Daktari (Piatnik)

Das Piatnik-Fernsehquartett "Ivan Tors Daktari" stellt Szenen der TV-Serie mit dem schielenden Löwen Clarence, Judy und Dr. Marsh Tracy vor.Piatnik 308 • 1969 • Titel: Doc Tracy und Judy • Ein festes Ritual: Samstagabend Badewanne und danach Kinderfernsehen! Neben Dick und Doof und den Vätern der Klamotte gehörten der schielende Löwe Clarence, Dr. Marsh Tracy, Tochter Paula und Schimpansin Judy für eine Weile zu meinen Lieblingsstars. Dieses „Fernsehquartett“ entführt den Fan von damals wieder in die afrikanische Urwaldstation Wameru, wo Dr. Tracy & Co. in ihrem zebragestreiften Geländewagen Jagd auf Wilderer machten. Dass Daktari komplett in Kalifornien gedreht wurde, erfuhr ich erst viel später… Das Quartett ist schön mit Szenen der Fernsehserie illustriert. Die beschriebene Handlung kommt mir aber etwas wirr vor – wahrscheinlich wurden mehrere Folgen irgendwie zusammengewürfelt. Näheres zur Serie auf dieser tollen Daktari-Fanseite! Attraktiv ist auch die hohe Box. Mit 36 Karten und Textblatt (das häufig fehlt).

Dies ist das erste und häufigste der „Fernsehquartette“ bzw. „TV-Quartette“ von Piatnik. Insgesamt ergibt sich ein schöner Überblick über das Kinderprogramm der späten 60er und frühen 70er Jahre:

  • Daktari, Nr. 308, Titel: Dr. Tracy + Judy
  • Skippy, Nr. 309, Titel: Sonny + Skippy
  • Käpt’n Smoky, Nr. 310, Titel: Smoky + Ball
  • Big Valley, Nr. 312, Titel: Familie Barkley
  • Flipper, Nr. 315, Titel: Bud + Flipper
  • Mein Freund Ben, Nr. 316, Titel: Junge + Bär Ben
    – Nr. 4044, Titel: Junge + Bär Ben
  • Daktari 2, Nr. 318, Titel: Paula + Clarence
    – Nr. 4041, Titel: Paula + Clarence
  • Lieber Onkel Bill, Nr. 319, Titel: Onkel Bill + Jody
  • Indian River, Nr. 326, Titel: drei Jungs
  • Die Leute von der Shiloh Ranch, Nr. 327, Titel: zwei Cowboys
    – Shilo Ranch, Nr. 4067, Titel: zwei Cowboys
  • Bonanza, Nr. 328, Titel: drei Cartwrights
    – Nr. 4068, Titel: drei Cartwrights
    – Noris Spiele, Nr. unbekannt, Titel: drei Cartwrights
  • Abenteuer im Regenbogenland, Nr. 329, Titel: zwei Jungs
  • U.F.O., Nr. 330, Titel: Lt. Gay Alice + Mond (sehr gesucht!)
  • Pan Tau, Nr. 331, Titel: Pan Tau + Hund
  • 3 Jungen und 3 Mädchen, Nr. 336, Titel: Familie Brady
  • Sandmännchen, Nr. 4051, Titel: Sandmännchen
    – Traummännlein, Nr. 4051, Titel: Traummännlein
  • Alles wegen George, Nr. 4052, Titel: Mann + Hund
  • Der rosarote Panther, Nr. 4053, Titel: Panther
  • Stadt ohne Sheriff, Nr. 4061, Titel: Cowboys

TV-Quartette gab es auch von anderen Verlagen – ausgerechnet zu meinen Lieblingsserien jener Jahre habe ich aber noch keines gefunden: Raumschiff Enterprise, Bezaubernde Jeannie und Mit Schirm, Charme und Melone… (Infos z. T. aus dem Katalog von Leonard Stork.) • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €-€€

Werbeanzeigen

Luxus Limousinen und Exclusivmodelle (FX Schmid)

Das FX Schmid Supertrumpf-Quartett Nr. 53210 Luxus-Limousinen und Exklusivmodelle hat den DeLorean auf dem Titelblatt sowie BMW M1 Procar, Lotus Esprit und Mazda RX-7 Wankel bei den Spielkarten.FX Schmid 53210 • Titel: DeLorean DMC-12 • 1981-82 • Der DeLorean Edelstahl-Flügeltürer auf dem Deckblatt war zum Erscheinen dieses Quartetts noch nicht als Zeitmaschine bekannt, sondern als Flop erster Güte. Der Firmengründer John DeLorean neigte zu unsolidem Lebenswandel und hätte damals tatsächlich einen Fluxkompensator gebraucht, um Fehlentscheidungen und Gaunereien zu korrigieren, die die Marke DeLorean und ihn selbst nach einigen Tausend produzierten Autos ruinierten. Nichtsdestotrotz ein tolles Titelmodell! Ähnlich spektakulär auch die anderen Sport- und Luxuswagen im Spiel – meine Favoriten: Maserati Merak, Lamborghini Countach (mit riesigem Heckflügel), BMW M1, Mazda RX-7 Wankel, Rolls-Royce Camargue, Jaguar XJ 5.3, Sbarro Royale, Bertone Uracco und der eigentlich potthässliche Cadillac Seville „Elegante“. Die Fahrzeugmischung erinnert an die Superautos-Quartettserie, deren letzte Ausgabe ebenfalls die Nr. 53210 trug. Das Nachfolger-Quartett von 1982 hieß dann Tuning Cars und tolle Schlitten, mit vielen gleichen Karten (aber ohne den DeLorean). • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€

3 Militär-Quartette (ASS)

Seit Anfang der 70er führte ASS einzelne militärische Quartette im Programm, etwa Flugzeuge II. Weltkrieg. Ende des Jahrzehnts wurde jedoch kräftig aufgerüstet: Kriegerisch gesinnte Blitztrumpfer hatten schließlich die Wahl unter bis zu acht verschiedenen Titeln aus Heer, Marine und Luftwaffe. Seltsamerweise verschwanden alle diese Spiele im Jahr 1981 aus dem Programm – unter den großformatigen „gelben“ Top Trumpf Spielen findet sich plötzlich kein einziges Militärquartett mehr. Wahrscheinlich war es kein Meteor, der für das Aussterben dieser Spezies sorgte – eher eine Armee pazifistischer Eltern? Stellvertretend hier aus jedem Truppenteil ein Spiel:

Das ASS-Flugzeugquartett Kampfflugzeuge Neu mit Blitztrumpf enthält Northrop F-5 E Tiger, General Dynamics F16, Sepecat Jaguar, Tornado, McDonell Douglas F-4 Phantom II, Saab 37 Viggen, Mirage und Hercules.Kampfflugzeuge • ASS Nr. 3267/3 • 1977 • Titel: McDonell Douglas F-15 A Eagle • Moderne dartpfeilförmige Jagdflieger, Aufklärer, „Waffensysteme“ und strategische Bomber donnern hier mit bis zu 2486 km/h durch den NATO-Luftraum. Alphajet, Northrop Tiger, Tornado, Saab Viggen und Phantom sehen schon ganz cool aus, aber ein besonderer Techniknostalgie-Effekt will sich bei mir nicht einstellen. Mit blauer und grüner Rückseite. Eine spätere Auflage mit gelber und roter Karte hat das gleiche Titelbild und die gleiche Nummer. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Das ASS-Schiffsquartett Seekrieg 1939-1945 zeigt historische Schlachtschiffe, Kreuzer und andere Marineschiffe wie Hood, Bismarck, Yorktown.Seekrieg 1939-1945 • ASS 3258/4 • 1977 • Titel: Deutsches Schlachtschiff • Dieses Marine-Quartett dürfte öfter mal von friedliebenden Respektspersonen als „kriegsverherrlichend“ bekämpft worden sein, schon wegen der zahlreichen Hakenkreuz-Flaggen. Neben militärisch knappen Angaben zu Indienststellung und Bewaffnung findet sich auf jeder Karte ein Text zur Historie des jeweiligen Pottes, die oft mit dem Wort „… versenkt“ endet. Interessant! Mit roter und blauer Rückseite. Laut ASS-Katalogautor Gerolf Wüst existiert eine spätere Version ohne „Ein Spiel von“ auf dem Deckblatt. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€

Das ASS-Militärquartett Historische Panzer mit Blitztrumpf hat Tiger ii, Tank Mk V, Jagdtiger, T-34 und ShermanHistorische Panzer • ASS 3269/1 • 1977 • Panzer • Im Gegensatz zum obigen Spiel findet man hier leider keinerlei Infos zur Geschichte, noch nicht mal Land und Baujahr. Die relativ drögen Aufnahmen stammen großteils aus einem verwahrlost wirkenden Panzermuseum. Enthalten ist die ganze Menagerie: Tiger, Greyhound, Nashorn, Hummel, Jagdpanther, Turtoise und – etwas überraschend – Matilda. Fazit: Hätte man spannender machen können. Mit olivgrüner Rückseite. Das Quartett existiert in zwei Versionen mit leicht unterschiedlichen Kartensätzen, außerdem gibt es zwei Nachfolger von 1978 und 1979, beide mit der Nr. 3198/7. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €-€€

Noch mehr Auswahl im ASS-Arsenal des Jahrgangs 1977: Seekrieg 1914/18, Panzer, Flugzeuge II. Weltkrieg, Moderne Kriegsschiffe des Westens sowie Raketen und Geschütze II. Weltkrieg. Viel Spaß!

Citroën (Sedco SA)

Das Citroen-Quartett mit jeweils 6 Karten pro Automodell enthält Citroën CX, DS, Mehari, Citroën-Maserati SM, 2CV und GS mit Lupen-Tachometer. Citroën o. Nr. • 1974 • Titel: Logo (auf Regelblatt) • Dieses „Spiel der 6 Citroën Modelle“, wie es im beiliegenden Regel-Faltblatt genannt wird, ist für mich eines der schönsten Werbe-Autoquartette überhaupt. Genau gesagt handelt es sich hierbei sogar um ein Sextett: Für jedes Automodell gibt es 6 Karten von a bis f, die nach der klassischen Spielregel gesammelt werden. Technisch lässt es sich daher leider nicht spielen. Dafür sind die Fotos toll und außergewöhnlich! Denn die Autos werden meist nicht komplett abgebildet, sondern in teilweise recht abstrakten Ausschnitten, was wohl den avantgardistischen Charme der Marke Citroën unterstreichen sollte. Die Bilder zeigen z. B. markant designte Scheinwerfer, Fahrzeughecks, Cockpits und Armaturen, etwa den innovativen Lupen-Tachometer des Citroën GS. Neben diesem rostfreudigen Mittelklässler sind enthalten: Citroën „Ente“ 2CV, deren Open-Air-Version Mehari, die ehrwürdige „Göttin“ DS, der Raumkreuzer CX und der Citroën-Maserati SM, Ergebnis der seltsamsten Kooperation der Autogeschichte. Schade, dass man auf ein richtiges Deckblatt verzichtet hat. Stattdessen ist ein dreisprachiges Regel-Faltblatt beigelegt, das eine Schweizer Herkunft des Spiels nahelegt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€

Edito Service Auto-Sammelkarten

Die Sammelkarten des Verlages Edito-Service zum Thema Sportwagen umfassen auch 9 Ferrari-Modelle bis zum F40Achtung, off topic! Kürzlich wurde ich von einem Leser angeschrieben, ob ich an seinen Auto-Sammelkarten interessiert wäre. Ich kannte die noch gar nicht! Es handelt sich dabei aber auch nicht um Quartettkarten, sondern um recht attraktiv gestaltete Datenblätter rund um legendäre Sportwagen. Auf der Vorderseite ist das Modell groß abgebildet, auf der Rückseite finden sich nähere Erläuterungen und technische Daten, so dass man theoretisch damit auch Quartett spielen könnte. Der Alfa Romeo 6c auf einer Sammelkarte von Edito Service.Die Karten stammen vom Schweizer Edito Service Verlag, der auf solche Sammlereditionen spezialisiert war (ähnlich wie Panini und Agostini) und auch Kartenserien zu den Themen Militärflugzeuge und 2. Weltkrieg veröffentlicht hat. Die Sportwagen-Kollektion wurde jedenfalls etwa Anfang der 90er Jahre im Abonnement vertrieben. Die mindestens 1200 Edito-Service Karten wurden in Karteikästen bzw. Schubern gesammelt.Alle paar Wochen gab es neue Karten, die dann von den Sammlern in spezielle Karteikästen einsortiert werden konnten. Damit hatte man gut zu tun: Insgesamt umfasst die Edition deutlich über 1200 Karten! Keine Ahnung, wieviel man damals dafür ausgeben musste. Vielleicht weiß jemand näheres, auch z. B. wie die Edition genau hieß … Heute tauchen diese Karten gelegentlich bei Ebay auf. (Fotos von Oliver)

Schiffsquartett (FX Schmid)

Das erste Schiffsquartett von FX Schmid München mit Nr. II/77 hat 36 Karten mit Schwarzweißfotos von Flugzeugträger Forrestal, Gorch Fock, Queen Mary, Atomkreuzer Long beach, Kreuzfahrtschiff France ua.FX Schmid II/77 • 1965 • Titel: Forrestal Flugzeugträger • Der aktuelle Skandal um die Gorch Fock hat mich bewogen, mal wieder in die Abteilung für die Quartett-Vor- und Frühgeschichte hinabzusteigen und dieses interessante Schiffsquartett zu heben, das allererste von FX Schmid. Die ungeschönten Schwarzweiß-Aufnahmen und ollen Hintergrund-Farben vermitteln allerdings wenig maritime Romantik. Mit an Bord sind große Passagierdampfer wie Queen Mary und France (mit einem prachtvollen Bild vor der New Yorker Skyline), der erste Atomfrachter der Welt namens Savannah, Eisbrecher Lenin, Walfänger Konan Maru sowie allerlei Marineschiffe vom Flugzeugträger bis zum U-Boot und schließlich, als letztes von 36 Karten, die Gorch Fock, ehemals Stolz der deutschen Marine.

Das Schiffsquartett II/77 von FX Schmidt hat einen Fehler in der Norwegen-Flagge des Walfangschiffs Sir James Clark Ross.

Na, welche Norwegen-Flagge ist richtig?

Das Quartett hat einen lustigen Flaggenfehler, das Walfangmutterschiff Sir James Clark Ross (VI/1) gibt es mit richtiger und mit falschrum gestalteter Norwegen-Flagge. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€