Renn-Tourenwagen (ASS)

Renn-Tourenwagen Nr. 3800.5 von ASS 1995 mit DTM-Mercedes und DTM-Alfa

ASS 33800.5 • 1995 • Titel: AMG Mercedes C-Klasse + Alfa Romeo 155 V6 Ti • Kaum ist das 80er-Jahre-Revival überstanden, stecken wir schon in der 90er-Jahre-Retrowelle. Ihr wisst schon: Michael Schumacher, Al Bundy und Helmut Kohl. Und was war quartettmäßig angesagt? Bei ASS gab es zum Beispiel dieses Rennwagen-Spiel. Die Gestaltung kann man wohl als zeit-typisch missraten bezeichnen. Das Deckblatt wirkt überladen, die Karten sind grau in grau. Dafür ist das Starterfeld im Quartett umso bunter: Tourenwagen verschiedener Klassen wie z. B. Mercedes 190 E Evo2, Honda Civic 16V und Renault Clio Cup treffen auf spektakuläre Exoten wie Camaro TransAm und Holden Big Block, dazu kommen ein paar Oldie-Renner wie der rote Lancia Aurelia (E3). Die meisten Fotos stammen vom Nürburgring, leider konnte ich nicht rausfinden, von welchem Rennen.

Die 1995er ASS-Quartette waren die ersten mit sechsstelliger Nummer, die einzigen mit dem Jahr 1765 im Schriftzug und die letzten mit den blau-gelben „Symbolen wie im Cockpit“. Ausgenommen die folgenden fünf Spiele! Die traurigen grauen Karten kenne ich nur von diesen ziemlich seltenen Titeln:

  • Deutsche Auto-Asse, Nr. 33730.5, Titel: Audi A8 2.8
  • Bikes, Nr. 33790.9, Titel: BMX Fahrer
  • Renn-Tourenwagen, Nr. 33800.5, Titel DTM Mercedes + Alfa
  • Michael Schumacher Collection, Nr. ?, Kartonbox mit 64 Karten (1994)
  • Weltmeister Michael Schumacher, Nr. ?, Kartonbox mit 72 Karten

Im Folgejahr wurde die Optik renoviert. Half nichts, 1996 musste ASS in die Insolvenz. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €.

Tolle Autos (Piatnik) c

Tolle Autos Quartett von Piatnik Wien im Querformat

Piatnik 281 • 1970 • Titel: Alfa 33 Coupé • Mit diesem Klassiker erfand Piatnik eine ganz neue Quartettidee: die Wundertüte! Dies ist das allererste von vielen folgenden Spielen, in denen alles mitfahren durfte, was cool aussah, möglichst ordentlich PS hatte und am besten noch einen Schuss Wahnsinn mitbrachte. Hier treffen sich Rekordfahrzeuge und Dragster, „Hippyautos“ und Staatskarossen, Designerstudien und Skurrilitäten. Jede Karte eine Überraschung! Schon das erste Kapitel mit den besagten Staatskarossen begeistert mit einem grandiosen Mercedes-Benz 600, dem sowjetischen Zil und dessen amerikanischem Gegenstück Lincoln Presidential. Es folgen ein Schwimmauto, ein Flugauto und ein rätselhaftes „Film-Wunderauto“ ohne jede technische Angabe (eigentlich das Chevrolet-Showcar Astro I von 1967)! Und so wild geht es weiter, hervorzuheben sind der geniale Bertone Runabout, der futuristische Sicherheits-Rennwagen Pininfarina Sigma und die erste Version des Porsche 917. Es existiert noch eine sehr seltene Werbeversion zum Weltspartag der österreichischen Oberbank. Und weiß jemand, ob es auch noch eine Hochbox-Version mit größerem Deckblatt gibt? Jedenfalls, in den folgenden Jahren wurde das Wundertüten-Konzept mit vielen weiteren Tollen Autos, Motor Monstern und Crazy Cars fortgesetzt. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

Auto (Bielefelder)

Kombi-Quartett 0245 „Auto“ von Bielefelder Spielkarten/Joker

Bielefelder Spielkarten 0245 • 1973 • Titel: Mercedes-Benz 280 SE • Ein schöner Autoquartett-Klassiker! Das Spiel stammt aus der Zeit kurz nach Übernahme der Bielefelder durch ASS. Die Autobilder kamen bereits alle aus dem ASS-Archiv, etwa ein Florida-Boy-farbener VW Käfer, ein 3-Liter-Capri GXL, ein damals wie heute extrem rarer Fiat 132 und natürlich ein Mercedes C111. Zusammenstellung und Kartengestaltung waren aber noch eigenständig. Ganz witzig ist die Idee des „Kombi-Quartetts“: Statt A1-A4, B1-B4 und so weiter wurden die vier Autos einer Quartettgruppe mit Buchstaben wie F-I-A-T oder F-O-R-D bezeichnet, die beim Auslegen die jeweilige Automarke ergaben. Darum sind hier nur Hersteller mit maximal vier Buchstaben vertreten – Alfa ohne Romeo und Benz ohne Mercedes… Aber wahrscheinlich haben die meisten Kinder sowieso lieber mit den technischen Angaben gespielt, auch wenn hier bloß ccm, km/h und PS zur Auswahl standen. Dafür gab es noch ein paar Zeilen Werbetext zu jedem Auto sowie drei Zusatzkarten (die mir fehlen, hat jemand welche über?). Auch mit roter Rückseite. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€


Frohe Weihnachten wünscht euch der Quartettblog!

Lieblingsautos damals bis heute 1971 (Lieblingsautos)

Lieblingsautos-Quartett mit Autos Baujahr 1971

Lieblingsautos 22250294 • 2021 • Titel: Ford Capri RS 2600 • Gerade noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest hat es ein weiterer Spielehersteller auf den Quartettmarkt geschafft: die neue Marke Lieblingsautos. Die Idee dahinter ist ziemlich genial. Für jedes Baujahr ab 1965 gibt es ein eigenes Autoquartett – perfekt als Geschenk für diejenigen Autofans, die im gleichen Jahr ins Leben gestartet sind. Wer heute fünfzig Kerzen auspustetet, kann zum Beispiel gemeinsam mit Ford Capri RS 2600, Opel Commodore GS/E, Jensen Interceptor II, Datsun 240 Z, Volvo 164, Trabant 601 und Maserati Ghibli feiern. Bei der Modellauswahl fällt auf, dass hier relativ viele Sportwagen mitfahren, darunter auch manche Exoten – oder wann hast du das letzte Mal einen Puma GT 1600 Spider gesehen?

Die Quartett-Edition von 1965-2021

Vier Lieblingsautos-Quartette von 1969-2012

Die Fotos sind zwar nicht zeitgenössisch, aber hochwertig (teilweise von Ralf Christian Kunkel, der auch am ATU-Quartett und den ASS-Oldtimer-Quartetten mitgewirkt hat). Die technischen Angaben gleichen sich bei allen Spielen der Serie, so dass man problemlos ein Mega-Quartett für stundenlange Zockerrunden zusammenstellen kann. Das Layout ist schön sauber. Und die ungewohnt schmalen Karten im Format 62×100 mm liegen eigentlich gut in der Hand. Schade nur, dass die Quartettreihe erst mit 1965 beginnt… Aber insgesamt sind die Spiele absolut zu empfehlen, zumal auch der Preis stimmt. • Bezugsquelle: Lieblingsautos.com, Preis 4,95 €.

Deutsche Vereinsfußballer (Legendenquartett)

Und noch zwei Quartett-Neuerscheinungen! Man merkt, dass Weihnachten naht… Die zwei Legendenquartette Deutsche Vereinsfußballer Part 1 und Part 2 dürften sich wunderbar auf dem Gabentisch machen. Insgesamt 80! kickende Berühmtheiten wie Gerd Müller, Uwe Seeler, Guido Buchwald, Jogi Löw, Michael Ballack, Günter Netzer und Claudio Pizarro sind hier künstlerisch von diversen Illustratoren in Szene gesetzt worden. Das sieht schon sehr hochwertig aus – typisch Schweizer Produkt möchte man sagen, denn die Quartette stammen aus Luzern/CH.

Preis jeweils 16 Franken, die Quartette können auf der Webseite Legendenquartett.ch sowie z.B. bei Manufactum bestellt werden.

Brutalismus (Weltquartett)

Brutalismus-Quartett mit Beton-Architektur

Weltquartett 1020 • 2021 • Titel: Royal National Theatre • Von vielen Leuten als Bunkerarchitektur-Stil geschmäht, hat der Brutalismus einen denkbar miesen Ruf. Grau, klotzig und missgelaunt stehen diese Betonbauten in der Gegend herum – so das Vorurteil! Fans hingegen lieben gerade die kraftvolle Ausstrahlung der brutalistischen Brocken, die eben gar nicht heimelig aussehen möchten. Wie auch immer, die „aufregendsten Betonbauten des 20. Jahrhunderts“ sind jedenfalls in diesem neuen Spiel der Tyrannenquartett-Firma Weltquartett versammelt. Dazu gehören zum Beispiel: Cité Radiuese in Marseille (von Brutalismus-Pionier Le Corbusier), Trellick Tower in London (von Architekt und 007-Gegner Erno Goldfinger), Barbican Centre und Hayward Gallery auch in London, Torres Blancas in Madrid und dieses völlig außerirdische Straßenbau-Ministerium in Tiflis auf Karte C4. Super Spiel! Nur schade, dass keine Quartettgruppe mehr für die bizarren jugoslawischen Kriegsdenkmäler Spomeniks übrig war. Schätze mal, dieses Quartett dürfte für einige Verstörung auf den weihnachtlichen Gabentischen von Architekturstudenten sorgen! • Bezugsquelle: weltquartett.de, Preis ca. 10,– €

Bundeswehr-Fahrzeuge (FX Schmid)

Bundeswehr-Fahrzeuge Quartett mit Supertrumpf

FX Schmid 52722 • 1976 • Titel: Lkw 12 t + Planierraupe • Auf meiner untergegangen Heimatinsel West-Berlin gab es bekanntlich keine Bundeswehr, dafür jede Menge Leute, die vor dem Dienst ins sichere Kreuzberg geflüchtet waren. Das wilde Rekrutenleben kenn ich also nur aus zweiter Hand: Demnach hat man die 15 Monate hauptsächlich genutzt, um Bier zu trinken und sich mit Vorgesetzten anzulegen. Zwischendurch wurde die Lüneburger Heide umgepflügt. Die diversen Vehikel dafür sind in diesem abwechslungsreichen Quartett zusammengestellt. Ob Krad, Verwundetentransporter, Erdhobel, Amphibienfahrzeug, Autokran, Raketenwerfer, Kampfpanzer, Haubitze oder Motorboot, alles da, um dem potenziellen Feind im Osten abzuschrecken. Besonders mit dem zusammenlegbaren „Kraka“-Mini-Lkw wär ich ganz gern mal gefahren! Die Fotos wirken recht sympathisch, die Texte sind informativ – anzunehmen, dass die Bundeswehr bei der Entstehung des Quartetts mitgeholfen hat. Dafür spricht auch die spezielle Kartenrückseite mit 98 Eisernen Kreuzen in Blau.

Weitere Bundeswehr-Quartette von FX Schmid:

  • 1976: Bundeswehr, Nr. 51422, Titel: M 113
  • 1977-78: Bundeswehr, Nr. 51422, Titel: M 113, +2 Extrakarten
    – Deckblattvariante 32+2 Extrakarten
  • 1977-78: Bundeswehr-Fahrzeuge, Nr. 52722, Titel: Lkws und Pkw, +2 Extrakarten
    – Deckblattvariante 32+2 Extrakarten
  • 1979: Bundeswehr, Nr. 5140, Titel: Spähpanzer

Noch mehr Bundeswehr-Technik kam aus den Arsenalen von Berliner Spielkarten (Unser Heer, Unsere Marine, Unsere Luftwaffe), Bielefelder Spielkarten (Unsere Bundeswehr, Bundeswehr Heer/Marine/Luftwaffe), Nürnberger Spielkarten (Bundeswehr) und ASS (Bundeswehr-Flugzeuge). • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€-€€€

Oldtimer-Quartett (Stünings)

Oldtimer-Quartett mit Wistü-Sammelbildern

Stünings GmbH o. Nr. • 2021 • Titel: DKW Schnellaster Verkaufswagen • Mit seinen WiStü-Bildern befriedigte der Verlag Willi Stünings aus Krefeld bereits in der Wirtschaftswunder-Zeit das Sammelbedürfnis der autobegeisterten Jugend. Die Firma nennt sich mittlerweile stünings und hat jetzt in Kooperation mit Bert Schwarzer ein neues Autoquartett mit den alten Sammelbildern veröffentlicht. Ein klasse Idee! Dieses Oldtimer-Quartett zeigt aber nicht die damaligen Pkw, sondern präsentiert „Kombi- und Lieferwagen aus der Nachkriegszeit“. Hier triffst du Tempo (aus Hamburg), Goliath, Gutbrod, Lloyd und Borgward, den Opel Blitz und natürlich den ersten VW Transporter, sowie Fiat 500 Topolino, Citroën Kastenente und einen mächtigen, fast unschlagbaren DeSoto. Ein paar Zeilen Text informieren über die Eigenheiten der jeweiligen Fahrzeuge. Das stilvoll designte Spiel hat 36 Karten, und zwar sogar im Großformat! Absolut empfehlenswert, würde ich sagen. Bert vertreibt das Spiel bei ebay, es ist aber wohl auch unter info@stuenings.de zu bestellen.

Die WiStü-Bilder im ASS-Quartett

Fast 70 Jahre zuvor: In einem Büro der Vereinigten Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken zu Stuttgart wird 1952 der Prototyp des ersten Autoquartetts vorgestellt. Den Quellen zufolge hatte man dafür Prospekte bei Autofirmen besorgt, die Fotos ausgeschnitten, auf neutrale Karten geklebt und mit den technischen Daten versehen. Aber das ist wohl nur die halbe Geschichte. Denn man hatte sich offenbar auch bei den damals sehr bekannten WiStü-Bildern bedient! Zahlreiche Automotive von den Sammelbildern findet man genauso oder nur leicht retuschiert in den ersten ASS-Autoquartetten mit Nr. 616. Die technischen Daten von den Bilder-Rückseiten wurden vermutlich ebenfalls für die Quartette herangezogen, denn die Angaben sind ganz ähnlich aufgelistet. Auch die Leistungsangabe beim Borgward Hansa 1500 von 48 PS statt den später korrigierten 52 PS nahm seinen Ursprung im WiStü-Sammelbild Nr. 37! Danke an Bert für Infos und Fotos.

ASS 616 E Quartett-Rarität zu verkaufen

Eines der seltensten und begehrtesten Quartette überhaupt ist das Autoquartett ASS 616 E von 1961 mit dem Ford Taunus 17 M „Badewanne“ auf dem Deckblatt. In der Vergangenheit ist diese Top-Rarität bereits mehrfach für über 700 Euro versteigert worden!

Jetzt hat ein Nicht-Sammler eine Ausgabe gefunden und möchte diese lieber auf dem Quartettblog als über ebay verkaufen. Der Zustand scheint sehr gut und vollständig zu sein. Der Klarsichtdeckel ist allerdings gebrochen, dafür hat das Quartett eine schön marmorierte Bodenschachtel mit zwei Stegen (sogenannte „Seifenschale“). Siehe die Fotos im PDF (Download ->). Hier sind alle Karten abgebildet.

Das Spiel wird für 700,– Euro angeboten – bei Interesse kontaktierst du: wolfgang (ät) burger-bauelemente (punkt) de

Deutsche Autos (Pelikan) b

Pelikan-Spitzentrumpf-Quartett „Deutsche Autos“ mit LabyrinthPelikan o. Nr. • ca. 1980 • Titel: Audi 80 GLS • Hier haben wir sicher eines der schönsten Autoquartette der 80er Jahre vor uns! Nicht nur sind die Fotos herausragend, auch die Modellauswahl ist überzeugend. Von jeder deutschen Automarke fahren vier Modelle mit, bei Opel zum Beispiel Rekord, Manta B, Senator und Monza. Zu den Highlights würde ich noch die Ober-Chefkarre Mercedes 450 SEL 6,9, VW Derby und Golf GLS und den Porsche 928 mit seinen sehr zeitgeistigen Lochfelgen zählen. Weil es hierzulande nur sieben Automarken gab, kommt noch ein achtes Quartett mit Prototypen hinzu, darunter die Klassiker BMW Turbo und Mercedes C111. – Von dem Spiel gibt es zwei Varianten von 1979:

  • Pelikan, Deutsche Autos IAA 1979, Nr. 636 K 206, Titel: Audi 80 GL
  • (Pelikan) Pik-Logo, Deutsche Autos, Nr. 3485, Titel: Mercedes 450 SEL 6,9

Viele Karten wurden auch schon im Berliner Quizquartett Deutsche Autos von 1978, Nr. 6316987, verwendet (allerdings im Skatformat). • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€

Präsidenten & Königswagen (ASS)

ASS-Autoquartett Präsidenten- und Königswagen mit First Pilsener Werbung

ASS 3329/8 • 1981 • Titel: Rolls-Royce Phantom III • Die Gewinner der Bundestags-Wahl lassen sich ja meist per Mercedes oder Audi zum Reichstag chauffieren. Aber womit haben sich die Regierungschefs früher Epochen standesgemäß durchs Land bewegt? Dieses Autoquartett gibt einen Überblick über die mobilen Paläste von gekrönten Häuptern, gewählten Präsidenten, von Zaren, Prinzen und sogar Herrn Adenauer. Der Adel bevorzugte natürlich Rolls-Royce. Aber auch Edelmarken wie Delahaye, Isotta-Fraschini, Lasalle, Stutz, Mercedes und Cadillac standen im Fuhrpark manch herrschaftlicher Familie, wie die Texte zu den Autos erklären. – Ein einzigartiges Spiel mit vielen prachtvollen Fahrzeugen! Allerdings leidet das Quartett unter den laienhaften Fotos, die größtenteils aus einem Museum und von einem Oldtimertreffen stammen. Bemerkenswert ist noch die hochglänzende Kartenrückseite mit Bierwerbung – etwas unpassend für ein Kinderspiel. Auch mit roter ASS-Standardrückseite. Die Karten sind übrigens identisch mit dem Bielefelder Spiel Staatskarossen, Nr. 43150/9, Titel: Cadillac (danke an Hermann für die Info). • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€-€€€