Mein Traumwagen – Das moderne Auto-Quartett (S&S)

Das alte Auto-Quartett Mein Traumwagen von S&S Schwager und Steinlein hat 24 Karten und bunte Illustrationen von Jaguar E-type und NSU SpiderS&S (Schwager und Steinlein) 8703 • ca. 1964 • Titel: Jaguar E-Type Cabrio • Ein sehr altes, relatives rares, historisch interessantes und leider ziemlich unattraktives Autoquartett! Der traditionsreiche Kinderbuch- und Spieleverlag S&S veröffentlichte in den 50er und 60er Jahren eine ganze Reihe von Quartettspielen, die sich durch Illustrationen in auffällig kräftigen Farben auszeichnen. Neben Blumen, Tieren, Städten, Sport und Abenteuern im Weltraum gehören dazu auch rund ein Dutzend verschiedener Autoquartette.

Dieses abgeschrabbelte Exemplar enthält zwar tolle Modelle wie Mercedes 300 SL, NSU Spider, Karmann Ghia , Ford Thunderbird und Aston Martin GT – allerdings sind alle Autos in einer eigentümlichen Fluchtpunkt-Perspektive von oben gezeichnet und teilweise kaum identifizierbar. Auch Druck und Material der übergroßen Karten wirken wenig hochwertig, und die roten Rückseiten färben leicht ab. Das Logo findet man übrigens nicht auf dem Deckblatt, nur als Prägung auf der Box. Es existiert eine Variante mit den gleichen Karten und einem blauen Plymouth auf dem Titel. Wer mehr über die S&S Autoquartette wissen will, sollte ein Blick in Herbert Kutters Quartettkatalog werfen.

Schwager & Steinlein ist auch heute noch als Kinderbuch-Verlag aktiv. Vor einigen Jahren wurden sogar wieder Quartette veröffentlicht, etwa ein ganz interessantes Rennwagen-Quartett mit dazugehörigem Buch. • Seltenheit: ◊◊◊◊-◊◊◊◊◊ Wert: €€€-€€€€

Advertisements

Der Flug zum Mond (Schwager & Steinlein)

Das Sputnik-Quartett oder auch Der Flug zum Mond (Nr. 8640) heißt das schöne alte Raumfahrt-Quartett für Kinder von Schwager SteinleinSchwager & Steinlein 8640 • ca. 1958 • Titel: Mondrakete • 1957 schoss die Sowjetunion den ersten Satelliten ins All, eine Blechkugel mit vier Antennen, die eigentlich nur eines konnte: piepen. Dennoch begann mit dem Sputnik die Ära der Raumfahrt und der Wettlauf zum Mond, der dann ja wie bekannt von den USA gewonnen wurde. Einige Jahre vorher starteten allerdings ein paar wohlerzogene Kinder plus Hund zu unserem Erdtrabanten, jedenfalls nach diesem alten „Sputnik-Quartett“ des bayerischen Schwager und Steinlein Verlages. Die vier schnappen den Sputnik von seiner Umlaufbahn weg, schauen bei einer Raumstation vorbei, erforschen eine Alien-Krabbe auf dem Mond und geben Fernsehinterviews. Eine wunderbare, verrückt-bunte Zukunftswelt! Mit den schönen, naiven Illustrationen auf 24 Karten ist dieses frühe Weltraumquartett ein echtes Vitrinen-Schmuckstück. Obwohl es eher selten ist, habe ich noch vier weitere Titelvarianten gefunden, etwa im Wirtschaftswundermuseum oder im Weltraumport-Quartettregister:

  • Nr. 8640, Titel: Mondrakete, Schrift in rot/blau, auf Pappkarton
  • Nr. 8640, Titel: Mondrakete, Schrift nur in blau, in Plastikbox
  • Nr. 8550, Titel: Mondrakete mit Kindern, Schrift in rot/grün
  • Nr. 631 8200, Titel: Mondrakete mit Raumstation, Schrift in rot/grün

Der Sputnik wird aber nur in der hier abgebildeten Version auf dem Titel erwähnt. Ich schätze daher, es ist die allererste Variante, als der Kleine noch höchsten Neuigkeitswert hatte…  • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €-€€