Klasse Schlitten (ASS) b

ASS 3290/4 • ca. 1976 • Titel: Morgan Plus 8 • Die zweite Generation der „Klasse Schlitten“ von ASS präsentiert wieder eine Reihe netter kleiner Sportwagen, die heute jedes Klassiker-Clubtreffen zieren. Im Vergleich zur Vorgänger-Version gibt es neue Manta und Capri, der Autobianchi A112 hat ein paar PS zugelegt, während der Matra-Simca Bagheera in beiden Spielen auf den Rostbefall wartet. Neu sind dafür z. B. Lotus Elite, Lancia Stratos, Ferrari Dino und erstmals: die kW-Angabe. Hier die komplette (?) Serie:

  • Ca. 1974: Titel Fiat X1/9 (*), Nr. 3290/4, Rückseite rot
  • Ca. 1976: Titel Morgan Plus 8 (Penny), Nr. 3290/4, blau
  • Ca. 1977: Titel Panther J72 V12 (Neu mit Blitztrumpf), Nr. 3290/4, grün (selten!)
  • Ca. 1978: Titel AC ME 3000 (mit Blitztrumpf), Nr. 3212/8, blau
  • Ca. 1979: Titel Ferrari 365 GTB (gelbe/rote Karte), Nr. 3176/3, rot
  • Ca. 1981: Titel Porsche 928 (Topass), Nr. 3324/3, rot
  • Ca. 1982: Titel Sbarro Stash Special (Topass), Nr. 3346/7, rot
  • Ca. 1982: Titel Sbarro Stash Special (Topass), Nr. 3346/7, Ass-Logos

• Seltenheit: ◊◊ Wert: €€

 

Advertisements

20 Gedanken zu “Klasse Schlitten (ASS) b

  1. Ich habe die Version mit dem Panther J72. Der Kartensatz ist der gleiche, allerdings mit grüner Rückseite. In dem Spiel mit dem Sbarro-Deckblatt ist mein Lieblingsschlitten Aston Martin Vantage enthalten. Einfach Klasse, diese Quartettreihe!

  2. Dies war auch eine sehr schöne Reihe von ASS. Mein Freund und ich haben auch einige Quartette dieser Reihe in unserer Sammlung – das mit dem „Morgan Plus 8“, dem „Panther J72 V12“, dem „Ferrari 365 GTB“ und dem „Sbarro Stash Special“(erste Version ohne ASS-Logos auf der Kartenrückseite). Leider fehlen mir bei der Ausgabe mit dem „Panther J72 V12“ zwei Karten – die Deckkarte selbst und der Fiat Dino (ausgerechnet die von den Werten beste Karte dieses Spiels…). Letzteres Spiel habe ich auch noch aus meiner Kindheit; das habe ich oft und gerne auf dem Schulhof und auch im Urlaub gespielt… da sind da wohl irgendwann diese beiden Karten verloren gegangen. Naja, das „Pennysammelspiel“ mit dem „Morgan Plus 8“ ist ja vom Kartensatz her komplett identisch. Bei dem Spiel mit dem „Panther J72 V12“ ist nur noch der Alfasud im Spiel mit dem damaligen „neuen“ „Blitztrumpflogo“ ausgestattet, und die Rückseite dieses Spiels ist grün, wie Günter es hier ja auch schreibt. Werde dieses Spiel deshalb auch nicht nochmal komplett kaufen; es wird zwar ab und an bei Ebay angeboten, wird aber in der Regel , wie Chris oben auch anmerkt, recht bzw. zu teuer gehandelt.

    In Zusammenhang möchte ich euch auch noch auf kleine Kuriosität aufmerksam machen, bezüglich eines Spiels aus einer anderen sehr schönen Reihe von ASS, die damals parallel zu dieser Reihe hier lief – und zwar Folgendes:
    Dabei handelt es sich um ein Spiel der ASS-Reihe „Internationale Spitzenklasse“ und zwar die Ausgabe „Pennysammelspiel“ mit dem roten Lotus Elite 502 auf der Deckkarte (auch eines meiner absoluten Lieblingsspiele, wie ich an anderer Stelle bereits erwähnt habe).
    Die Geschichte war so: Mein Freund und ich hatten mal Besuch von einer Freundin und deren Sohn. Wir haben dann eine Runde Quartett mit besagtem Spiel hier gespielt, welches dem Sohn unserer Freundin sehr gut gefallen hat. Später dachten wir uns dann, daß wir ihm eigentlich dieses Spiel zum Gebutstag schenken könnten. Also haben wir dann bei Ebay gesucht und auch ziemlich schnell dieses Spiel gefunden (wird ziemlich oft dort angeboten) und haben es dann für 2Euro(!) ersteigert. Was wir dann allerdings zugeschickt bekamen, ist überaus kurios: Zunächst einmal hat dieses Spiel ein grüne Rückseite (eigentlich kannte ich es bislang nur mit roter Rückseite); zudem ist die Rückseite verkehrtherum auf den Karten aufgedruckt. Okay, dies ist jetzt vielleicht noch nicht so außergewöhnlich. Aber dies nun wohl schon: So hat nämlich die Deckkarte dieses Spiels auch diese beschriebene grüne Rückseite der anderen Spielkarten, und stattdessen steht auf der Spielkarte H4 (Monteverdi 375 L) die Pennywerbung (ebenfalls in grüner Schrift) auf deren Rückseite, die ja eigentlich auf die Rückseite der Deckkarte gehört! Der Kartensatz dieser Version ist übr. mit der Standardversion komplett identisch. Von diesem Fehldruck stand damals in der Artikelbeschreibung des Verkäufers bei Ebay garnichts (er hatte als Bild nur das komplette Spiel in der Plastikbox bei Ebay
    eingestellt – es war also nur die Vorderseite der Deckkarte zu sehen). Wie rar nun dieser Fehldruck wirklich ist, weiß ich nicht (es handelt sich dabei übr. um keine Fälschung – also kopierte oder gescannte Karten – denn so etwas sieht man sofort). Dem Sohn unserer Freundin habe ich dann letztlich meine „Standardversion“ dieses Spiels zum Geburtstag geschenkt; die Fehldruckversion habe ich behalten.

    In diesem Zusammenhang auch noch eine andere Seltsamkeit:
    Dies betrifft ein weiteres ASS-Spiel aus der ASS-Reihe „Die schnellsten Sportwagen“. Es handelt sich dabei um die Top Ass-Ausgabe mit dem „Wolfrace Sonic“ auf der Deckkarte (betrifft beide Versionen – also sowohl die mit der alten roten ASS-Standardrückseite, als auch die mir der späteren ASS-Logo-Rückseite). Bei diesem Spiel findet man bei dem C-Quartett (betitelt mit „Edle Cabrios“ C1, C3 und C4) eine Karte, die da nicht so ganz hereinpaßt – nämlich die Karte C2 (Ford Fiesta Turbo) – denn diese ist betitelt mit „Deutsche Turboautos“. Falls jemand dieses Spiel auch kennt oder besitzt, schaut doch mal nach, ob das bei euch auch so ist.

    Viele Grüsse
    Sandra

    • Sehr interessant mit dem Fehldruck. Sowas kommt nur sehr selten vor. Da hat wohl jemand die Druckplatte für die Rückseite falschrum auf die Walze geschraubt (und darum kam auch die falsche Rückseite auf Deckblatt bzw. H4, da hier alle Karten inkl. Deckblatt auf einem Druckbogen waren). – Das mit dem Fiesta Turbo ist auch bei meiner Version des Spieles so.

      • Interessant; ja so wird dieser Fehldruck wohl enstanden sein. Dies ist auch der einzige Fehldruck dieser Art der mir bekannt ist.

        Was den anderen Fehler (bei dem Top Ass-Spiel „Die schnellsten Sportwagen“ mit der C2 Karte) angeht, so ist das anscheinend wirklich ein Standardfehler bei allen damals veröffentlichten Ausgaben dieses Quartetts.

  3. Korrektur: Habe das oben schon wieder verwechselt (wie bei bei meiner Auflistung der Deckkartenmotive der Spiele bei der „Superautos-Reihe“ von FXS – habe ich dort dann auch korrigiert): Bei dem Spiel mit dem „Panther J72 V12“ ist die Spielkarte, die mir fehlt der Ferrari Dino nicht der Fiat Dino (letzterer kommt in diesem Spiel ja auch gar nicht vor). …bringe diese beiden Modelle aufgrund des ähnlichen Namens anscheinend gerne durcheinander.

      • Das kann schon sein, daß zumindest einige Baureihen des Ferrari Dino den gleichen 6-Zylinder-Motor hatten wie der Fiat Dino. Habe da mal in unseren alten Autoquartettspielen etwas zu diesem Thema recherchiert: So hatte auf jeden Fall die 1972er Version des Ferrari Dino (der mit den noch etwas runderen Formen – Ferrari Dino 246 GT), den gleichen Motor wie der Fiat Dino und sogar in der Regel auch die gleichen Felgen. Spätere Modelle des Ferrari Dino (jetzt mit kantigerem Design – wie der Ferrari Dino 308 GT4) hatten dann allerdings V8-Motoren.
        Was den Namen „Dino“ angeht, meine ich mal gehört zu haben, daß ein Sohn von Enzo Ferrari mit Vornamen Dino heißt (oder hieß?).

        Was das Design des Fiat Dino Coupe betrifft, so ist meines Wissens die Heckpartie dieses Wagens fast zu 100% identisch mit dem damaligen Audi 100 Coupe S (schönes Bild siehe z.B. Karte 5a in „Coupes“ von Piatnik). …dieser Audi war übr. auch ein sehr schöner Wagen auf deutschen Strassen damals – habe dieses Modell aber leider schon ewig nicht mehr im Strassenverkehr gesehen.

        Für Modellautofreunde und -sammler und Liebhaber des Fiat Dino Coupe sei an dieser Stelle noch angemerkt, daß es da von dem französischen Hersteller Joustra seinerzeit ein wunderschönes und auch recht großes (ca. 24cm lang) Blechmodell dieses Fahrzeugs gab. Dieses
        Modell gab es in verschiedenen Farbvarianten (lithografiert!) und sowohl mit Friktionsantrieb als auch mit Kabelfernsteuerung. Dieses Teil ist ein Highlight für jede Modellautosammlung und ein absoluter „Hingucker“ für jede Vitrine. Leider ist, wie sollte es auch anders sein, auch dieses Modell inzwischen sehr gesucht und begehrt und ist in einem guten Zustand nur noch sehr schwer zu bekommen; vor allem dann, wenn der superseltene große Originalpappkarton noch dabei ist, auf dem der Original-Fiat Dino abgebildet war.

  4. Wer sich übr. für das Joustra Fiat Dino Coupe-Modell interessiert, das ich oben hier mal erwähnt hatte, so wird dieses gerade bei Ebay von einem Verkäufer angebotenen (zu finden unter Suchbegriff: „Blechspielzeug Joustra“); in der „häufigeren“ Farbvariante gelb, allerdings bespielt und ohne den Originalpappkarton.

  5. Pingback: Schnelle PKW’S (Bielefelder) | Quartettblog

  6. Hallo,
    habe vorhin den die 1978-Ausgabe: Titel AC ME 3000 (mit Blitztrumpf), Nr. 3212/8, blau für 2 Euro in einem super Zustand erworben. Bei Ebay hab ich gesehen, dass gleiches vor kurzem für 51 Euro wegging. War das nur eine Ausnahme? Da ja für diese Kategorie lediglich nur 2 Diamanten angestzt wurden? Meine Ausgabe hat im übrigen auch eine grüne Schachtel, nicht wie im ebay-Angebot eine rote. Welche ist denn die richtige?

    • The average selling price on Ebay for this game is between 5-10 EUR. I have also seen it being sold for 51 EUR. I have no idea why.

  7. Hallo Dennis, die Version mit dem AC ME 3000 ist auch deutlich seltener als die mit dem Morgan, die oben abgebildet ist und hat insofern auch einen höheren Sammlerwert. 51 Euro ist allerdings auch für diese Ausgabe rekordverdächtig! Und übertrieben, find ich. Ich glaube, die Schachtelfarben tun nichts zur Sache. Gruß, Chris

    • Ein Glück, denn wenn es auch noch verschiedene Preise für andersfarbige Schachteln gäbe, wäre das Chaos mit den Preisbestimmungen noch größer.

  8. Hallo,

    hat jemand von euch die 1979er-Ausgabe dieser ASS-Reihe „Klasse Schlitten“ mit dem Ferrari 365 GTB als Deckkartenmotiv in der Quartettsammlung?

    Mir ist nämlich bei dem Durchsehen der Spielkarten dieser Ausgabe in unserer Sammlung erst kürzlich aufgefallen, daß dort bei manchen der 4er-Quartettgruppen die jeweiligen Überschriften bei diesem Spiel gruppenintern recht uneinheitlich sind (was ja eigentlich doch eher untypisch ist).

    Nun wollte ich hier nur mal fragen, ob dies bei euren Ausgaben dieser 1979er-Ausgabe von „Klasse Schlitten“ auch so ist, oder ob wir da mal irgendwann in der Vergangenheit dieses Spiel mit einen „zusammengewürfelten“ Kartensatz gekauft hatten.

    Viele Grüsse und allen Quartettfreunden hier einen guten Start in das Neue Jahr 2014!

    – Sandra

    • Hallo Sandra,

      da hast du offenbar einen falschen Kartensatz dazwischen, denn die Gruppierungen dieser Reihe sind immer schlüssig. Überhaupt fällt mir nur EIN ASS-Quartett ein, bei dem eine Karte „nicht passt“, nämlich C2 der „schnellsten Sportwagen“ von 1983 (Titel: Wolfrace Sonic).

      Dir und allen Bloggern einen guten Start in ein hoffentlich friedliches, gesundes und quartettreiches neues Jahr.

      Reinhard

      • Hallo Reinhard,

        vielen Dank für die Info! Okay, da hatten wir wohl bei dieser 1979er-Ausgabe der ASS-Reihe „Klasse Schlitten“ irgendwann mal ein Spiel mit einem zusammengebastelten Kartensatz erwischt.

        Stimmt, bei dem großformatigen Top ASS-Spiel „Die schnellsten Sportwagen“ mit dem Wolfrace Sonic als Deckkartenmotiv paßt dieser Ford Fiesta Rallye auf der Spielkarte C2 da irgendwie garnicht in den Kartensatz dieses Quartetts mit hinein. … obwohl recht schnell war der ja auch (… für einen Ford Fiesta…). 😉

        Dieser „Fehler“ mit jener Spielkarte C2 bei diesem Top ASS-Spiel „Die schnellsten Sportwagen“ wurde übr. von ASS auch nicht korrigiert – so haben beide Ausgaben jenes Top ASS-Spiels mit dem Wolfrace Sonic als Deckkartenmotiv exakt den gleichen Kartensatz (also sowohl die frühere Ausgabe, die noch die alte ASS-Standardspielkartenrückseite hatte, als auch die spätere Ausgabe mit der „ASS-Herzchenlogo-Spielkartenrückseite“).

        Dir auch einen guten Start in das Jahr 2014!

        Viele Grüsse

        Sandra

  9. Hallo, Ich habe das Klasse Schlitten 3212/8 und wollte mal fragen, was man dafür bekommen könnte. Vll kann mir hier ja jemand weiterhelfen. Habe auch noch andere Quartette, gibt es irgendwie eine Seite, auf der man sich informieren kann.

    • Hallo Dani, einige Kommentare höher findest du genau zu diesem Quartett einige Anmerkungen zum Sammlerwert! – Ansonsten sind ja hier zu vielen vorgestellten Quartetten Preis-Einschätzungen zu lesen, siehe auch meine Infos-Seite. Gruß Chris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s