Amerika (Ravensburger)

Das Quartettspiel „Amerika“ vom Otto Maier Verlag Ravensburg mit der Skyline von Manhattan stellt die USA der 50er-Jahre in Schwarz-Weiß-Motiven vor.Ravensburger Spiele 5704 • Ende 50er-Jahre • Titel: New York • Trump oder Clinton … oder Eisenhower? Aus Anlass der US-Präsidentschaftswahl blickt der Quartettblog heute in die Vergangenheit Amerikas. Mit diesem historischen Quartettspiel stellte der Otto Maier Verlag Ravensburg die USA plus Kanada in faszinierenden Schwarzweiß-Motiven vor.  Manche Bilder zeigen amerikanische Ikonen, die mich schon als Kind im Was-ist-Was-Buch beeindruckt haben: etwa die Niagara-Fälle, Mt. Rushmore, Manhattan, den Grand Canyon, den Mississippi sowie den Mammutbaum mit Auto-Durchfahrt! Dass Quartettspiele in den 50er-Jahren pädagogisch wertvoll sein mussten, belegen Karten zu den Agrarerzeugnissen und zur Ölindustrie der USA sowie die Zur US-Präsidentschaftswahl hier das Quartett Amerika mit historischen 50er-Jahre-Bildern von New York, Mount Rushmore, Niagara, Mammutbäumen und vielem mehr.faktenreichen, man könnte auch sagen drögen Texte. Die 40 großformatigen Karten sind sehr ordentlich gedruckt und befinden sich in einer Pappbox mit überstehenden Ecken. Da die Schachtel heute meist kaputt oder angestoßen ist, sollte man als Sammler hierauf besonderes Augenmerk legen.

Angesichts der hohen Qualität dieser und anderer alter Ravensburger Quartette ist es bedauerlich, dass damals die Entwicklung zum Technikquartett völlig verschlafen wurde. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€

5 Ferrari-Quartette (diverse)

Wie jeder Autofachmann ab acht Jahren weiß, ohne Ferrari ist kein Sportwagen- und Rennautoquartett komplett! Und die roten Renner gehören auch stets zu den besten Trümpfen. Wie super muss dann erst ein Quartett nur mit Ferrari sein? Der Quartettblog macht den Test!

ass-3324-3_Ferrari_Maxi-Mini-AutoquartettFerrari Maxi-Mini • ASS 3324/3 • ca. 1978 • Titel: Modell 312 (Formel 1) • Ausgerechnet das erste Ferrari-Markenspiel ist nur ein Mini-Quartett, aber immerhin mit schönen, sauber gedruckten Fotos. Enthalten sind alle Formel 1 von 1967-77, ein paar Prototypen und nur fünf Serienmodelle. Eigentlich ein Muss für Quartettsammler, trotz des Miniformats! • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €-€€€

fx-50045-3_Ferrari_SportwagenquartettFerrari • FX Schmid 50045.3 • 1985 • Titel: 365 GTB • 80er-Jahre Protzkisten wie der fiese Ferrari Mondial wechseln sich ab mit traumhaften Klassikern früherer Jahre. Die teils schnappschuss-haften Bilder sind allerdings eher so lala. Es gibt noch eine Mini-Version des gleichen Spiels und einen Nachfolger von 1986, Nr. 50061.3, Titel GTO. Danach erschienen diverse „Italo-Renner“, „Super Sportivo“ und „Ferrari & Co“, jeweils mit hohem Ferrari-Anteil. • Seltenheit: ◊◊ Wert: €-€€

fx-50205-1_Die_Legende_1997_FerrariDie Legende • FX Schmid 50205.1 • 1997 • Titel: F 50 Spider • Erst Ende der Neunziger veröffentlichte FXS wieder ein reinrassiges Ferrari-Quartett. Die Karten sind mir zu bunt und überladen (man ist ja kein Kind mehr!), aber die zahlreichen sehr schönen klassischen Ferrari entschädigen. 1998 gabs noch eine weitere Ausgabe, Nr. 204069, Titel 550 Maranello. • Seltenheit: ◊-◊◊ Wert: €

berliner-8218_Ferrari_History_Quartett_GigatrumpfFerrari History • Berliner 8218 • ca. 1998 • Titel: Ferrari 250 GT • Auch die Berliner Spielkarten widmeten sich der Marke mit zwei Quartetten, die durch hochwertige Fotos und unpraktische Gestaltung (Bild quer, Text hoch) auffallen. Dieses enthält chronologisch geordnet die schönsten Sportwagen; die Rennwagen findest du im Spiel von ca. 1997: Ferrari Racing, Nr. 8218, ca. Titel 330 P4 • Seltenheit: ◊◊ Wert: €

ravensburger-204069_Die_Legende_Ferrari_Quartett_SupertrumpfDie Legende • Ravensburger 204069 • 2007 • Titel: 599 GTB • Nach der Übernahme von FXS führte Ravensburger die Reihe „Die Legende“ nahtlos und zum Teil mit den gleichen Bildern weiter. Egal welche Ausgabe, es sind immer wieder ein paar tolle Ferrari-Klassiker eingebaut. Mittlerweile hab ich die meisten Legenden auf Flohmärkten zusammengetragen, für 50 Cent oder weniger. • Seltenheit ◊ Wert: €.

Während die Autos für mittlerweile fast 10 Millionen Euro versteigert werden, liegen die Quartette alle noch im Discount-Bereich. Vielleicht jetzt investieren?