Die Maxi-Mini-Quartette (ASS)

Die Maxi-Mini-Reihe von ASS stellt meiner Meinung nach die attraktivste Miniquartett-Serie dar. Erstens sind die Karten mit ca. 6,5 cm Höhe nicht ganz so winzig, so dass man noch keine Lupe braucht. Zweitens sind die Spiele, soweit ich sie kenne, recht interessant, nicht bloß gekürzte Varianten. Hier daher eine Auflistung der technischen Maxi-Mini-Quartette.

4-stellige Nr. (ca. 1977-80):

  • Segelschiffe, Nr. 3300/1, Titel: Dreimaster
  • Sportflugzeuge, Nr. 3301/0, Titel: Cessna
  • Rassige Sportwagen, Nr. 3302/9, Titel: Lancia Stratos
  • Loks, Nr. 3303/8, Titel: Dampflok
  • Feuerstühle, Nr. 3304/7, Titel: Motorrad
  • Panzer, Nr. 3305/6, Titel: Panzer
  • Heiße Rennwagen, Nr. 3306/5, Titel: Tyrell P34
  • Auto-Asse, Nr. 3307/4, Titel: Jaguar XJ-S
  • Flugboote, Nr. 3323/4, Titel: Grumman G-64 Albatros
  • Ferrari, Nr. 3324/3, Titel: Ferrari Modell 312
  • Internationale Polizei, Nr. 3325/2, Titel: Ford Bronco
  • Mini-Flitzer, Nr. 3326/1, Titel: Reliant
  • Europäische Loks, Nr. 3327/0, Titel: E-Lok
  • Der Welt schnellste Motorräder, Nr. 3328/0, Titel S+S Spezial Doppelmotor-Kawasaki
  • Rallye-Asse, Nr. 3329/8, Titel: Lancia Beta
  • Autos, Nr. 3341/2, Titel: Felber Excellence C
  • Schiffe, Nr. 3342/1, Titel: Frachter
  • Rennwagen, Nr. 3343/0, Titel: Ralt RT1

7-stellige Nr. (ca. 1981-83):

  • Die teuersten Autos, Nr. 635 6269/8, Titel: Panther J72
  • Die schönsten Motorräder, Nr. 635 6270/5, Titel: Chopper
  • Die verrücktesten Autos, Nr. 635 6271/4, Titel: Hotrod Bull-Shit
  • Die schnellsten Segelyachten, Nr. 635 6272/3, Titel: Yacht
  • Heiße Feuerstühle, Nr. 645 4521/3, Titel: Motorrad
  • Heiße Renner, Nr. 645 4528/6, Titel: BMW M1
  • Luxus-Flitzer, Nr. 645 4531/1, Titel: Cheetah Geländewagen
  • Tolle Schlitten, Nr. 645 4544/6, Titel: Clenet

Jeweils mit 24 Karten. Details zu Varianten mit und ohne Text in der Titel-Banderole und mit und ohne Spielregelkarte findet ihr in Sandras Kommentaren zum Maxi-Mini-Spiel Rassige Sportwagen. Bei einigen Spielen sind Werbeversionen bekannt. Außerdem gibt es noch viele nicht-technische Schlumpf-, Muppets-, Weltreise-, Tiere- und Märchen-Spiele. Wer ergänzen kann, bitte melden!

27 Gedanken zu “Die Maxi-Mini-Quartette (ASS)

  1. Hallo Chris,

    ich habe mal etwas in unserer Quartettsammlung gestöbert und kann hier vielleicht noch etwas an (Detail-) Informationen beisteuern:

    Hier noch eine kleine Auflistung von drei „nicht-technischen“ aus der „Maxi-Mini-Reihe“ mit Bestellnummer:

    „Pferde“ (Bestellnr.: 3309/2, Deckkartenmotiv: Polnischer Trakehner)

    „Pinocchio“ (Bestellnr.: 3315/4, Deckkartenmotiv: Pinocchio mit gelbem Vogel* auf dem Hut)
    – dieses Spiel ist eines der „Maxi-Mini-Schnipp-Schnapp-Spiele“ mit Bildern von Charakteren aus der damaligen Zeichentrickserie „Pinocchio“ (Copyright 1977 Apollo Film Wien)
    * dieser kleine gelbe Vogel hatte auch einen Namen, dieser ist mir aber inzwischen entfallen, obwohl ich diese Zeichentrickserie damals als kleines Kind gerne im Fernsehen geschaut habe. (… dies wäre doch mal eine Frage für die Fernsehsendung „Wer wird Millionär?“🙂 )

    „Heidi“ (Bestellnr.: 3319/0, Deckkartenmotiv: Heidi)
    – auch dieses Spiel ist eines der „Maxi-Mini-Schnipp-Schnapp-Spiele“ mit Bildern von Charakteren aus der damaligen Zeichentrickserie „Heidi“ (Copyright 1977 Taurus Film GmbH München)

    Nun noch ein paar Spezifizierungen von Deckkartenmotiven der hier oben aufgelisteten „Maxi-Mini-Quartette“:

    „Flugboote“ (3323/4) – Deckkartenmotiv: Grumman G-64 Albatros

    „Rallye-Asse“ (3329/8) – Deckkartenmotiv: Lancia Beta

    „Autos“ (3341/2) – Deckkartenmotiv: Felber Excellence C

    „Die verrücktesten Autos“ (635 6271/4) – Deckkartenmotiv: Bull Shit (Dies ist wirklich kein(!) Scherz – dieses Eigenbau-Hotrod ist in diesem Spiel tatsächlich so betitelt!)

    Dann noch etwas:

    Bei dem „Maxi-Mini-Spiel“ „Luxus Flitzer“ (645 4531/1) (dieses „Maxi-Mini-Spiel“ haben wir ja als Werbequartett von „Dash“, wie ich ja schonmal erwähnte) ist ja das Modell Cheetah Allrad als Deckkartenmotiv abgebildet; und auch in diesem Spiel selbst kommt jener Wagen ja mit exakt dem gleichen Bild, wie er auf der Deckkarte zu sehen ist, vor – nämlich als Spielkarte D3.
    Nun Folgendes: Das D-Quartett dieses Spiels ist überschrieben mit „Spitzen-Amis“ – so ziert dementsprechend auch die Karte D3 des Cheetah Allrad hier die amerikanische Flagge oben rechts (übr. ist exakt dieser Cheetah Allrad mit exakt der gleichen Aufnahme und der Überschrift „Spitzen-Amis“ in dem großformatigen „Top-ASS-Spiel“ „Die schnellsten Sportwagen“ (Deckkartenmotiv: Wolfrace Sonic) zu finden – dort ebenfalls als Spielkarte D3(!) und auch mit amerikanischer Flagge auf der Spielkarte).
    Dies ist aber doch nicht korrekt, oder? Denn der Cheetah Allrad ist doch von der Marke Lamborghini und stammt somit aus Italien.
    So kommt jener Cheetah ja auch in diversen Geländewagenquartetten von FXS, ab den späten 70er-Jahren bis hin zu den späten 80er-Jahren, vor – und zwar dort immer mit der gleichen Aufnahme (ist aber ein anderes Foto als das bei besagten ASS-Quartetten) – bei FXS ist er auch immer richtig als „Lamborghini Cheetah“ betitelt, und auch ist dort immer die italienische Flagge auf der Karte abgedruckt.

    Soviel mal an dieser Stelle.

    Viele Grüsse

    Sandra

    • Hallo, vielen Dank für die Infos, werde das in der nächsten Zeit mal ergänzen. Wenn Heidi und Pinocchio Copyright 1977 haben, dann sind eventuell auch die ersten technischen Maxi-Mini-Spiele aus diesem Jahr, hab das mal geändert. PS: Vielleicht ist es die Ente Gina?

      • Hallo Chris,

        ja stimmt – die Ente Gina war das!

        Diese Copyright-Informationen (hier in diesen Fällen sind das ja Merchandising Produktlizenzen) der jeweiligen Filmfirmen mit der Jahresangabe 1977 sind übr. auf den Vorderseiten der Deckkarten des „Pinocchio-“ und des „Heidi-Maxi-Mini-Quartetts“ rechts neben der jeweiligen Bestellnummer dieser Quartette abgedruckt.

        Da einige frühe (ja auch technische) Spiele dieser „Maxi-Mini-Quartette“ niedrigere Bestellnummern als die Quartette „Pinocchio“ und „Heidi“ dieser Reihe haben, denke ich deshalb auch, daß das Jahr 1977 hier wohl eher für das Erscheinungsjahr der ersten „Maxi-Mini-Quartette“ zutrifft als das Jahr 1978.

        Viele Grüsse

        Sandra

  2. Hi ,
    da wahr Sandra schneller, Ich ziehe meinen Hut vor dir,
    bei pInocchio Schnipp schnapp Spiel Nr.: 3315/4 mit Bandrolen Text liegt folgende Auflistung als Sonderkarte bei:
    3308/3 Märchen ZK Bremer Stadtmusikanten
    3309/2 Pferde
    3312/7 Hunde
    3313/6 Schwarzer Peter
    3314/5 Tierkinder
    3315/4 Pinocchio TK Pinocchio
    3316/3 Sandmännchen TK Sandmännchen mit Sieb
    3317/2 Schwarzer Peter Pix
    3318/1 Schwarzer Peter Biene Maja TK Biene Maya und Fliege
    3319/0 Heidi
    3320/7 Schlumpfparade
    3321/6 Schwarzer Peter Schlümpfe
    3322/5 Die Muppet Show

    63547375 ohne Banderole Weltreise TK Sphinx TK RS Maxi Mini Logo´s

    und ne Frage hät ich noch
    ich hab das Spiel RS Maxi Mini A1 Ford Granada/ F4 Ferai 308 GTB
    welches TK hat dies und könnte ich es von jemanden kopieren der dies hat,

    Noch ne schwellgerrei das Spiel Mini Flitzer ist (Nach meiner Meinung) eins der iinterressantesten Quartette überhaupt zu sehen sind z.B.:
    Reliant Dreirad
    Trojan Heinkel 200
    Wiliam 225
    William Spezial
    Lampretta
    Austin Mini Moke
    und last euch von den anderen Karten überraschen

    so viel Spass euch noch
    wird wohl ein nasser Flohmarkt Sonntag

    ottawah

    • Hallo Ottawah,

      oh ja, du hast recht, bei unserem „Maxi-Mini-Spiel“ „Pinocchio“ und auch bei unserem „Maxi-Mini-Spiel“ „Heidi“ ist ja jeweils auch noch diese Zusatzwerbekarte mit dabei, auf der exakt diese anderen „Maxi-Mini-Quartette“ mit Bestellnummer aufgelistet sind, die du hier noch aufgezählt hast! … nach diesen Zusatzwerbekarten habe ich gestern Abend gar nicht geschaut. (Leider sind aber ja auf diesen Zusatzwerbekarten keine Bilder der Deckkarten der dort aufgelisteten „Maxi-Mini-Quartette“ zu sehen.)

      Stimmt, dieses „Maxi-Mini-Quartett“ „Mini-Flitzer“ enthält in der Tat eine ganze Reihe sehr ausgefallener Modelle! (Auch sehr cool ist der Wagen dort auf der Spielkarte C2 – Vanquard Spezial – ein sehr futuristisch anmutendes Dreirad!)

      Übr. dieses „Maxi-Mini-Spiel“, bei dem dir die Deckkarte fehlt, ist das Spiel „Auto-Asse“ (3307/4) (Deckkartenmotiv: Jaguar XJ-S (Bild: siehe Chris‘ „Maxi-Mini-Deckkartenauswahl“ oben))

      Viele Grüsse

      Sandra

  3. Hallo,

    ich hab hier noch ein Spiel zur Ergänzung:
    3328/0 Der Welt schnellste Motorräder (Cover: S+S Spezial Doppelmotor-Kawasaki auf Salzsee).

    Gruß,
    Mischa

  4. Danke Sandra
    toll das es so eine Platttform gibt für Quartett Liebhaber,
    Nochmals Danke an allen die hier aktiv daran teilnehmenm
    denn erst dadurch wird so ein Blog erst interressant.

    mit 4 Grüßen Ottawah

  5. Hallo Chris
    eigentlich eine nicht öffentliche Frage, jedoch ich sah deine interne EMail Adresse nicht (Kontakt)
    Wie weit darf ich deine Bilder mir runterladen und verwenden? Das gleiche mit den Informationsdaten, wie weit darf man sie nutzen, nur privat, öffentlich mit Quellenhinweis mit oder ohne deine Zustimmung?
    Tja rechtliche Geschichte.
    Großes Lob von mir für deinen tollenBlog
    Ottawah

    • Adresse, E-Mail-Adresse und rechtliche Hinweise sind unter „About“ zu finden. Privat kannst du Bilder und Textinfos verwenden, für die Veröffentlichung (online oder print) bitte nicht, bzw. nur mit ausdrücklicher Zustimmung von mir.

  6. Hallo,kurze Ergänzung zu Sandra :
    Du hast mit dem Cheetah recht,das war eine Studie von Lamborghini,quasi der Vorläufer zum LM-002 Geländewagen.
    Ich Glücklicher durfte übrigens einmal so einen LM-002 quer durch München fahren,ein einmaliges Erlebnis !!!
    LG…..Tobias

    • Hallo Tobias,

      ja, da haben die Redakteure bei FXS damals wohl besser recherchiert als diejenigen von ASS, zumindest was das Herkunftsland des Lamborghini Cheetah angeht.

      Ja, das glaube ich, daß diese Fahrt ein tolles Erlebnis war!

      Viele Grüsse

      Sandra

      • Der Cheetah von 1977 war der Vorläufer-Prototyp vom Lambo LM 001 von 1981, der seinerseits Vorläufer des LM 002 war. Er wurde im Auftrag des US-Unternehmens MTI für die US-Army als möglicher Nachfolger des Jeep entwickelt und hatte einen Chrysler-V8-Motor. Daher ist die USA als Herkunftsland nicht so ganz abwegig. Bei Wüstentests in Kalifornien gab es übrigens einen Totalschaden und MTI verlor die Ausschreibung… (lt. meinem Lamborghini-Buch).

  7. Hallo Chris,

    interessant, einige dieser Details, die du hier bezüglich des Cheetah nennst, kannte ich bislang noch nicht. Da lagen dann die Redakteure von ASS also doch nicht so verkehrt.

    Ist dein Buch über die Marke Lamborghini zufälligerweise von dem Autor Serge Bellu und trägt den Titel „Lamborghini – Alle Modelle bis heute“ (erschienen im „Motor Buch Verlag“)?

    Viele Grüsse

    Sandra

  8. Huhu,
    kleine Frage bin vor einiger Zeit über etwas, wie ich finde Kurioses, gestolpert, komme irgenwie nicht weiter. Da oben ja auch die Minis von FXS immer wieder angesprochen wurden. —
    http://www.bilder-hochladen.net/files/j8ep-10h-2de5-jpg.html
    http://www.bilder-hochladen.net/files/j8ep-10g-1c65-jpg.html
    http://www.bilder-hochladen.net/files/j8ep-10f-a907-jpg.html

    no 92530 FXS

    gibt es da mehrere Versionen, bzw. gehört da dieses Quartett überhaupt dazu, oder ein Anderes – Spiel heist ja GP und Quartett „Rennwagen“…

    Fragen über Fragen, gefunden habe ich noch nichts – bei ebay bin ich auch zu blöd, glaube ich🙂

    Gruß
    Frank
    ps, sorry, bin kein Sammler, stöbere aber Second Hand und Flomis und bin auf der Suche nach Spielen, da nehme ich immer gerne auch mal Quartetts mit , die dann -ich gestehe- früher oder Später bei ebay landen

    • Hallo,
      ein interessantes Spiel. Das abgebildete Mini-Quartett gehört meines Wissens dazu, es existiert aber auch separat. Es gibt auch noch ein Rallye-Spiel in ganz ähnlicher Machart. Gruß, Chris

  9. Pingback: Der neue ASS-Quartettkatalog von Gerolf Wüst | Quartettblog

  10. I have a French version from ‚Auto-Asse‘, re-issued by Nathan. Interestingly some cards are different (they put more French cars – 8 – into the game). I will post a picture tomorrow. The front card shows a Renault 17.

  11. Stimmt die Artikelnummer beim Quartett Heisse Renner? Bei mir hat das Quartett mit dem Titelbild BMW M1 die Nr. 6454528/6. Ansonsten d’accord.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s