Matchbox (Piatnik)

Das Matchbox-Autoquartett von Piatnik enthält bunte Spielzeugautos bzw. Modellautos wie Superfast, Kingsize und Auto-Veteranen.Piatnik 295 • 1971 • Titel: Taylor Jumbo Crane • Was liegt näher als ein Autoquartett für Kinder rund um die Fahrzeuge, mit denen Kinder am meisten zu tun haben – Spielzeug-Autos? Mit dieser Überlegung entstand Anfang der 70er ein originelles Quartett mit den populärsten Matchbox-Autos aus der Kinderzimmer-Garage. Schon das Titelbild – aus einem Matchbox-Katalog– ist spektakulär! Die Karten dahinter zeigen unter anderem Superfast-Sportwagen, Kingsize-Baufahrzeuge, Traktoren und Auto-Veteranen „Models of yesteryear“ in farbenprächtigen aber eigentümlich leblosen Fotos. Dazu gibt’s zwei technische Angaben, Länge und Gewicht. Naja, die eingeschränkte Spielbarkeit wird durch den hohen Nostalgiewert wieder wettgemacht. So finde ich irgendwo im ältesten Winkel meines Großhirns eine Kindheits-Erinnerung an den roten Porsche 910 (5c), verkratzt, sandig und kneteverschmiert…  Ein schönes Quartett! Ein paar Jahre später veröffentlichte Bielefelder Spielkarten drei Matchbox-Spiele: Flitzer (0277), PS-Riesen (0278) und Kampfflugzeuge (0279). • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€€

Nachtrag:

Für Matchbox-Sammler und Fans: Zu den Superfast-Modellen in diesem Quartett findest du interessante Fotos und detaillierte Informationen inklusive Sammlerwert-Angaben auf dieser Sonderseite! 

Advertisements

14 Gedanken zu “Matchbox (Piatnik)

  1. Hallo Chris,

    obwohl mein Freund ja seit Jahrzehnten ein fanatischer Sammler von vor allem der Matchbox-Superfastmodelle aus den 70er-Jahren ist, haben wir bislang kein einziges dieser „Matchbox-Quartettspiele“ in unserer Quartettspielesammlung – also weder das hier vorgestellte Spiel von Piatnik, noch Ausgaben von den späteren – hier auch noch aufgezählten – Quartettspielen von Bielefelder Spielkarten mit diesem Thema.

    Sehr schön sind hier die beiden von dir ausgewählten Spielkarten mit den beiden Superfastmodellen des Ford Mustang und des Porsche 910 aus diesem, von dir hier vorgestellten, Spiel!

    So ist gerade dieser Ford Mustang aus der Superfastreihe hier, ein bei Superfastsammlern sehr beliebtes und gesuchtes Modell! Von diesem Superfast Ford Mustang gab es damals auch ein paar Varianten, die teilweise sehr selten sind, und die im Topzustand und mit der originalen Box heute allesamt (auch die Standardvariante dieses Modells) nicht mehr für unter 100Euro zu bekommen sind.

    So gab es diesen Ford Mustang aus der Superfastreihe bspw. in:

    1) weiss mit weisser Innenausstattung (ultraselten!!!)
    2) weiss mit roter Innenausstattung (selten)
    3) orange mit weisser Innenausstattung (Standardvariante)
    4) orange mit roter Innenausstattung
    5) rot mit weisser Innenausstattung (dies ist die Variante, die hier in jenem Quartett oben zu sehen ist)
    6) rot mit roter Innenausstattung (selten)

    Auch dieser Porsche 910 aus Superfastreihe war ein tolles Modell! Dieses Porsche 910 Superfastmodell ist zwar bei den Superfastsammlern nicht so begehrt und gesucht, wie der Ford Mustang aus dieser Reihe, aber auch von dem Porsche 910 Superfastmodell gab es ein paar sehr seltene Varianten!

    Bspw.:

    1) mit dünnen 5-Spoke-Wheels, 68-Label und orange getönter Scheibe (dies ist die Variante, die hier in jenem Quartett oben zu sehen ist)
    2) mit breiten 5-Spoke-Wheels, 68-Label und orange getönter Scheibe (Standardvariante)
    3) mit breiten 5-Spoke-Wheels, 68-Label und klarer Scheibe (sehr selten!)
    4) mit breiten 5-Spoke-Wheels, 45-Label und orange getönter Scheibe (selten)
    5) mit breiten 5-Spoke-Wheels, 137-Label und orange getönter Scheibe (ultraselten!!!)
    6) mit breiten 5-Spoke-Wheels, weisser Lackierung, ohne Label und orange getönter Scheibe (selten)

    … dies aber nur mal als ein kurzer Exkurs in die Detailversessenheit von Matchbox-Superfastsammlern … 😉
    Und an dieser Stelle auch Danke an meinen Freund für die Haupt-Variantenlisten für speziell diese beiden Superfast-Modelle.

    Falls aber jemand von euch noch ein Superfastmodell des Ford Mustang oder des Porsche 910 aus seiner Kindheit haben sollte, kann man mit diesen Variantenlisten hier nachschauen und abgleichen, ob man da womöglich noch etwas sehr Seltenes Zuhause hat!

    Viele Grüsse

    Sandra

    • Hallo Sandra, danke für diesen wie immer kenntnisreichen Ausflug in die Matchbox-Welt! Sehr interessant. Werde bei Gelegenheit noch die Fotos veröffentlichen, die du geschickt hast. Vielleicht solltet ihr euch dieses Quartett dann mal zulegen 😉
      Übrigens, leider sind nur 8 Superfast-Modelle enthalten: Lotus Europa, Ford Group 6, Porsche 910, Ford GT, BMC 1800 Pininfarina, Ford Mustang, Pontiac Coupe und Mercury Cougar.

      • Hallo Chris,

        ja, obwohl wir dieses hier vorgestellte Piatnik-Quartett „Matchbox“, als auch diese weiteren „Matchbox-Quartettspiele“ von Bielefelder Spielkarten, in der Vergangenheit allesamt schon ab und an bei Ebay und co. schonmal gesehen haben, haben wir diese Auktionen dort wohl immer irgendwie „verpennt“… Naja, irgendwann werden wir uns sicherlich auch mal zumindest eines dieser Quartettspiele hier für unsere Sammlung zulegen.

        Eventuell werde ich dir im Laufe des Jahres dann auch noch Fotos von den Superfast-Modellvarianten der weiteren sieben Superfastmodelle, die in diesem Quartettspiel hier vorkommen aus der Sammlung meines Freundes zukommen lassen. Diese Fotos kannst du dann gerne auch noch mit diesem Quartettblogartikel hier verlinken.

        … vor allem bei dem Superfastmodell des Ford Group 6 wird dies dann allerdings etwas umfangreicher, da es gerade von speziell diesem Superfastmodell sehr, sehr viele unterschiedliche Varianten gab, da Matchbox dieses Modell damals über einige Jahre in seinem Superfastmodellprogramm hatte. … aber das wird schon klappen mit den Fotos. 😉

        Viele Grüsse

        Sandra

  2. These toys rare in Eastern Europe made furor among the kids . I had a collection of 30 pieces made in France , Macau , GB. Unfortunately it is lost today without a trace.

  3. Sensationell! Dieses Spiel ist seit Monate die nr. 1 in meiner Wunschliste.

    Ich habe es ein paar Mal gesehen, aber nicht zu dem richtigen Preis. Es ist verständlich, dass der Preis so hoch ist, weil es mehrere „Sammler Kategorien“ abdeckt: Quartette-Sammler, Matchbox-Sammler, Auto-Nostalgiker…

    Das Deckbild ist tatsächlich von einem Katalog. Der Kran ist der „Taylor Jumbo Crane“ (K-14, Kings-Size Reihe).

  4. Sollte man mind. eins in der Quartettsammlung haben. Interessant für alle Matchbox Liebhaber dürfte das Buch von Charly Mack, Encyclopedia of Matchboxtoys sein. Gibts in Neuauflage (endlich wieder), z.b. bei Amazon!
    Gruß,
    Günter Frank

    • Hallo Günter,

      die Buchbände von Charlie Mack zum Thema Matchboxmodelle sind wirklich gut!
      Wir haben von jenen Bänden die Ausgabe „Lesney’s Matchbox Toys – The Superfast Years, 1969 – 1982“.

      Viele Grüsse

      Sandra

  5. Hallo!

    Nachdem ich nach längerer Zeit wieder mal hier vorbeigeschaut habe, habe ich mit Freude festgestellt, dass ihr euch auch endlich der Matchbox-Quartette angenommen habt. Naheliegenderweise liegt mir dieses Thema auch sehr am Herzen.

    Das Deckblattbild des K-14 Jumbo Crane war in den Taschenkatalogen von 1968, 1969 und 1970 zu finden. 1971 war das Modell nicht mehr im Programm, ersetzt durch den Scammell Container-LKW, der eines der ersten komplett neuen Modelle in der damals eingeführten Super-Kings-Serie (mit Superfast-Rädern) war. Der Kran ist wohl (nicht unberechtigt) als für die Superfast-Konvertierung ungeeignet betrachtet und daher aus dem Programm genommen worden (sein Miniatures-Pendant war bereits 1969 ausgelaufen).

    Das Piatnik-Quartett hat es nur in der Saison 1971 gegeben und spiegelt das Modellprogramm von 1970 wider, daher sind die King-Size-Modelle noch ohne Superfast-Räder. Es war also nur kurz erhältlich und ist schon allein deshalb heutzutage selten, generell seltener als die meisten anderen Piatnik-Quartette derselben Ära. Der bereits erwähnte „Cross-Collectible“-Faktor spielt für die verlangten Preise natürlich auch eine Rolle.

    Mir sind von dem Piatnik-Quartett zwei Untervarianten bekannt, die sich darin unterscheiden, dass bei der einen auf der Rückseite des Deckblattes der „Spezialisten-Paß Nr. 90295“ abgedruckt und die Quartett-Spielregel auf einem separaten dünnen Blatt enthalten ist, während die andere Variante ein Deckblatt in etwas größerem Format mit Quartett-Spielregel auf der Rückseite enthält. Die eigentlichen Spielkarten sind bei beiden Untervarianten identisch.

    Von den Bielefelder-Quartetten gibt es drei mal drei Varianten, jeweils mit blauen, grünen und roten Rückseiten; alle scheinen etwa gleich häufig zu sein. Weitere Varianten existieren mit Texten in Französisch und in Holländisch, meines Wissens von einer belgischen Firma produziert. Diese gibt es ausschließlich mit roten Rückseiten.

    Mir fehlen übrigens noch die französischen Versionen von PS-Riesen und Kampfflugzeuge, während ich die drei holländischen und die neun deutschen Quartette komplett habe.

    Hier in Österreich hat es die Bielefelder-Quartette Mitte der 70er bei Libro gegeben; ich habe schon Exemplare mit Libro-Preiszetteln und einem Preis von fünf Schilling (!) gesehen. (Das ist extrem billig; normalerweise haben Quartette damals 19,90 gekostet, also etwas unter drei Mark oder 1,50 Euro.) Leider war ich damals noch zu unreif, um sie mir selbst zu besorgen, und habe das erst viel später nachgeholt. Aber man findet sie auch heute noch manchmal auf lokalen Flohmärkten, zu Preisen von einem bis fünf Euro. Die spezialisierten Fachhändler verlangen eher um die dreißig.

    Schon seit langem gibt es Bilder von den Matchbox-Quartetten übrigens auf einer eigenen Seite meiner Website: http://www.mboxcommunity.com/cfalkens/Matchbox/PlayingCards/ChFPlayingCards.htm.

    • Hallo Christian, vielen Dank für diese ausführliche Info und den Link. Hier kann man sich sämtliche Karten der genannten Quartette anschauen, insbesondere auch die Quartettkarten zu den auf der Sonderseite beschriebenen Superfast-Autos. Gruß Chris

    • Hallo Chris,

      coole Sache mit dieser Quartettidee „Teppich-Flitzer“! … allein schon der Titel „Teppich-Flitzer“ ist hier sehr lustig ausgewählt, wie ich finde! … und auch die Auswahl der „technischen“ Daten dort finde ich überaus amüsant!

      … allerdings: vielleicht – falls man von jenen kleinen Autoflitzern, die da in diesem Spiel vorkommen, welche in der Sammlung hat, sollte man wohl besser (mit Blick auf den Sammlerwert mancher dieser Modelle unter Modellautosammlern) manche der hier angegebenen Kategorien nicht Zuhause auf ihre Richtigkeit überprüfen … (lach!) … denn dann könnte – wie man bei uns hier in Südhessen etwas flapsig sagt – ‚mehr kaputt gehen, als der Kram wert ist …‘ 😉

      Viele Grüsse

      Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s