Rennwagen (Berliner)

Das Rennwagen-Quartett von Berliner Spielkarten mit dem Tecno unter Nr. 502419 zeigt STP-March, Turbinen-Lotus 56, Mc-Laren M7 und einen Formel Vau mit Emerson Fittipaldi.Berliner Spielkarten 502419 • 1971 • Titel: Tecno • Dies das erste Rennwagen-Quartett von Berliner mit Liveaufnahmen direkt von der Rennstrecke. Die spektakulären Le Mans Prototypen und Renntourenwagen hob man sich allerdings für spätere Quartette auf – hier fliegen ausschließlich Formel-Renner über den Asphalt. Am interessantesten sicher die Formel 1 mit Tyrell-Ford Cosworth, STP-March, Lotus 72, Lotus 56 B (mit Turbine!), March 711 (mit dem Tablett-Frontspoiler) und Ferrari 312 B (mit damals unglaublichen 470 PS). Die niedlichen Formel 3 und Vau haben damals aber auch viel Spaß gemacht, in einem davon sitzt sogar der spätere F1-Champion Emerson Fittipaldi! Schade, dass der Druck der Fotos oft recht unscharf ist.

Das historische Rennwagen-Quartett von Berliner mit Deckblatt auf der Quartettbox.

Box mit aufgeklebtem Deckblatt

Das Quartett existiert in folgenden Versionen:

  • 1971: Nr. 502419, Deckblatt auf Box geklebt, rote oder blaugraue Rückseite
  • 1971: Nr. 502419, separates Deckblatt, rote Rückseite
  • ca. 1972-73: Nr. 631 6727, mit Spitzentrumpf, blaue oder blaugraue Rückseite
  • ca. 1972-73: Nürnberger Spielkarten, Nr. 1722, Titel Brabham BT 33, blaue Rückseite (sehr rar)

 • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

 

 

Brummi-Quartett (Brummi-Werbung)

Das Brummi-Quartett mit dem dicken Brummi-Laster enthält LKW, Sattelschlepper und US-Trucks von Peterbilt, Kenworth, Faun, Magirus-Deutz, Titan und Scania und wurde von FX-Schmid oder Nürnberger NSV hergestellt.Brummi-Werbung o. Nr. (Nürnberger/FX Schmid) • 1982 • Titel: Brummi • Der Laster, ein Umweltverpester und Straßenverstopfer? Aber nein, mit der richtigen Werbefigur wird aus dem bösen LKW im Handumdrehen ein gemütlicher Kumpel auf Rädern. Der hosenträger-tragende Brummi prangte als Aufkleber auf ungezählten Laster-Hinterteilen – dieses Brummi-Werbequartett war sicher weit weniger verbreitet, denn es ist echt rar. Der abgebildete Fuhrpark beeindruckt mit dicken US-Trucks von Peterbilt und Kenworth und allerlei europäischen Lastzügen, Sattelschleppern, Muldenkippern, Autokränen, dem 20.910-ccm-Titan und so weiter. Sehr schön!

Der Kartensatz mit Druckdatum 1282 ist identisch mit dem FX Schmid Spiel Trucks – Superlative auf Rädern, Nr. 51510, Titel Peterbilt Conventional (81er-Jahrgang). Die Rückseite weist aber auf Nürnberger Spielkarten (NSV bzw. damals NNS) hin, die in dieser Zeit die FXS-Karten einsetzten. Hier gibt es die Serie Brummis, Nr. 262810, vermutlich entspricht die Variante mit dem Renault 365 ch auf dem Deckblatt diesem Quartett (siehe Kommentar von Jörg).

Mittlerweile ist der freundliche Brummi-LKW ausgestorben. Heute stehen wir hinter einem gnadenlos auf Effizienz getrimmtem „Hightech-Logistik-System“ im Stau und atmen deutlich gesündere Dieselabgase ein… • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€

Die schnellsten Sportwagen (ASS) b

Das ASS-Quartett "Die schnellsten Sportwagen", Nr. 3282/4 ist "Neu mit Blitztrumpf", hat den silbernen Porsche Turbo auf dem Titel sowie Lamborghi Countach, Opel Commodore GSE und BMW 3.0 CSL – ein schönes altes Autoquartett für SammlerASS 3282/4 • 1977 • Titel: Porsche Turbo • Heute krame ich mal wieder ein typisches klassisches Autoquartett der 70er Jahre heraus! Mit dem Porsche Turbo hat ASS das mit Abstand schärfste deutsche Serienfahrzeug dieser Epoche auf den Titel gehievt, der in Punkto Schnelligkeit jedoch von Aston Martin, Ferrari und Lamborghini schlagbar war. Ansonsten wird die schöne Auswahl von etwas gemäßigteren Sportwagen dominiert, etwa Alfa Romeo Montreal, BMW 3.0 CSL, Renault Alpine A 310 oder Datsun 260 Z. Ein feines Spiel, wenn auch ohne Überraschungen, da man die Karten aus vielen weiteren ASS-Spielen kennt. Die Vorgänger-Ausgabe mit dem  Lamborghini Countach auf dem Titel und gleicher Nummer hat sogar einen komplett identischen Kartensatz! Der Unterschied besteht lediglich im Blitztrumpf, der hier auf den Opel Commodore geklatscht wurde. Rückseite auch in Grün und (selten) in Braun. Hier eine Auflistung aller Schnellsten Sportwagen >> • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

Seuchen II (Weltquartett)

Das Quartett Seuchen II von Weltquartett bildet Bakterien, Viren und Parasiten von Epidemien und Infektionskrankheiten ab, wie etwa von Q-Fieber, Mumps, Rotavirus und Legionärskrankheit.Weltquartett 1017 • 2016 • Titel: Q-Fieber • Der letzte Ausbruch eines Seuchen-Quartetts liegt bereits acht Jahre zurück. Doch jetzt werden wieder vermehrt Fälle von Quartettophilia gemeldet (nicht zu verwechseln mit dem Titel-Bakterium Q-Fieber). Mediziner, Virologen und Apotheken-Umschau-Leser schlagen Alarm. Die ersten Anzeichen scheinen harmlos: Freude am Spiel mit hübschen Bakterien und Parasiten, häufig in Verbindung mit Ergötzen an Meningitis, Legionärskrankheit, Dyphterie, Hepatitis C und Rotavirus (auch als Kita-Pest bekannt). Dann folgen die ernsteren Symptome: Kartenhände, Mischsucht, Stechen. Im Endstadium kann das Quartett Seuchen I hinzukommen und es entsteht ein hochvirulenter Mix aus 64 fiesen Erregern. Vorsicht, Ansteckungsgefahr! Infektionsquellen unter www.weltquartett.de

Tolle Schlitten (FX Schmid)

Das Spiel "Tolle Schlitten" von FX Schmid München, Nr. 58922, ist ein Autoquartett mit Hotrods, Dragstern, Funny-Cars, Dune-Buggies, Custom-Cars und anderen Umbauten mit V8-Kompressor Motor.FX Schmid 58922 • 1973 • Titel: „Hot Rod Oldtimer“ • Die ersten Hot Rods tauchten in den 50er Jahren auf: aufgemotzte und gestrippte Vorkriegs-Ford, die für illegale Beschleunigungs-Rennen verheizt wurden. Ein paar Rockabilly-Hits und B-Filme später war die Hot-Rod-Kultur im US-Mainstream angekommen.  Die Rennwagen mutierten zu bunten Custom Cars, die von Autoshow zu Autoshow gekarrt wurden. Schließlich landete das Phänomen im (männlichen) Kinderzimmer – als Revell-Bausatz, Hot-Wheels-Modellauto und natürlich als Tolle-Autos-Quartett!

Nach Piatnik veröffentlichte FX Schmidt dieses Spiel mit allem, was ultrafette Reifen, Effektlack und möglichst V8-Motor mit Kompressor hatte: Hot Rods auf Oldtimer-Basis, Funny-Car-Dragster, Mad-Max-mäßige Renn-Buggies, „das schnellste Seriendreirad“ und – besonders super – „Dragster für Kinder“! Echt scharf, auch wenn die meisten Hot Rods eher gemütlich auf einer Wiese rumstehen. Zu bewundern ist die Kreativität der Autotüftler, die unbeschwert von cw-Werten, Abgas-Ärger und Sicherheitsdenken an die Sache rangingen.

Hier die Nachfolger-Spiele:

  • 1974: Titel Blue Angel Hot Rod (gleicher Kartensatz)
  • 1975: Titel Feuerwehr Hot Rod
  • 1976: Titel Feuerwehr Hot Rod

Ab 1976 brachte FXS auch ein paar Dragster-Quartette mit Nr. 59322 heraus, später erschienen Irre Kisten und weitere Quartette ähnlicher Art. Obwohl spannende Zeitdokumente, sind diese Spiele heute nicht besonders begehrt … • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Mein Traumwagen – Das moderne Auto-Quartett (S&S)

Das alte Auto-Quartett Mein Traumwagen von S&S Schwager und Steinlein hat 24 Karten und bunte Illustrationen von Jaguar E-type und NSU SpiderS&S (Schwager und Steinlein) 8703 • ca. 1964 • Titel: Jaguar E-Type Cabrio • Ein sehr altes, relatives rares, historisch interessantes und leider ziemlich unattraktives Autoquartett! Der traditionsreiche Kinderbuch- und Spieleverlag S&S veröffentlichte in den 50er und 60er Jahren eine ganze Reihe von Quartettspielen, die sich durch Illustrationen in auffällig kräftigen Farben auszeichnen. Neben Blumen, Tieren, Städten, Sport und Abenteuern im Weltraum gehören dazu auch rund ein Dutzend verschiedener Autoquartette.

Dieses abgeschrabbelte Exemplar enthält zwar tolle Modelle wie Mercedes 300 SL, NSU Spider, Karmann Ghia , Ford Thunderbird und Aston Martin GT – allerdings sind alle Autos in einer eigentümlichen Fluchtpunkt-Perspektive von oben gezeichnet und teilweise kaum identifizierbar. Auch Druck und Material der übergroßen Karten wirken wenig hochwertig, und die roten Rückseiten färben leicht ab. Das Logo findet man übrigens nicht auf dem Deckblatt, nur als Prägung auf der Box. Es existiert eine Variante mit den gleichen Karten und einem blauen Plymouth auf dem Titel. Wer mehr über die S&S Autoquartette wissen will, sollte ein Blick in Herbert Kutters Quartettkatalog werfen.

Schwager & Steinlein ist auch heute noch als Kinderbuch-Verlag aktiv. Vor einigen Jahren wurden sogar wieder Quartette veröffentlicht, etwa ein ganz interessantes Rennwagen-Quartett mit dazugehörigem Buch. • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€