Historische Rennwagen (Berliner)

Berliner Spielkarten 401619 • 1970 • Titel: Bentley 3 Liter • Huschke von Hanstein war ein ehemaliger Rennfahrer und Rennleiter und qualifizierte sich damit bestens als prominentes Zugpferd für dieses Quartett. Die heißen Porsche 550 aus von Hansteins großer Zeit sucht man hier jedoch vergebens: Das Quartett beschränkt sich auf den Motorsport der Vorkriegszeit. Das Spiel wirkt dabei etwas uneinheitlich. Denn die ersten 16 Karten erfreuen mit knallbunten Farben, die nachfolgenden 12 Karten zeigen hingegen nur triste Schwarzweiß-Bilder. Am Start stehen hundert Jahre alte Uralt-Oldtimer (z. B. Panhard Levassor, Mercedes-Simplex oder Wanderer Puppchen), Formel-Rennwagen (Mercedes-Benz-Silberpfeil, Alfa-Romeo P3) und Rekordautos, jeweils mit ein paar Worten zur ruhmreichen Historie des Vehikels. Dazu kommen Porträts von Fahrerlegenden wie Hans Stuck und Rudolf Caracciola sowie eine Regel/Werbekarte – mit der schüchternen Schlagzeile „Weitere Spiele aus unserem Quartett-Programm sollten Sie sich einmal ansehen“. Das ganze ruht in einer roten Schachtel mit aufgeklebtem Deckblatt. Anscheinend gibt es das Spiel auch mit separatem Deckblatt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€

7 Gedanken zu “Historische Rennwagen (Berliner)

  1. Die Schwächen des Spiels hast du sehr gut beschrieben. Aber es ist eben auch ein typisches tollkühnes Piatnik-Quartett: Allein schon der Name des Paten: Huschke von Hanstein! Und dann die sehr eigenwillige Auswahl der Kartenmotive, die launische Gestaltung und die informativen Begleittexte! Absolut eines meiner Lieblinge! Schade, dass die Österreicher nicht noch mehr Autoquartette herausgebracht haben!

  2. Nein, es ist kein Quartett von Piatnik, sondern von Berliner Spielkarten. Das steht auf dem Titelbild und man erkennt es am FZ (Firmenzeichen).Offensichtlich ist Bertoko ein absoluter Fachmann.
    Gruß Vikiforever

      • Schön. Berliner Spielkarten ist der Markanname (Label). Hergestellt wurden die Quartette allerdings von der Firma Seydel&Cie aus Darmstadt. Die Firma wurde nach der Jahrtausendwende von ASS aufgekauft. Es gibt auch heute noch Quartette im Skatformat mit dem Label Berliner Spielkarten.
        Als Beispiel ein Quartett von 2018 ist ein ASS Quartett von 2017 nur mit anderem Titelbild.Die Modelle und Daten sind gleich. Gruß Vikiforever

        • Die Historie von Berliner Spielkarten ist dermaßen kompliziert… Soweit ich weiß, befand sich Anfang der 70er die Verwaltung und die Druckerei in Darmstadt, der rechtliche Firmensitz und die Weiterverarbeitung aber in Berlin (in Kreuzberg), hauptsächlich, um von der damaligen Berlin-Zulage zu profitieren. Heute gehören sowohl die Marke Berliner Spielkarten als auch die Marke ASS zu Carta Mundi, dem Weltmarktführer bei Spielkarten. Das Berliner-Bär-Logo hat auf diese Weise als eine Art Billigmarke von ASS-Quartetten überlebt. Gelegentlich sind die Spiele im 1-Euro-Shop zufinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.