Loks (Piatnik)

Piatnik 4240 • ca. 1984 • Titel: CC 6500 • Dank des Querformats können sich in diesem Lokomotiven-Quartett ganze Züge von Puffer zu Puffer ausbreiten. Besonders elegant schlängeln sich TEE-Züge aus Deutschland und der Schweiz durch die Landschaft. Ein französischer Turbotrain rast unscharf durchs Panoramaformat, Holland präsentiert eine dekorativ verdreckte E-Lok „Serie 1200“ und die DDR und Bruderland CSSR sind mit Dampfloks vertreten. Ein schönes Quartett, das sogar die letzten Verspätungen, geänderten Wagenreihenfolgen und defekten Heizungen vergessen lässt! – Piatnik führte die Lok-Quartette seit 1972 über viele Jahre im Sortiment, zunächst als Tolle Loks mit Nr. 292. Der Kartensatz wurde während der ganzen Laufzeit aber nur wenig geändert.

Erkennungsmerkmal dieses Jahrgangs ist der Hinweis auf +2 Extrabilder auf dem Deckblatt. Dahinter verbergen sich jedoch nur zwei Werbe-Deckblätter. Diese unterscheiden sich von den echten Deckblättern durch die mahnende Frage „Hast Du schon alle?“ auf der Vorder- und die Quartett-Gesamtübersicht auf der Rückseite (siehe rechts). Nicht selten findet man solche Werbekarten als Ersatz für fehlende Original-Deckblätter. Bei dem Loks-Spiel waren Flugzeuge und Schiffe enthalten; ich frage mich, ob zu jedem Quartett immer die gleichen Extrabilder-Karten gehören und ob es jedes Deckblatt auch als Werbeversion gibt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

Die SST-Karten (FX Schmid)

Ende 1977 verkleinerte FX Schmid das Kartenformat seiner Super-Trumpf-Quartette. Um den Fans die Änderung zu versüßen und nebenbei die Sammelleidenschaft anzufachen, wurden je zwei Extrakarten beigelegt: die „SuperSuper Trumpfkarten“! Jede SST-Karte zeigte ein Auto, Motorrad, Flugzeug und Motorboot bzw. Lok mit technischen Angaben, eine Werbekarte enthielt ein Verzeichnis aller SST-Spiele zum Sammeln.

Heute sind die SST-Karten oftmals verschwunden oder den falschen Spielen zugeordnet. Auf Ottawahs Anregung und mit Sandras, Sidirus, Ottawahs, Reinhards und Marcs Infos hier eine Aufstellung der SST-Quartette mit den dazugehörigen SST-Karten:

  • 51210: Kampffahrzeuge (2 Versionen), SST-Karten 25/26
  • 51310: Hubschrauber, SST-Karten 5/6
  • 51410: Bundeswehr, SST-Karten 29/30
  • 51510: PS-Riesen, SST-Karten 45/46
  • 51710: Rallye-Autos (2 Versionen), SST-Karten 59/60
  • 51810: Grand Prix, SST-Karten 1/2
  • 51910: Airlines, SST-Karten 43/44
  • 52110: Weltraumfahrzeuge, SST-Karten 1/2
  • 52210: Raketen, SST-Karten 43/44
  • 52310: Schiffe, SST-Karten 55/56
  • 52410: Jumbos + Jets (2 Versionen), SST-Karten 3/4
  • 52510: Sportwagen (2 Versionen, die 79er-Version auch mit alternativer Rückseite!), SST-Karten 15/16
  • 52610: Autos (2 Versionen, die 79er-Version auch mit alternativer Rückseite!), SST-Karten 11/12
  • 52810: Bomber, SST-Karten 51/52
  • 52910: Sportflugzeuge, SST-Karten 31/32
  • 53010: Militärflugzeuge, SST-Karten 57/58
  • 53110: Rennmaschinen (2 Versionen), SST-Karten 19/20
  • 53210: Superautos (auch mit alternativer Rückseite!), SST-Karten 39/40
  • 53410: Panzer, SST-Karten 23/24
  • 53510: Moto-Cross, SST-Karten 9/10 + Spielregelkarte
  • 53710: Kriegsschiffe, SST-Karten 21/22
  • 53810: Motorräder (2 Versionen, die 79er-Version auch mit alternativer Rückseite!), SST-Karten 13/14
  • 53910: Irre Kisten (auch mit alternativer Rückseite!), SST-Karten 9/10 + Spielregelblatt
  • 58110: Gelände-Autos, SST-Karten 35/36
  • 58310: Jäger, SST-Karten 53/54
  • 58410: Rennwagen (2 Versionen), SST-Karten 17/18
  • 58510: Kampfhubschrauber, SST-Karten 27/28
  • 58610: Weltrekordfahrzeuge, SST-Karten 41/42
  • 58710: Reiseflugzeuge, SST-Karten 33/34
  • 58810: Windjammer, SST-Karten 49/50
  • 58910: Rennboote, SST-Karten 47/48
  • 59010: Feuerwehr, SST-Karten 7/8
  • 59110: Schnelle Loks, SST-Karten 37/38

Die auf den „Verzeichnis“-Karten genannten Quartette Autorennsport und Dragster sind vermutlich nicht unter diesen Namen erschienen. Manche Titel gibt es in zwei Versionen (1978 und 1979) mit verschiedenen Deckblättern und Kartensätzen, einige alternativ auch mit der alten FXS-Auto-Standard-Rückseite! Näheres dazu unter den Kommentaren, auch unter den Kommentaren zum Beitrag Airlines-Quartett. Vielen Dank allen Beteiligten!

Sportwagen (FX Schmid) c

fx-52522_Sportwagen_+2FX Schmid 52522 • 1977 •  Titel: Porsche Turbo •  Das letzte großformatige „Sportwagen“-Spiel von FX Schmid! Diesmal mit dabei: Datsun 260 Z, Ferrari BB, Lancia Stratos, der futuristische Lotus Elite 502, ein mies ins Bild gesetzter De Tomaso Pantera unter Palmen und weitere keilförmige Jungsträume, meist in abgasfreier, grüner Natur.

Bei diesem Quartett-Jahrgang wurde die Gestaltung von Grund auf renoviert und die seit 1963 verwendete klassische FXS-Rückseite abgelöst. Außerdem gab es als Zugabe zwei Extra-Karten des Sammelquartetts „Grand-Prix-Renner“, die heute leider meistens verschollen sind. Genau wie vor 35 Jahren dürfte es daher einige Geduld erfordern, dieses Spiel mit allen 32 Karten zu komplettieren! • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert €€€

Die Neuen aus aller Welt (FX Schmid)

fx-52710_Die_Neuen_Super-Trumpf_QuartettFX Schmid 52710 • 1981 • Titel: Mercedes 500 SEC • Dieses frisch ersteigerte Spiel kam mir gleich irgendwie bekannt vor. Na tolle Wurst: Das Quartett ist identisch mit „Die Neuen IAA“, Nr. 52722, Titel: Ledl AS! Es enthält kantige Früh-80er-Fahrzeuge, die aussehen, wie aus Legosteinen konstruiert, wie VW Santana, Fiat Argenta und Talbot Tagora. Nur das Format ist kleiner!

Dafür hat es zwei Technik-Zusatzkarten sowie eine Werbekarte, auf der sämtliche 20 Spiele der 81er-Serie aufgelistet sind – siehe Bild! Prima, denn manche davon kannte ich noch nicht. Und trotz des Kleinformats halte ich die FXS-Serien dieser Zeit für gut gemacht und durchaus sammelwürdig. Meine Empfehlung daher, beim Kauf oder Ersteigern auf die Zusatzkarten zu achten. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

Rennwagen (Bielefelder)

Bielefelder_0182_Rennwagen-BrabhamBielefelder Spielkarten 0182 • ca. 1969 • Titel: Brabham Cosworth F2 • Das Tolle an diesem Quartett sind die großartigen Fotos in kräftigen Farben und brillanter Druckqualität! Ganz anders als die colorierten, gezeichneten oder retuschierten Standbilder der meisten 60er-Jahre-Quartette. Dadurch wirken die Rennszenen noch lebendiger und geben einen wunderbaren Einblick in die Zeit von Lotus-Ford Cosworth, Porsche 907 und Alfa Romeo Tipo 33. Punktabzug gibt’s für die unterschiedlichen Angaben: mal fehlt km/h, mal Zylinder, mal U/min. Varianten: Deckblatt mit und ohne Hinweis „Mit Rennformeln“ (Das sind zwei informative Zusatzkarten). Für jeden Fan des historischen Rennsports! • Seltenheit: ◊◊ Wert: €€