: Alfa Romeo 1300 GTA-J • Dieses „Quartett mit PS-Giganten“ gehört sicher zu den rasantesten Rennwagen-Quartetten überhaupt! Die kernigen, bis zum Anschlag frisierten Tourenwagen sehen einfach extrem scharf aus und sind hier auch meistens in toller Rennatmosphäre eingefangen. Los geht’s mit aufgemotzten Kraftzwergen wie dem zweibeinigen Abarth (mit auch schon 123 PS). Danach röhren Monster wie Fiat 128 Coupe, Toyota Celica GT, Zakspeed Escort, Ford Capri RS 3100, Schnitzer BMW über den Spieltisch, gefolgt vom Spitzentrumpf, der ultrabrutalen 710-PS-Corvette. Boah, wie man früher sagte!

 Es gibt drei Varianten (die ersten beiden mit gleichem Kartensatz):

  • Ca. 1976-77, Nr. 6316782, Titel: Jägermeister-Porsche 911
  • Ca. 1976-77: Nr. 6314782, Titel: Fiat Abarth 1000 TCR (Brandenburger-Tor-Logo)
  • ca. 1980-81: Nr. 217, Titel: Ford Capri Zakspeed (Brandenburger-Tor-Logo)

Sowie zwei weitere Nachfolgespiele im kleineren Format:

  • Ca. 1979: Nr. 6316982, Titel: Oranger Quizrahmen, 1a = Alfa 1300 GTA-J
  • Ca. 1979: Nr. 6314982, Titel: Opel Commodore (Brandenburger-Tor-Logo)

Die Variante mit dem Jägermeister-Porsche ist ziemlich gesucht, für diese mit dem Alfa gilt: • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€-€€€

Motor Monster (Piatnik)

Piatnik 4226 • ca. 1975 • Titel: Citroen „Wild-Ente“ • Offensichtlich sah man damals bei Piatnik Bedarf für ein weiteres Sammelsurium-Quartett neben der „Tolle Autos“-Serie. Ähnlich wie bei dieser Quartettreihe gibt es auch hier eine wilde Mischung aus Prototypen, Bastelarbeiten, Sportwagen, Rennautos und Oldtimern zu bestaunen. Zwar sind einige Schnappschüsse von grausamer Bildqualität und die Bezeichnung „Geflügelte Autos“ wirkte Mitte der 70er schon sehr anachronistisch… aber trotzdem ein herrlich verrücktes Quartett! Ein Highlight ist der Sicherheits-Formel-1 Pininfarina Sigma (auch in Tolle Autos enthalten). Weitere Motor Monster:

  • 1976: Titel Opel Ascona Rallye
  • 1977: Titel Lancia Stratos Rallye
    – Variante: als Tiger-Quartett, ohne Nr., gleicher Titel (eventuell auch 78er-Kartensatz)
  • ca. 1978: Titel Toyota Celica Turbo (Gruppe 5) blau
  • ca. 1979: Titel Toyota Celica Turbo (Gruppe 5) rot

Meiner Ausgabe ist sogar noch die „Fahrerlizenz der Piatnik Sportkommission“ beigefügt, leider nur bis 1977 gültig… • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€