Sportwagen neu von der IAA (Pelikan)

Pelikan (ohne Nr.) • ca. 1981 • Titel: Porsche 930 Targa Buchmann• In meiner Schulzeit herrschte Füllhalter-Pflicht, was Pelikan grandiose Umsätze und mir jahrelang königsblaue Finger bescherte. Ende der 70er beschloss die Marke, nicht nur Produkte für die Schulstunden, sondern auch für die Pausen dazwischen anzubieten. So erschienen im Laufe weniger Jahre rund 150 Quartettspiele, darunter über 60 technische Quartette (im Groß-, Mini- und Kreisformat).

Seltenes alternatives Deckblatt 

Zum Beispiel dieses schöne Sportwagen-Spiel: Es enthält eine Reihe kantiger Spät-Siebziger-Modelle wie Lotus Esprit, Triumph TR7, Mazda RX7 und ein pervers goldfarbener Fiat Ritmo Cabrio. Interessante Auswahl, auch wenn die wenigsten Karten was mit der IAA zu tun haben. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€-€€€

16 Gedanken zu “Sportwagen neu von der IAA (Pelikan)

  1. Sehr schönes Spiel! Das war eines meiner ersten Quartette – leider ist es stark in Mitleidenschaft gezogen (Rückseite bekritzelt). Muss ich nochmal kaufen🙂
    Ich denke das Spiel ist von 1978 – in dem Jahr hatten die noch keine Nummer vorne drauf.
    Gruß,
    Mischa

    • Meines Wissens kam der Ritmo-Bertone Cabriolet erst 1982 in den Verkauf. Könnte also durchaus auf der IAA 1981 gestanden haben.

    • Für die Datierung hab ich einige der Fahrzeuge, die auf den Messeständen stehen, bei Wikipedia gesucht: u.a. Ritmo Cabrio, Produktion ab 1981, Porsche 924 Carrera GT, Produktion nur 1981. Ich denke, die haben das bei der Nummerierung nicht so eng gesehen. 1982 musste Pelikan übrigens Insolvenz anmelden und wurde 1984 verkauft. Grund: die zu schnelle Expansion u.a. auf den Spielzeugmarkt. Seitdem konzentrieren sie sich wieder auf Füllhalter & Co. Chris

      • Von Berliner kam das Spiel 1980 raus, in gleicher Aufmachung, mit der Nr. 3492 vorn auf dem Deckblatt. Hab ich gerade erworben!

        • Geb zu, das kenn ich nicht, von Berliner? Wär auf jeden Fall eine sehr untypische Bestellnummer für Berliner Spielkarten, die meisten haben ja was mit 631 oder 8xxx. schick mal n scan!

  2. Könnte mir auch gefallen. Von Pelikan habe ich bisher nur ein Quartett im runden Reifenformat, sowie 2 Quartette im herkömmlichen Format.

  3. Pingback: Motocross (Carlit) | Quartettblog

  4. Hallo!

    Es gibt von Pelikan auch ein Quartett namens ‚Sportwagen‘ mit einem roten Porsche am Deckblatt. Hat wer Infos dazu? Erscheinungsjahr/Seltenheit/Preisliche Einschätzung?

    Danke und liebe Grüße!

  5. Hallo Xatrixx,

    ich vermute mal, du meinst hier das großformatige Pelikan-Spiel „Sportwagen“ – mit einem roten Porsche Turbo als Deckkartenmotiv und mit dem Rückseitenspiel „Labyrinth“ auf der Rückseite der Spielkarten – oder? Das Erscheinungsjahr dieses Spiel müßte ca. das Jahr 1980 gewesen sein; und dieses Spiel – zumindest die Ausgabe unserer Sammlung – hat keine Bestellnummer auf der Deckkarte aufgedruckt.
    Desweiteren ist der Kartensatz besagten Spiels „Sportwagen“ von Pelikan exakt identisch mit dem „Quiz-Quartett-Spiel“ „Sportwagen“ (6316990; ebenfalls von ca. 1979 / 1980; Deckkartenmotiv (weil hier „Quiz-Rahmen“) = Spielkarte 1a) De Tomaso Pantera GTL 3).

    Was die Seltenheit dieses Spiels „Sportwagen“ von Pelikan angeht, würde ich dieses Spiel als nicht besonders selten einschätzen; so wird dieses Spiel in der Regel mindestens einmal im Monat bei Ebay zum Verkauf angeboten. Allerdings – so zumindest mein Eindruck hier – ist dieses Spiel recht beliebt; d.h., wenn man hier beim Bieten Pech hat, kann dieses Spiel dann schonmal die 20Euro-Grenze überschreiten; realistisch würde ich aber so einen Wert von ca. 15Euro für dieses Spiel ansetzen.

    … der Kartensatz dieser 1980er-Ausgabe des Pelikan-Spiels „Sportwagen“ scheint übr. sehr ähnlich der hier vorgestellten 1981er-Ausgabe „Sportwagen neu von der IAA“ zu sein (wir haben zwar dieses hier vorgestellte Spiel nicht in unserer Quartettspielesammlung – allerdings sind die hier oben zu sehenden Spielkarten 2c), 3d) und 5a) exakt identisch mit den entsprechenden Spielkarten der 1980er-Ausgabe dieses Spiels (sogar bezüglich der hier – warum auch immer – fehlender „U/min-Angabe“ bei dem Aston-Martin V8 auf der Spielkarte 2c)); allerdings zeigt die Spielkarte 7a) in der 1980er-Ausgabe einen anderen Wagen.
    Auch das Layout der Spielkarten der 1980er- und 1981-Ausgabe dieser Pelikan-Spiele ist fast gleich – außer, daß die Namen, sowie der Buchstabe für das Herkunftsland der Automodelle im oberen Bereich bei der 1981er-Ausgabe fetter gedruckt sind; sowie die jeweils aufgedruckten Spielkartennummern- /buchstaben eine minimal andere Schriftgröße haben; darüberhinaus ist dann auch bei der 1980er-Ausgabe das Spielkartenrückseitenspiel „Labyrinth“ in brauner und nicht in blauer Farbe aufgedruckt.

    Viele Grüsse

    Sandra

  6. Noch ein kurzer Nachtrag:

    … dem „Quiz-Quartettspiel“ „Sportwagen“ von Berliner Spielkarten (diesen Zusatz „Berliner Spielkarten“ hatte ich oben an der entsprechenden Stelle vergessen).

    Viele Grüsse

    Sandra

      • Hallo Xatrixx,

        gern geschehen!

        Vielleich doch noch ein Wort zu meiner Preiseinschätzung für diese 1980er-Ausgabe des Spiels „Sportwagen“ von Pelikan:

        Ich schrieb ja, daß ich hier einen Preis von so ca. 15Euro für dieses Spiel als realistisch einstufen würde. Nun, dazu stehe ich auch, allerdings – und dies auch aus aktuellem Anlaß – tun sich da seit ca. einem halben Jahr teilweise (in meinen Augen zumindest) recht – naja, ich sage jetzt mal – schräge Dinge bei Ebay. So ist dort zu beobachen, daß seit einiger Zeit insbesonders jene 1980er-Ausgaben der Auto-Quartettspiele von Pelikan für teilweise über 50Euro(!) verkauft werden! So ist zwar ja schon seit einigen Jahren zu beobachten, daß Auto-Quartettspiele (ganz gleich von welchem Quartettspielehersteller) der Erscheinungsjahre von ca. 1980 bis 1985 (teilweise nun aber auch schon noch später erschienene Spiel von 1985 bis 1989) im Preis langsam aber sicher anziehen (eben vor allem durch den immer weiter fortschreitenden Generationwechsel bei den Quartettspielesammlern); dennoch ist dies – so meine ich zumindest – keine Erklärung für Preise von über 50Euro für Standard-Pelikan-Autoquartettspiele von ca. 1979 bis 1981. … vor allem, wenn man bedenkt, daß man noch vor einigen Jahren diese Spiele für teilweise noch 5Euro bei Ebay erstehen konnte. Ich habe deshalb hier eher den Eindruckt, daß da aktuell ein Quartettspielesammler bei Ebay aktiv ist, der eben „auf Teufel komm‘ raus“ diese Spiele für seine Sammlung haben möchte. … nun ja, dies ist ja auch nichts Verwerfliches, und es sei im oder ihr ja auch gegönnt – nur: solche hohen Endgebote verfälschen eben auch etwas die „normalen“ Durschnittspreise für die Pelikan-Autoquartettspiele jener Jahrgänge. Mit anderen Worten – man sollte sich als erfahrener Quartettspielesammler durch solche, hier ab und an auftretenden, „Mondpreise“ für „Nicht-Quartett-Raritäten“ nicht aus der Ruhe bringen lassen.

        Viele Grüsse

        Sandra

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s