Luxus Limousinen und Exclusivmodelle (FX Schmid)

Das FX Schmid Supertrumpf-Quartett Nr. 53210 Luxus-Limousinen und Exklusivmodelle hat den DeLorean auf dem Titelblatt sowie BMW M1 Procar, Lotus Esprit und Mazda RX-7 Wankel bei den Spielkarten.FX Schmid 53210 • 1981-82 • Titel: DeLorean DMC-12 • Der DeLorean Edelstahl-Flügeltürer auf dem Deckblatt war zum Erscheinen dieses Quartetts noch nicht als Zeitmaschine bekannt, sondern als Flop erster Güte. Der Firmengründer John DeLorean neigte zu unsolidem Lebenswandel und hätte damals tatsächlich einen Fluxkompensator gebraucht, um Fehlentscheidungen und Gaunereien zu korrigieren, die die Marke DeLorean und ihn selbst nach einigen Tausend produzierten Autos ruinierten. Nichtsdestotrotz ein tolles Titelmodell! Ähnlich spektakulär auch die anderen Sport- und Luxuswagen im Spiel – meine Favoriten: Maserati Merak, Lamborghini Countach (mit riesigem Heckflügel), BMW M1, Mazda RX-7 Wankel, Rolls-Royce Camargue, Jaguar XJ 5.3, Sbarro Royale, Bertone Uracco und der eigentlich potthässliche Cadillac Seville „Elegante“. Die Fahrzeugmischung erinnert an die Superautos-Quartettserie, deren letzte Ausgabe ebenfalls die Nr. 53210 trug. Das Nachfolger-Quartett von 1982 hieß dann Tuning Cars und tolle Schlitten, mit vielen gleichen Karten (aber ohne den DeLorean). • Seltenheit: ◊◊-◊◊◊ Wert: €€

Werbeanzeigen

Citroën (Sedco SA)

Das Citroen-Quartett mit jeweils 6 Karten pro Automodell enthält Citroën CX, DS, Mehari, Citroën-Maserati SM, 2CV und GS mit Lupen-Tachometer. Citroën o. Nr. • 1974 • Titel: Logo (auf Regelblatt) • Dieses „Spiel der 6 Citroën Modelle“, wie es im beiliegenden Regel-Faltblatt genannt wird, ist für mich eines der schönsten Werbe-Autoquartette überhaupt. Genau gesagt handelt es sich hierbei sogar um ein Sextett: Für jedes Automodell gibt es 6 Karten von a bis f, die nach der klassischen Spielregel gesammelt werden. Technisch lässt es sich daher leider nicht spielen. Dafür sind die Fotos toll und außergewöhnlich! Denn die Autos werden meist nicht komplett abgebildet, sondern in teilweise recht abstrakten Ausschnitten, was wohl den avantgardistischen Charme der Marke Citroën unterstreichen sollte. Die Bilder zeigen z. B. markant designte Scheinwerfer, Fahrzeughecks, Cockpits und Armaturen, etwa den innovativen Lupen-Tachometer des Citroën GS. Neben diesem rostfreudigen Mittelklässler sind enthalten: Citroën „Ente“ 2CV, deren Open-Air-Version Mehari, die ehrwürdige „Göttin“ DS, der Raumkreuzer CX und der Citroën-Maserati SM, Ergebnis der seltsamsten Kooperation der Autogeschichte. Schade, dass man auf ein richtiges Deckblatt verzichtet hat. Stattdessen ist ein dreisprachiges Regel-Faltblatt beigelegt, das eine Schweizer Herkunft des Spiels nahelegt. • Seltenheit: ◊◊◊◊ Wert: €€€€

Superautos (FX Schmid) d

Dieses Autoquartett der Superautos-Serie Nr. 53222 von FX Schmid ist im Querformat und enthält Sportwagen, US-Cars und Stylingstudien, wie z.B. Bertone Uracco, Monteverdi Hai, Ferrari Dino 308 GT, Ford Lincoln Continental, Chevrolet Corvette Stingray, Lamborghini Espada und Sbarro Tiger.FX Schmid 532 22 • 1975 • Titel: Chevrolet Corvette • Frohes Neues! Zu meinen persönlichen Lieblingsspielen gehören seit jeher die Superautos-Quartette von FX Schmid – darum hol ich zum Jahresstart mal wieder eine Ausgabe dieser bildschönen Querformat-Serie aus der Kiste. Das Titelbild rockt vielleicht nicht so, dafür aber der Inhalt mit Monteverdi 375 C und Hai 450 SS, Lamborghini Espada und Jarama (letzten Sommer mal in echt gesehen, tolles Auto!), Rolls-Royce Phantom und Corniche und vielen Designklassikern von Bertone, Frua, Pininfarina und mehr.

Aus Spaß habe ich diese Ausgabe gründlich mit der Vorgänger- bzw. der Nachfolger-Version verglichen. Wie erwartet, sind die meisten Karten auch hier enthalten, jedoch in komplett anderer Reihenfolge. 26 Autos kommen schon im 74er-Spiel vor (bei einem, dem Rolls-Royce Croniche/Corniche, wurde der Tippfehler korrigiert). 19 Autos sind noch im 76er-Spiel dabei (Lancia HF und Porsche 911 Turbo mit anderen Preisangaben, Montiverdi/Monteverdi Hai endlich mit richtiger Schreibweise). Insgesamt vier Autos tauchen ausschließlich in der abgebildeten 75er-Ausgabe auf: 1b Ferrari Dino 308 GT, 1d Ford Lincoln Continental (grandioses Bild!), 2a Cadillac Fleetwood 60 Special und 2b Buick Riviera. Drei davon seht ihr hier im Scan, aber für den eleganten Buick müsst ihr euch das Quartett schon selbst besorgen 😉 Hier gehts zur kompletten Auflistung der Superautos-Spiele. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: ca. €€€

Turbos (Schmidt)

Das Turbos-Autoquartett von Schmidt Spiele hat den Spitzentrumpf und die Spielkarten von Berliner und enthält Corvette, Renault 5 Alpine, Ford Zakspeed Capri, Mitsubishi Lancer, Audi Quattro, BMW M1 Procar und die Smiley-Rückseite.Schmidt (631) 8334 • ca. 1982 • Titel: Duntov Turbo Corvette • Eines der schärfsten 80er-Autoquartette, wie ich finde! Der Turbolader wurde damals zum Synonym für alles was schnell, laut und sportlich unterwegs war. Selbst die eigentlich biederen Volvo 244, Alfa Romeo Alfetta, Nissan Skyline oder Peugeot 604 profitierten vom Turbo-Bonus. Für wesentlich mehr Aufregung sorgten natürlich die Turbo-Powerpakete vom Schlage Mitsubishi Lancer 2000, Renault 5 Alpine, Audi Quattro, Lotus Esprit oder Porsche 911, ganz zu schweigen von einigen mörderisch wirkenden Rennwagen wie BMW M1 Procar oder gar Ford Zakspeed Turbo Capri! Dieses Spiel gibt es mit gleichen Karten und gleichem Namen auch von:

  • Berliner Spielkarten, Nr. 631 8331, Titel: Duntov Turbo Corvette
  • Pelikan, Nr. 75B 519, Titel: Renault 5 Turbo

Gelegentlich taucht auch eine markenlose Schweiz-Variante (von Carlit) mit Nr. 5301 und Titel Renault 5 Turbo auf. Hier enthalten die Karten nur halb so viele Angaben, diese aber in deutsch und französisch. • Seltenheit: ◊◊◊-◊◊◊◊ Wert: €€€

Ach ja:

Entspannte Weihnachten wünsch ich euch und immer ein schönes Quartett unterm Baum!

Schnelle Renner einst und jetzt (FX Schmid)

Das alte Autoquartett Schnelle Renner einst und jetzt von FX Schmid München, Nr. 59122, hat Mercedes-Benz 450 SL und S Kompressor (1927) auf dem Deckblatt und enthält u.a. BMW 507 und 328 Mille Miglia, Ferrari 275 GTS und 206 Dino, Maserati Merak und Mexico.F. X. Schmid 59122 • 1974 • Titel: Mercedes-Benz 450 SL + S Kompressor • Heute im Geschichtsunterricht: Mercedes, Alfa, Fiat, Maserati, Ford, Porsche usw.! Jede Automarke in diesem Quartett ist nämlich mit vier Modellen aus verschiedenen Epochen vertreten. Bei Ferrari sind es etwa der 365 GTB/4 sowie 206 Dino (der Flügeltürer vom  Superautos-Quartett 1972), 275 GTS und 250 GT Berlina. Außerdem im Fuhrpark: Legenden wie Mercedes-Benz 300 SL, BMW 507, Maserati Frua 4.2., Porsche 356 A, zweimal Ford Mustang, ein toller goldener Alfa Romeo Montreal – aber seltsamerweise kein einziger britischer Sportwagen. Mit vielen seltenen oder sogar einzigartigen Autobildern und hell- oder dunkelblauer Rückseite. Hier findest du eine Auflistung der „einst und jetzt“-Serie. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€€

Traumautos (FX Schmid)

Das Traumautos-Quartett von FX Schmid München hat einen Rolls-Royce auf dem Titelblatt und zeigt Lamborghini Espada, Mercedes 600 Pullmann, Duesenberg J Torpedo und andere Oldtimer.FX Schmid 52722 • 1971 • Titel: Rolls-Royce • Dieses Spiel enthält eine Mischung aus Fahrzeugen, die schon beim Erscheinen Oldtimerstatus hatten, und Luxus- und Sportwagen der damaligen Gegenwart. Darunter befinden sich reihenweise Klassiker der Automobilgeschichte, etwa der mächtige Duesenberg, mehrere Rolls-Royce, ein Mercedes 540 K,  klangvolle italienische Marken (De Tomaso Mangusta, Lamborghini, Ferrari und Bizzarini) und schließlich der Mercedes 600 Pullmann, Inbegriff des fahrbaren Luxus! Die Bilder sind schön coloriert, wie man es auch z. B. von den alten Superautos- und Markenquartetten von FX Schmid kennt.

Hier alle Spiele der Reihe:

  • 1967–68: Traumautos früher – heute, Nr. II/73 52722, Titel: Duesenberg-J-Torpedo
  • 1967: Schöne Autos einst + jetzt, Nr. 66825, Titel: Lamborghini Miura (Geschenkbox)
  • 1969: Traumautos, Nr. 52722, Titel: Rolls-Royce Silver Ghost
  • 1970: Traumautos, Nr. 52722, Titel: Rolls-Royce auf Gelb
  • 1971: Traumautos, Nr. 52722, Titel: Rolls-Royce auf Gelb
  • 1972: Traumautos, Nr. 52722, Titel: Rolls-Royce auf Gelb
  • 1973: Traumautos, Nr. 52722, Titel: Mercedes-Simplex o. a. Vorkriegs-Oldtimer
  • 1974: Traumautos, Nr. 52722, Titel: Mercedes-Simplex o. a. Vorkriegs-Oldtimer

Man muss allerdings sagen, dass sich FX Schmid nicht besonders viel Mühe mit dieser Quartettreihe gegeben hat: Die Ausgaben ab 1970 haben alle komplett den gleichen Kartensatz (und dabei waren colorierte Bilder damals längst nicht mehr der neueste Stand der Quartetttechnologie). • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€

 

Frohe Festtage wünsch ich allen Quartettblog-Lesern – und immer ein schönes Autoquartett auf dem Gabentisch!

Cabriolets und Luxus Coupés (FX Schmid)

Das alte Supertrumpf-Autoquartett 52010 von FX Schmid enthält Cabriolets und Luxus Coupes auf 24 Karten, etwa DeLorean, den sechsrädrigen Panther Six, Porsche 924 Carrera GT, Alfetta GTB, Morgan Plus 8 und Golf GTI Cabrio.FX Schmid 52010 • 1983 • Titel: Toyota Celica • Dieses hübsche 80er-Jahre-Autoquartett hat eine Besonderheit: Es handelt sich um eine Ausgabe mit nur 24 Karten, die im April 1983 erschienen ist! Die normale Ausgabe mit 32 Karten hat noch einen Kreis oben links auf dem Deckblatt mit der Aufschrift NEU und stammt von 1981 oder 1982. Auf der Rückseite des Deckblatts ist aber in allen Fällen © 1981 angegeben. Okay, nun zum Quartett selbst – es enthält ein paar wirklich tolle und teilweise recht bizarre Sportwagen: Porsche 924 Carrera GT, DeLorean DMC 12, Golf GTI Cabrio, Alfetta GTV,  Bristol 412 Convertible S3 (hässlich aber selten!), Morgan Plus 8, außerdem ein sechsrädriger Panther Six und ein niedlicher Kitcar namens TX Tripper.

Hier weitere 24-Karten-Versionen der 1981er-Serie von FX Schmid (Infos zum Teil über Reinhards Webseite/Tauschangebote auf quartettsammler.de):

Auch später veröffentlichte FX Schmid mehrfach Sonderauflagen mit 24 Karten (zu den Jahrgängen 1984, 1985, 1990) bzw. 28 Karten (1994, 1996). Vielleicht waren diese Quartette damals günstiger als die üblichen und wurden über Billigläden verkauft. • Seltenheit: ◊◊◊ Wert: €€