Zweisitzer – Sportflitzer (Berliner)

Berliner Spielkarten 631 6753 • ca. 1973 • Titel: Simca Coupé 1200 S • Die meisten der hier vorgestellten Quartetts kann ich vorbehaltlos jedem Sammler und Autofan empfehlen! Bei diesem hier… nun, auf der Plus-Seite stehen: grandiose Sportwagen von Fiat 850 Spider über Ligier JS 2 bis Lamborghini Miura, viele tolle zeitgenössische Promotion-Fotos, herrliche Erklärtexte auf jeder Karte. Auf der Minus-Seite: uneinheitlicher Mix aus Straßen- und Rennversionen der Autos, viele echt amateurhafte Schnappschüsse, sehr miese Druckqualität. Tja – aber zum Glück kostet das Spiel bei ebay, wenn es dann mal angeboten wird, nur ein paar Euro! Auch mit dunkelblauer Rückseite. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert €€-€€€

19 Gedanken zu “Zweisitzer – Sportflitzer (Berliner)

  1. Ob das mit den paar Euro so hinkommt, so selten wie das Spiel angeboten wird? Werde auf jeden Fall mitbieten, wenns bei Ebay mal wieder drin ist.
    Schönes Quartett!

  2. HI
    Alte Berliner Auto Quartette enttäuschen sehr selten, diese Kartenspiele haben das gewisse Extra immer wieder her vorgeholt zu werden um dies Spiel anzuschauen
    wie z.B.:
    6316758 Traumwagen
    6316790 Schneidige Zweisitzer
    6316787 Deutsche Autos TK VW Scirocco
    6316787 Deutsche Autos Tk BMW Turbo
    6316750 mit PS und Chrom
    6316788 Autos International

    Die Schiffquartette aus dieser Zeit sind leider eher langweilig, immer die gleichen.
    mit lieben Grüssen
    Ottawah

    • Hallo Ottawah,

      ja, dieses Spiel „Deutsche Autos“ mit dem BMW Turbo auf der Deckkarte von Berliner Spielkarten ist auch eines unserer absoluten Lieblingsautoquartettspiele überhaupt! – Sehr schöne Bilder der Fahrzeuge und auch sehr schön spielbar. Dieses Spiel haben wir schon sehr oft gespielt, und es macht immer wieder Spaß.

      Eine Frage zu dem Quartett „Autos International“ von Berliner Spielkarten, welches Du hier auch auflistest: Ist das das Quartett mit dem roten Triumph TR7 auf der Deckkarte?

      Was die Schiffequartette von Berliner Spielkarten aus jener Zeit angeht, gebe ich Dir recht; es gibt allerdings eine schöne Ausnahme – und zwar ist das das Quartett „Windjammern“ – dieses Spiel hat zwar nur wenig Daten der dort gezeigten Schiffsmodelle, ist aber mal ein etwas anderes Schiffequartett.
      (Etwas Ironisches hier noch am Rande: Auf der Rückseite einiger Ausgaben dieses Quartetts „Windjammern“ kann man das Spiel „Schiffe versenken“ spielen…)

      Viele Grüsse
      Sandra

  3. Vorsicht Chris: Es gibt von diesem Spiel 2 Versionen! Diese hier ist nicht so selten und auch nicht teuer-stimmt. Aber die andere schon. Das Deckblatt zeigt den BMW Turbo wie auf Karte 4c! Die Art. Nr. lautet 6314790.

    …Hallo Sandra. Um es vorweg zu nehmen, JA, ottawah meint das Spiel mit dem roten Triumph TR7 auf dem Deckblatt!

    • Hallo Jens,

      okay, dann haben wir dieses Quartett „Autos International“ mit dem roten Triumph TR7 auch in unserer Sammlung – das ist auch ein schönes Autoquartett, bei dem auch vier tolle US-Cars ihren Auftritt haben; außerdem haben dort zwei PKW (ein Lada und ein Moskwitsch) aus der ehemaligen Sowjetunion, sowie zwei Skoda aus der ehemaligen Tschechoslowakai einen seltenen Quartettauftritt für die damalige Zeit.

      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, daß ich mal bei Ebay eine seltenere Variante dieses Spiels gesehen habe – mit dem kleinen ockerfarbenen Volvo auf der Deckkarte und dem selteneren „Brandenburgertor-Herz-Logo“ von Berliner Spielkarten aber ansonsten komplett identischem Kartensatz und gleichem Titel. Auf jeden Fall gab es dieses Spiel aber auch noch in einer Variante von Nürnberger Spielkarten (ebenfalls mit komplett identischem Kartensatz, aber hier noch plus die beiden „Teufelchen-Joker“) – dort ist der Simca Chrysler auf der Deckkarte zu sehen, der sich im Wasser spiegelt.

      Viele Grüsse
      Sandra

    • Danke für die Info. Scheinbar gab es ja zu den meisten Berliner Spielen dieser Zeit noch parallele Versionen. Diese haben dann das Tor-Herz-Logo und eine 6314-Nummer.

      • Hallo Chris,

        ja, das war wohl tatsächlich so. Die Varianten mit dem „Tor-Herz-Logo“ sind allerdings um einiges seltener als die „normalen“ Versionen. Wir haben nur ein einziges Autoquartett von Berliner Spielkarten mit diesem „Tor-Herz-Logo“ in unserer Quartettsammlung – nämlich das Spiel „Traumwagen“ mit einem silbernen Aston Martin V8 auf der Deckkarte (dieses Spiel ist im Skatkartenformat aus den späten 70er Jahren).

        Viele Grüsse
        Sandra

  4. Hallo Sandra,

    im „Autos International“ Spiel mit dem roten Triumph ist ein schöner bunter Mix aus aller Welt zu sehen. Eine sehr schöne Abwechslung mit mal anderen Fotos als sonst zu sehen. Bei den Amis hab ich diesmal auch nichts auszusetzten, alles korrekt. Selten in diesem Spiel ist, dass hier auch hinter den osteuropäischen Vorhang geblickt wurde…Marken wie Lada, Moskwitsch oder Skoda waren damals selten in den Quartetts zu sehen. Damals dachte die Tschecheslowakei noch, dem Heckmotor gehört die Zukunft…Skoda und Tatra griffen das Konzept des NSU Prinz auf und verbauten lange Zeit Motoren im Heck.
    In der Tat, das gleiche Spiel existiert auch als Brandenburger Tor Variante mit dem orangenem Volvo 340 auf dem Titel drauf. Dies ist (wie immer mit dem Brandenburger Tor) viel seltener.
    Warum diese „Tor-Herz-Spiele“ zusätzlich gedruckt wurden, weiss ich leider auch nicht.

  5. Es gibt auch noch zwei etwas spätere „Autos international“-Spiele im Skatformat als Quiz-Quartett: die normale Version mit einem orangenen Rahmen und dem Volvo 264 als erste Karte und die Tor-Herz-Logo-Version mit einem Lancia Gamma. – Schätze, diese Noname-Versionen waren zur Belieferung spezieller Handelsketten. Man kennt das ja bei Lebensmitteln, wo man bei Discountern viele sonst teure Markenprodukte als Handelsmarke verkleidet zum günstigeren Preis erhält.

    • Stimmt! Jetzt, wo ich das hier lese, erinnere ich mich – diese beiden Versionen, die du hier noch aufgezählt hast, habe ich beide schon bei Ebay gesehen – hatte auf diese Spiele aber nicht geboten (ich glaube mich zu erinnern, daß das mit dem Lancia Gamma auf der Deckkarte relativ teuer wegging). Uns reicht da jene eine Großkartenversion dieses Spiels mit dem Triumph TR7 auf der Deckkarte in unserer Quartettsammlung – insbesonders auch deshalb, weil die Kartensätze aller dieser „Autos International-Quartettvarianten“ von Berliner Spielkarten komplett identisch sind (zumindest die Kartensätze der hier genannten Varianten). …außerdem war die Variante mit dem Triumph TR7 auf der Deckkarte auch die, die ich als Kind hatte.

    • Ich kann mich erinnern, das die Markt-Kette Ihr Platz diese Spiele Ende der 70er-Anfang der 80er Jahre angeboten hat. Z.B. das mit dem Aston Martin V8 auf dem Deckblatt, oder das Traumwagen, mit einem Rolls-Royce Silver Shadow in braun auf dem DB! Diese Spiele habe ich dort früher gekauft u. waren im Skatformat! Das mit dem Silver Shadow habe ich nun als Nürnberger (H.Schwarz) Spiel, schnittige Schlitten, allerdings ist hier der AM Lagonda auf dem DB, ansonsten ist der Kartensatz gleich! Das Spiel mit dem Lancia Gamma ist auch Klasse, habe es vor kurzem erhalten.

      • Hallo Günter,

        bei dem Spiel mit dem Lancia Gamma auf der Deckkarte kann man doch dort das Bild des Wagens mittig aus der Deckkarte an den vorgestanzten Linien herausnehmen, oder? Sodaß man dann nur noch einen Rahmen („Quizrahmen“) hat. Zumindest ist das bei unserem Spiel „Traumwagen“ von Berliner Spielkarten mit dem Aston Martin V8 so – und wenn ich mich an das Bild der Deckkarte des Spiels „Autos International“ mit dem Lancia Gamma, was da mal bei Ebay angeboten wurde, richtig erinnere, so ist dieses Spiel aus exakt dieser Reihe von Berliner Spielkarten – also im Skatformat mit einer Deckkarte mit weissem Rand und einem roten Aufdruck „Quiz-Quartett“.

        Viele Grüsse
        Sandra

  6. Hallo Jens,

    ja, das stimmt, dieses Spiel „Autos International“ von Berliner Spielkarten ist ein ziemlich gut gemachtes Autoquartett gewesen mit schönen und teilweise recht seltenen Fotos der dort vorgestellten Autos.

    An dieser Stelle sei noch angemerkt, daß es von Pelikan ein Miniquartett mit dem Titel „Autos aus Europa“ gab (auf der Deckkarte ist der bräunliche Rover abgebildet) – dieses Spiel ist eine etwas „abgespeckte“ Version jenes „Autos International-Quartetts“ von Berliner Spielkarten. Mit abgespeckt meine ich, daß dieses Mini-Quartett „Autos aus Europa“ von Pelikan als „Mini-Quartett“ nur 24 Karten hat – dabei fehlen die vier Amischlitten und die vier Japaner aus dem Quartett „Autos International“ – deshalb stimmt dann bei jenem „Mini-Quartett“ sodann auch der Titel „Autos aus Europa“. Der Kartensatz der restlichen Autos und deren Bilder ist fast komplett identisch (es wurden nur ganz wenige Modelle ausgetauscht – so kommen bspw. in dem Mini Quartett „Autos aus Europa“ von Pelikan bei den vier deutschen Autos ein Porsche Turbo und ein Audi 100 GL 5E vor, die in dem Spiel „Autos International“ von Berliner Spielkarten nicht vorkommen. Exakt diese beiden Fahrzeuge (also jener Porsche Turbo und jener Audi 100 GL 5E) mit exakt den gleichen Bildern kommen nun aber wiederum in dem Spiel „Deutsche Autos“ von Berliner Spielkarten (mit dem BMW Turbo auf der Deckkarte) vor… klingt alles etwas verwirrend, ich weiß …🙂 . Aber insbesonders diese drei hier gerade genannten Spiele liegen mir sehr am Herzen, da ich mit ihnen sehr schöne und sehr frühe Kindheitserinnerungen verbinde – diese drei Spiele, zusammen mit „Tolle Coupes“ von Piatnik und „Internationale Spitzenklasse“ von ASS waren damals mit meine ersten Autoquartette überhaupt.).

    Was den Grund angeht, warum Berliner Spielkarten damals Quartette mit exakt dem gleichen Kartensatz aber mit unterschiedlichen Deckkartenmotiven und Firmenlogos herausbrachte, kann ich nur spekulieren – so liegt es irgendwie nah, daß da eventuell verkaufsstrategische Motive dahinter lagen; so suggeriert ja ein anderes Deckkartenmotiv dem potentieller Käufer, daß es sich so auf den ersten Blick um ein neues bzw. anderes Quartett handelt. Wer dies als Kind oder Eltern damals angenommen hatte, wurde dann aber ganz schön enttäuscht, wenn man dann exakt den gleichen Kartensatz unter einer anderen Deckkarte schon zuhause hatte… Vielleicht wollten Berliner Spielkarten aber damals auch nur etwas mehr Abwechselung in ihrem Sortiment und ihrer Logogestaltung haben. Oder (obwohl ich das für einen sehr untergeordneten Grund halte – insbesonders mit Blick auf Quartette als fast ausschließlich reines Kinderspielzeug zu jener Zeit): Berliner Spielkarten hatte damals schon Quartettsammler ansprechen wollen, die sich gezielt für verschiedene Deckkartenmotive interessieren.

    Noch eine Anmerkung zum dem Spiel „Autos International“ mit dem Triumph TR7 von Berliner Spielkarten: Dieses Spiel hat einen Druckfehler bei den Daten des Ford Fiesta S – so hat dieser dort sage und schreibe 57000 U/min – Wow, wer hätte gedacht, daß der Motor des 1er Fiesta seinerzeit sooo hoch gedreht hatte…!🙂 Okay Spaß beiseite – da ist wohl einfach bei dieser Karte bei dem U/min-Wert eine Null zuviel abgedruckt worden. Dies scheint übr. ein Standardfehler dieses Spiels zu sein, so ist dieser Fehler nicht nur in unserer Ausgabe dieses Quartetts zu finden, sondern auch in der Ausgabe dieses Quartetts welche ein Bekannter von uns hat.

    Viele Grüsse
    Sandra

  7. Hallo Sandra,

    Autoquartetts im Miniformat sammle ich nicht. Diese sind mir dann doch zu klein. Für Kinderhände vielleicht noch akzeptabel, aber als Sammler mir zu piepselig.
    Dass die Quartetthersteller damals auch an Sammler gedacht haben und daher für gleiche Spiele andere Deckblätter gedruckt haben könnten, erscheint mir eher sehr unrealistisch. Das glaube ich einfach nicht.

    Viele Grüsse

    • Heute gibt es das Phänomen der zwei Deckblätter für einen Kartensatz ganz genauso: Das gleiche Spiel, z.B. „Luxusklasse“, ist beim 1-Euro-Discounter Tedi mit Berliner-Spielkarten-Deckblatt erhältlich und im Spielwarenladen mit ASS-Deckblatt (beide Marken gehören seit längerem zum weltgrößten Spielkartenkonzern Carta Mundi).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s