Hochwasserhilfe statt Sammlertreffen

Ab 6. August sollte eigentlich das diesjährige Quartettsammler-Treffen in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfinden. Leider fällt das Treffen aus. Sicher habt ihr alle die schrecklichen Bilder vom Ahr-Hochwasser gesehen. Der Veranstaltungsort, die Jugendherberge von Bad Neuenahr, ist schwer getroffen. In den Räumen, in denen wir uns fröhlich über historische Spiele austauschen wollten, schaufeln jetzt Bagger den Schlamm weg. Auch das Haus von Mitveranstalter Klaus Dünker ist derzeit unbewohnbar, vieles haben die Fluten mitgerissen.

Sicher sind viele Quartettfreunde bereits von Reinhard Kirstein über die Lage informiert worden. Für alle anderen Blog-Leserinnen und -Leser, die helfen wollen, ein paar Möglichkeiten:

  1. Die Rhein-Zeitung gibt hier einen Überblick über vor Ort engagierte Hilfsorganisationen und deren Spendenkonten. Über die ersten vier genannten Bankverbindungen wird einzelnen Betroffenen unmittelbar geholfen.
  2. Zur Zeit gibt es eine große Zahl freiwilliger Helfer, die zum Teil von weit her kommen und mit Pendelbussen an die Einsatzorte gebracht werden (die Fahrt mit privaten PKW ins Katastrophengebiet ist nicht möglich). Diese freiwilligen Helfer werden gewiss noch viele Monate gebraucht. Wer sich da engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Diese Seite des SWR gibt dazu gute Hinweise.
  3. Unter 02641/975-900 können Bürger anrufen, die mit konkreten Hilfsangeboten, Sachspenden, Arbeitsmaterialien und Transport- oder Logistikmöglichkeiten bei der Bewältigung der Katastrophe helfen wollen. Wer Handwerker oder Bauunternehmen kennt, die helfen möchten, darf diese Kontaktdaten gerne weitergeben.
  4. Wer eine Unterkunft für Betroffene zur Verfügung stellen kann, darf diese gerne bei der Kreisverwaltung (Kontaktdaten siehe unter 3) anbieten.

Selbst wenn die schlimmsten Verwüstungen beseitigt worden sind, wird die Region noch für lange Zeit direkte und finanzielle Hilfe benötigen. Das Sammlertreffen wird vermutlich erstmal nicht in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfinden können. Etwa im Herbst lässt sich sagen, wie es damit 2022 weitergehen wird (danke für Infos an Reinhard).

Ein Gedanke zu “Hochwasserhilfe statt Sammlertreffen

  1. Große Anerkennung für deinen Solidaritätsaufruf, Chris! Ich kann mich dem nur anschließen:
    Manchmal gibt es noch Wichtigeres als unsere Sammlerleidenschaft! Bisher lag Ahrweiler für mich so weit weg, dass ich es noch nicht zum Sammlertreffen geschafft habe, aber mit den schlimmern Nachrichten ist es plötzlich sehr nahe, und dass auch Sammlerfreunde direkt davon betroffen sind, macht einen noch betroffener. Ich werde auf jeden Fall dem Spendenaufruf folgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.