3 Städtequartette (Pestalozzi, Berliner, Bielefeld)

Heute geht’s auf einen Ausflug in ein recht verkanntes Untersammelgebiet der Quartettwelt: die Tourismus-Quartette, Abteilung Städte und Bauwerke. Mit diesen Spielen lässt sich zwar nicht trumpfen, dafür sind das oft sehr schöne Zeitdokumente. Hier drei ausgewählte Städtequartette aus drei Jahrzehnten:

Städte-Quartett • Pestalozzi 6105 • ca. 1965 • Titel: Eiffelturm • Die 24 Karten zeigen Bauwerke europäischer Städte als farbenfrohe, hübsch naive Gemälde. Die Auswahl beschränkt sich allerdings auf die sechs Länder, deren Flaggen auf dem Deckblatt zu sehen ist. Hier hätten wir z.B. Brandenburger Tor, Hamburger Rathaus (noch mit Autos davor), Eiffelturm, Burgtheater und Amsterdamer Schloss. Ein ziemlich rares Quartett mit einer ungewöhnlichen, extrem flachen Plastikbox. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €-€€€

Weltstädte • Berliner Spielkarten 8417 • 1987 • Titel: Berlin • Diese Ausgabe erschien zum viel gefeierten 750. Berlin-Jubiläum. Klar ist meine damalige Heimatstadt mit dabei, die Weltreise startet aber in New York. Von Südamerika (Mexiko, Rio de Janeiro) geht es für einen längeren Aufenthalt nach Europa (Hamburg, Zürich, Oslo, London, Rom), dann folgen Abstecher nach Afrika (Kairo, Kapstadt) und Asien (Peking, Tokio), bis die Tour in Melbourne endet. Interessant sind nicht nur die historischen Bilder, sondern auch die informativen Texte darunter. – Dieses Quartett gibt es auch mit Werberückseite der Sparkasse, außerdem als Varianten von Schmidt Spiele und Pelikan. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€

Bielefeld-Quartett • Sparkasse Bielefeld • 1979 • Titel: Sparrenburg • Nicht jeder ist davon überzeugt, dass Bielefeld tatsächlich existiert. Dieses einzigartige Städte-Quartett ist ein Indiz: Der Ort scheint nicht nur real zu sein, sondern kann sogar mindestens 32 Gebäude und Attraktionen vorweisen! Toll ist der lupenreine 70er-Jahre-Stil, in dem Sennestadt-Haus, Sparkassen-Zentrale, Freibad, Tierpark und Stadttheater illustriert sind. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €-€€

Ein weiteres, besonders attraktives Städte-Quartett habe ich bereits vor einigen Jahren vorgestellt: Weltstädte (Piatnik).

Flugzeug Quartett (Pestalozzi)

Pestalozzi-Flugzeugquartett_PV_6108_6100-Cessna-Super_Constellation-DornierPestalozzi PV 6108/6100 • ca. 1968 • Titel: kleiner Düsenjet • Dieses seltene historische Flugzeugquartett konnte ich in Mint-Qualität bei einer Auktion ersteigern – aber mal nicht bei ebay, sondern bei einem „echten“ Auktionshaus: Papierania, das auf antiquarische Wertpapiere, Druckwerke, Dokumente, Bücher etc. spezialisiert ist. Das Spiel ist eine echte Rarität! Auf 24 Karten sind Sportflugzeuge, legendäre Verkehrsflugzeuge wie DeHavilland Comet, Boeing 707, Lockheed Super-Constellation und Dornier Do-X enthalten, dazu Hubschrauber und Pioniere der Luftfahrt. Laut Herbert Kutters Quartettkatalog gibt es eine Variante mit Militärflugzeugen statt der Helikopter, außerdem mehrere spätere Auflagen mit gleichen Karten (teilweise aber anderem Deckblatt). Eines der ebenfalls sehr seltenen Autoquartette der Marke Pestalozzi habe ich bereits hier beschrieben. • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert: €€€€

Auto-Quartett (Pestalozzi)

PV 6106 • ca. 1965 • Titel: Mercedes 220 S, Porsche 901 • Heute greifen wir uns mal die Taschenlampe und steigen tief in den Quartett-Museumskeller, wo zwischen Spinnweben die ältesten Raritäten schlummern! Dieses seltene Spiel gibt auf 24 Karten einen kleinen Überblick über die Autos der 60er Jahre (plus vier Vorkriegs-Oldtimer), vom niedlichen Renault Dauphine über Ford 17 M bis zum Cadillac 60 S Fleetwood, in recht hübschen Zeichnungen. Laut Herberts Quartettkatalog ist es von 1967, aber aufgrund einiger Modelle (wie Porsche 901 und  Jaguar E-Type 3,8 l) würde ich es eher noch älter einschätzen.

Dies ist das allererste Auto-Quartett des Erlangener Kinderbuch-Verlages Pestalozzi; es ist genau wie die nachfolgenden Auto- und Flugzeug-Quartette mit dem PV-Männchen nur schwer zu finden. • Seltenheit: ◊◊◊◊◊ Wert: €€€€€-€€€€€€